LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 11.08.10

Presse-Infos | Der LWL

Sicherheitsbedenken:

LWL sagt Großveranstaltung "MitMenschen 2010" ab

Bewertung:

Münster/Hattingen (lwl). Nach neuem Nachdenken im Schatten von Duisburg: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat am Mittwoch (11.8.10) seine Großveranstaltung "MitMenschen 2010" abgesagt. "Schweren Herzens", so LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch, "aber die nochmalige strenge Prüfung aller Sicherheitsaspekte bei diesem Begegnungsfest von Menschen mit und ohne Behinderung lässt uns keine andere Wahl." Mindestens 10.000 Gäste hatte der LWL zu dieser lange geplanten Premiere am ersten Septembersonntag (5.9.) an seinem Industriemuseumsstandort Henrichshütte in Hattingen erwartet, unter ihnen zahlreiche Besucher mit körperlichen, geistigen oder Sinnes-Handicaps.

Vor allem für eine im schlimmsten Unglücksfall notwendige Komplett-Evakuierung des Veranstaltungsortes habe keine Lösung gefunden werden können, "die dem nach der Duisburger Katastrophe geschärften Blick auf die Sicherheit der Gäste standgehalten hätte", so Kirsch weiter. Darum habe sich der Veranstalter LWL nach erneuter gründlicher Abwägung in der Endphase der Festvorbereitungen für die Absage entschieden.

"Alle haben sich so viel Mühe gegeben. So viele Leute freuten sich schon darauf", zollt Kirsch Organisatoren und Mitwirkenden aus allen Bereichen des Verbandes höchstes Lob, "aber ich könnte es nicht verantworten, wenn auch nur ein Gast aufgrund von Sicherheitsmängeln zu Schaden käme."



Pressekontakt:
Karl G. Donath, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos