Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
https://www.lwl.org

URL dieser Seite: https://www.lwl.org/pm47471



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 15.03.19

Zeche Nachtigall ruft zur "Lampenschicht"
Alles rund um die Geschichte der Grubenlampe

Witten (lwl). Ohne Geleucht ist die Arbeit unter Tage nicht möglich. Um seine Entwicklung vom Kienspan über die Froschlampe bis hin zur modernen Sicherheitsgrubenlampe geht es bei der nächsten Lampenschicht, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Samstag (23.3.) in sein Wittener Industriemuseum einlädt. Experte und Sammler Wolfgang Dudek bringt in der Zeit von 15 bis 17 Uhr Licht ins Dunkle und erzählt im Nachtigallstollen die Geschichte der Grubenlampe.

Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren erfahren dabei alles über Herkunft, Einsatz und Wandel des bergmännischen Geleuchts. Merkmal all der unterschiedlichen Ausführungen ist der stabile Haken, der zur Befestigung am Ausbau oder der Bekleidung dient.
Höhepunkt der zweistündigen Lampenschicht auf Zeche Nachtigall ist ein gemeinsamer Gang durch die Flözstrecke mit "offenem Geleucht". Zum Abschluss trifft sich die Gruppe zum Imbiss und Austausch mit dem Grubenlampen-Liebhaber, der so bereits einen kleinen Vorgeschmack auf die alljährlich stattfindende Grubenlampenbörse im November gibt.

Eine Anmeldung unter Tel. 02302 9366410 ist noch bis zum 21. März möglich. In den 15 Euro Kosten pro Person sind Eintritt und Imbiss enthalten.

Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Mona Neugebauer, LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Tel. 02302 93664-20
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Die Grubenlampen leisteten den Bergleuten treue Dienste. Heute erstrahlen sie im neuen Glanz.
Foto: LWL/Appelhans


Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: https://www.lwl.org/pressemitteilungen