Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
https://www.lwl.org

URL dieser Seite: https://www.lwl.org/pm44255



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 09.03.18

Vortrag mit Architekt Volker Staab
Die Woche im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Münster (lwl). Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster bietet in der kommenden Woche vom 12. bis 18. März ein Programm mit Führungen und Workshops an. Am Montag (12.3.) spricht Architekt Volker Staab um 19 Uhr in der Reihe "Architektur im Kontext" im Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Der Eintritt ist frei.

Der Architekt Prof. Dr. Volker Staab ist am Montag (12.3) um 19 Uhr im Rahmen der Vortragsreihe "Architektur im Kontext" zu Gast im LWL-Museum für Kunst und Kultur. Das Büro Staab Architekten plante den Neu- und Umbau des Kunstmuseums. Zum elften Mal richten der Bund Deutscher Architekten (BDA Münster - Münsterland) und der LWL die gemeinsame Vortragsreihe aus. Inhaltlicher Schwerpunkt der Vorträge sind die Reflexion und Vermittlung von kontextbezogenem Bauen. Der Eintritt ist frei.

In der Reihe "Kunstgeschichten" geht es am Dienstag (13.3.) um 15 Uhr um "Körperkulte". Wöchentlich beleuchtet diese Führung ein bestimmtes Thema oder Ereignis der Kultur- und Landesgeschichte. Am Freitag (16.3.) ist die Epoche der Renaissance um 14.30 Uhr Thema eines Rundgangs. Am Samstag (17.3.) und Sonntag (18.3.) gibt es zudem jeweils um 15 Uhr eine Überblicksführung durch die Sammlung. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenfrei, es gilt der übliche Museumseintritt (8 Euro, ermäßigt 4 Euro).

Die jungen Besucher können am Wochenende in den Ateliers kreativ sein. Beim Workshop "Bildschöner Samstag" (17.3.) ab 10.30 Uhr lautet für alle Sechs- bis Zehnjährige das Motto "Verwandelt & verschwommen". Im Mukuku-Klub für Vier- bis Sechsjähre lautet das Thema um 10.30 Uhr "Formbar". Am Sonntag (18.3.) findet der Workshop "Minimaler" für Kinder von zwei bis fünf Jahren und ihre Eltern, Großeltern, Tanten oder Onkel zum Thema "Fantastische Formen" statt. Der Workshop beginnt um 10.15 Uhr. Der Teilnahmebeitrag für die Workshops beträgt 7 Euro pro Person zuzüglich des Eintrittspreises. Für Kinder bis einschließlich fünf Jahre ist der Eintritt frei. Kinder ab sechs Jahren zahlen einen reduzierten Eintritt von 1 Euro. Eine Anmeldung für die Kinderworkshops wird bis Freitagmittag beim Besucherservice erbeten (besucherbuero@lwl.org oder Telefon 0251 5907 201).

Das gesamte Programm im Überblick:

Montag, 12.3.
19 Uhr Vortragsreihe "Architektur im Kontext" mit Prof. Dr. Volker Staab

Dienstag, 13.3.
15 - 16 Uhr Kunstgeschichten: Körperkulte

Freitag, 16.3.
14.30 - 15.30 Uhr Rundgang: Renaissance

Samstag, 17.3.
10.30 - 12.30 Uhr MuKuKu-Klub: Formbar
Workshop für Vier- bis Sechsjährige
10.30 - 12.30 Uhr Bildschöner Samstag: Verwandelt & verschwommen
Workshop für Sechs- bis Zehnjährige
15 - 16 Uhr Überblick: Kunstgespräche zur Sammlung

Sonntag, 18.3.
10.15 - 12.15 Uhr Minimaler: Fantastische Formen
Workshop für Zwei- bis Fünfjährige
15 - 16 Uhr Überblick: Kunstgespräche zur Sammlung


Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Nora Staege, Telefon 0251 5907-311, presse.museumkunstkultur@lwl.org
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 18.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 125 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Blick ins Foyer des LWL-Museums für Kunst und Kultur
Foto: LWL/Christian Richters


Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: https://www.lwl.org/pressemitteilungen