Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
https://www.lwl.org

URL dieser Seite: https://www.lwl.org/pm46948



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 10.01.19

Magie für Kinder
Zauberer Emmello im Ziegeleimuseum Lage

Lage (lwl). Zauberspaß zum Lachen, Staunen und Mitmachen steht am Sonntag (20.1.) auf dem Programm des Ziegeleimuseums Lage. Ab 15 Uhr lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) junge und erwachsene Freunde der Zauberkunst zur Vorstellung von Zauberer Emmello ein.

Das Programm "Schlangenzauber" beschert verblüffende Tricks und zauberhafte Überraschungen. Bei Uwe Möller-Lömke, alias Zauberer Emmello, werden die Zuschauer zum Mitmachen animiert und so selbst zu umjubelten Zaubermeistern.

Die Vorstellung eignet sich für Kinder ab vier Jahren. Karten sind nur an der Tageskasse im LWL-Industriemuseum erhältlich und kosten 3 Euro pro Person.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Regina Latyschew, LWL-Industriemuseum Ziegelei Lage, Tel. 0151 40635050
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Zauberer Emmello zeigt Magisches im Ziegeleimuseum Lage.
Foto: Emmello


Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: https://www.lwl.org/pressemitteilungen