LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 19.01.15

Presse-Infos | Kultur

Elektronikmusiker Bernd Kistenmacher gibt Konzert in Münster

Live-Elektronikmusik unterm Sternenhimmel im LWL-Planetarium

Bewertung:

Münster (lwl). Der Elektronikmusiker Bernd Kistenmacher kommt am Samstag (31. Januar), 19.30 Uhr, für ein Live-Musikkonzert ins Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) nach Münster. An diesem Abend wird Kistenmacher die Musik seines neuen Solo-Albums "Paradise" vorstellen, das im Dezember des vergangenen Jahres erschienen ist. "Paradise" ist eine musikalische Reflektion des Berliner Künstler "über das verlorene Paradies und die Frage, weshalb wir zerstören, was wir am meisten lieben."

Zur Musik von Bernd Kistenmacher werden eigens für das Konzert produzierte Animationen des Künstlers Andreas Schwietzke in der Planetariumskuppel gezeigt. Bernd Kistenmacher nennt seine Musik "symphonisch-elektronische Musik". "Ich schöpfe aus dem Unerwarteten Inspiration und überrasche meine Zuhörer mit immer neuen Brückenschlägen zwischen den unterschiedlichsten Klangwelten", so Kistenmacher.

Kistenmacher hat in mehr als 20 Jahren 25 Solo-Alben veröffentlicht und auf vielen Konzerten im In- und Ausland gezeigt, dass elektronische Musik "Live-Potential" hat. So hat er seine früheren Alben in Clubs, Konzertsälen und Planetarien z. B. in Berlin, Bochum, Jena und Paris vorgestellt. Er arbeitet gelegentlich auch als Gast-Autor für Musikmagazine und gibt Synthesizer- und Recording-Workshops.

Die Teilnehmerzahl für das Konzert ist auf 250 Personen begrenzt. Der Vorverkauf läuft. Tickets sind zum Preis von 22 Euro/ermäßigt 19 Euro erhältlich und können dienstags bis sonntags im LWL-Museum für Naturkunde in Münster erworben werden. Kartenreservierung unter Telefon 0251 591 6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14 -15.30 Uhr). Die Karten müssen zwei Stunden vor dem Konzert abgeholt werden, sonst verfallen sie.

Informationen: http://www.berndkistenmacher.com



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos