Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
https://www.lwl.org

URL dieser Seite: https://www.lwl.org/pm43700



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 29.12.17

Queen, The Wall und Tabaluga im LWL-Planetarium
Musikshows im Januar im Sternentheater

Münster (lwl). Im Januar sind wieder zahlreiche Musikshows im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster zu sehen und zu hören.

Am Freitag (5.1.) verwandelt um 19.30 Uhr die Show "The Wall" den Sternensaal im LWL-Museum für Naturkunde in ein Spektakel. Die Musik der Band Pink Floyd ist ein Meilenstein in der Rockgeschichte. Die Show projiziert mit ihrenMultimedia-Choreographien einen Bilderwirbel an die Kuppel. Die Show ist geeignet für Erwachsene und Kinder ab 14 Jahre.

Am Samstag (13.1.) wird um 12 Uhr "Tabaluga und die Zeichen der Zeit" gezeigt. Der Rockmusiker Peter Maffay hat die Songs zu dieser Show geschrieben. Der kleine, grüne Drache Tabaluga erlebt Abenteuer zum Thema "Zeit" unter der Kuppel des Planetariums. Tabaluga wird auch am Freitag (26.1.) um 19.30 Uhr im Planetarium gezeigt.

Am Freitag (19.1.) steht um 19.30 Uhr "Queen - Heaven" auf dem Programm. Zu kuppelfüllenden 360-Grad-Fulldome-Licht- und Lasereffekten erklingen die größten Hits der britischen Ausnahmeband um Sänger Freddie Mercury. Einige der bekanntesten Videoclips werden an die Kuppel geworfen. Für die rund 75-minütigen Show mit der Musik der Rockband Queen gilt eine Altersempfehlung ab 14 Jahren.


Eintritt: Tabaluga 5,50/3 Euro, The Wall und Queen 10 Euro (8 Euro ermäßigt),
Vorverkauf und Abendkasse: Das Museum bittet um rechtzeitigen Kartenkauf an der Museumskasse. Karten können auch per Vorkasse erworben werden. Nach Eingang des Betrages werden die Karten für die Veranstaltung an der Abendkasse hinterlegt. Keine Reservierungen möglich. Telefon 0251 591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14-15.30 Uhr).
Parken: Kostenpflichtige Parklätze (4 Euro) vorhanden. Kostenlose Parkplätze stehen in der Nähe, z.B. am Mühlenhof-Freilichtmuseum, zur Verfügung.

Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Die Musikshow „Queen - Heaven“ ist im Planetarium des LWL-Museums für Naturkunde zu sehen.
Foto: Queen Productions Limited


Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: https://www.lwl.org/pressemitteilungen