LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 27.05.14

Presse-Infos | Der LWL

Kommunalwahl: CDU bleibt stärkste Fraktion im LWL

SPD erreicht 33,2 Prozent

Bewertung:

Münster (lwl). Die CDU bleibt mit voraussichtlich 49 von 125 Sitzen die größte Fraktion im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL): Bei den Kommunalwahlen am Sonntag (25.5.) errangen die Christdemokraten westfalenweit 38,0 Prozent der Stimmen (2009: 38,7%, 43 von 106 Sitzen).

Die SPD kam mit 33,2 Prozent der Stimmen auf 43 Mandate (2009: 31,4%, 35 von 106 Sitzen) in der Landschaftsversammlung, dem so genannten Westfalenparlament der 27 westfälischen Kreise und kreisfreien Städte in Münster. Die Landschaftsversammlung des LWL setzt sich so zusammen, wie bei den Kommunalwahlen in ganz Westfalen-Lippe gewählt wurde.

Bündnis 90/Die Grünen blieben prozentual gleich (10,8%) und werden voraussichtlich mit 14 Sitzen im LWL vertreten sein (2009: zwölf Stimmen). Die Linke hat 4,4 Prozent und sechs Sitze (2009: 4,3%, fünf Sitze) errungen. Die FDP verlor in Westfalen-Lippe 4,3 Prozentpunkte und erringt damit fünf Sitze (4,2%; 2009: 8,5% und neun Sitze) in der Landschaftsversammlung.

Die Alternative für Deutschland (AfD) käme erstmals mit drei Sitzen (2,2%) in die LWL-Landschaftsversammlung, die Unabhängigen Wählergemeinschaften (FW NRW) hätten zwei Sitze (1,8%; 2009: 2,0% und zwei Sitze), die Piraten ebenfalls zwei Sitze (1,5%). Die Unabhängige-Bürger-Partei (UBP) hat voraussichtlich einen Sitz errungen.
Die sonstigen Parteien erreichten am vergangenen Sonntag westfalenweit 3,9 Prozent (2009: 4,3%), aber kein Mandat im LWL.

Hintergrund
Ein direkt gewähltes Mitglied des "Westfalenparlamentes" vertritt 100.000 Einwohner Westfalen-Lippes. Die Mitglieder und ihre Vertreter werden zunächst in den Stadträten und Kreistagen gewählt. Die konstituierende Sitzung der neuen, 14. Landschaftsversammlung, findet voraussichtlich am 18. September statt. Die Berechnung der Sitzverteilung ist vorläufig und wird endgültig im August feststehen.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos