Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
https://www.lwl.org

URL dieser Seite: https://www.lwl.org/pm44359



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 21.03.18

Filmabend "Alles ist erleuchtet" im LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen

Hattingen (lwl). Am Mittwoch (28.3.) um 19 Uhr zeigt der Landschaftsverband-Lippe (LWL) in seinem Industriemuseum Henrichshütte Hattingen das Roadmovie "Alles ist erleuchtet" (USA 2005, 105 Min., FSK 12) von der Regisseurin Liev Schreiber nach der Romanvorlage von Jonathan Safran Foer. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Förderverein des Industriemuseums statt. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.

Zum Inhalt: Jonathan ist mit ganzer Seele ein Sammler. Während andere Menschen Briefmarken oder Teetassen sammeln, sammelt Jonathan Familienerinnerungen: Fotos, Postkarten, falsche Zähne, eine Hand voll Erde - alles, was ihm lieb ist, kommt in kleinen Plastiktüten in seine Sammlung. Mit dem Tod seiner Großmutter erhält er ein Foto von seinem Großvater mit einer ihm unbekannten Frau. Auf der Rückseite der Fotografie findet sich der Vermerk "Trachimbrod 1940". Er beschließt, sich auf die Reise in die Ukraine zu machen, um das Dorf Trachimbrod zu suchen und die Frau zu finden, die seinen Großvater 1942 vor den Nazis gerettet hat. Gemeinsam mit seinem Reiseführer, einem alten Ukrainer, dessen Enkel Alex sowie dem Hund Sammy Davis Junior, macht sich Jonathan in einem alten, klapprigen Auto auf eine Reise in seine Vergangenheit.

Beim nächsten Filmabend am 25. April zeigt das LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen die Literaturverfilmung "Gottes Werk und Teufels Beitrag" nach einer Romanvorlage von John Irving mit Tobey Maguire und Michael Caine in den Hauptrollen.

Veranstaltungsort:
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33
45527 Hattingen
http://www.lwl-industriemuseum.de

Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Delia Pätzold, LWL-Industriemuseum Henrichsütte, Telefon: 02324 9247-118
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Eingang zum „Hüttenkino“ in der Gebläsehalle.
Foto: LWL


Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: https://www.lwl.org/pressemitteilungen