473 Ergebnisse für Enger Kreis Herford


  • 01_1401
    Blick vom Ravensberger Hügelland (Straße Enger-Bünde) auf das Wiehengebirge
  • 01_2297
    Ev. Pfarrkirche Enger mit freistehendem Kirchturm (neuzeitlich, noch ohne Kirchturmuhr), um 1920? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4214
    Wappen der Stadt Enger in Ostwestfalen
  • 03_4215
    Ortseingangsschild Enger
  • 03_4216
    Ortskern Enger mit Amtshaus (vorn) und Kaiserlichem Postamt und Amtshaus. Undatiert, um 1930?
  • 03_4217
    Ortskern Enger mit ev. Pfarrkirche (Stiftskirche). Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4218
    Ortskern Enger mit Blick ins Ravensberger Land - Ansicht aus einem Dachfenster der ev. Pfarrkirche (Stiftskirche). Undatiert, um  1940.
  • 03_4219
    Enger, Bahnübergang an der Kleinbahntrasse von Spenge-Wallenbrück nach Vlotho. Im Hintergrund: Hof Meyer zu Belke. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4220
    Enger, Bahnübergang an der Kleinbahntrasse von Spenge-Wallenbrück nach Vlotho. Im Hintergrund: Hof Meyer zu Belke. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4221
    Ortskern Enger, Fachwerk-Deelenhaus [Ackerbürgerhaus?] nahe der ev. Pfarrkirche. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4222
    Ortskern Enger, Haus Altemeier am Aufgang zur Stiftskirche, Teil der kreisförmigen Wohnbebauung rund um den Kirchplatz ("Kirchenrundling"). Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4223
    Enger, Häuser Höppner und Linders. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4224
    Enger, Haus Hülsewede. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4225
    Enger, Haus Budde mit Obstbaumgarten, Mathildenstraße - Wohnhaus des Fotografen Reinhold Budde, später Standort einer Tiefgarage. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4226
    Ortskern Enger, Steinstraße - Fachwerkgehöft mit Acker nahe der  ev. Pfarrkirche (Stiftskirche), Ansicht der Südseite. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4227
    Enger, Haus Budde, Mathildenstraße - Wohnhaus des Fotografen Reinhold Budde, später Standort einer Tiefgarage. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4228
    Enger, Haus Budde (links), Mathildenstraße - Wohnhaus des Fotografen Reinhold Budde, später Standort einer Tiefgarage. Daneben: Haus Kolten und (angeschnitten) Haus Vinkemüller. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4229
    Enger, Haus Budde (links), Mathildenstraße - Wohnhaus des Fotografen Reinhold Budde, später Standort einer Tiefgarage. Daneben: Haus Kolten und Haus Vinkemüller. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4230
    Enger, Haus Budde (Bildmitte), Mathildenstraße - Wohnhaus des Fotografen Reinhold Budde, später Standort einer Tiefgarage. Links: Haus Kolten und (angeschnitten) Haus Vinkemüller. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4231
    Enger, Haus Budde (links), Mathildenstraße - Wohnhaus des Fotografen Reinhold Budde, später Standort einer Tiefgarage. Daneben: Haus Kolten (Mitte) und Haus Vinkemüller ["Tischlerei Schmidt"] Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4232
    Ortskern Enger, Bäckerstraße mit Brücke. Rechts: Friseur Kach und Fassadenschild "Hannoverscher Kurier". Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4233
    Enger, Bolldammbach mit Waschplatz. Bildmitte: Haus Riepe (Müllermeister). Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4234
    Ortskern Enger, Bäckerstraße [?] mit Brücke über den Boldammbach. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4235
    Ortskern Enger, Bäckerstraße. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4236
    Ortskern Enger mit Blick ins Ravensberger Land - Ansicht vom Dachfenster der ev. Pfarrkirche aus. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4237
    Ortskern Enger mit ev. Pfarrkirche (Stiftskirche), Pfarrhaus und Haus Banze - Ansicht von Süden aus Richtung Maiwiese. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4238
    Ortsansicht Enger - Bildmitte: öffentliches Gebäude mit hoher Steinmauer. Ohne Angaben, undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4239
    "Hasenpatt" in Enger, Teilstück auf dem Weg von Oerlinghausen nach Lübbecke. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4240
    "Hasenpatt" in Enger, Teilstück auf dem Weg von Oerlinghausen nach Lübbecke. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4241
    Friedhof Enger, verwitterter Grabstein auf dem ältesten Teil des Geländes. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4242
    Kleinbahn von Enger nach Bielefeld. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4243
    Ortsansicht Enger, Landstraße nach Herford [Herforder Straße?]. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4244
    Ortskern Enger mit Postamt. Undatiert, um 1930?
  • 03_4245
    Enger, südliches Wohnviertel - Blick zum Ortskern mit ev. Pfarrkirche (Stiftskirche). Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4246
    Enger, "Kirchenrundling" - Fachwerkhäuser am Aufgang zur ev. Pfarrkirche (Stiftskirche), Teil der kreisförmigen Wohnbebauung rund um den Kirchplatz. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4247
    Ev. Pfarrkirche Enger (Stiftskirche) mit Widukind-Denkmal von 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1940?
  • 03_4248
    Gehöft in Enger [Hof Stute?]. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4249
    Widukind-Gedächtnisstätte Enger, eröffnet 1938 in einem historischen Dielenhaus (später Widukindmuseum) neben der ev. Pfarrkirche, ehemals Stiftskirche St. Dionysius und Grablege Widukinds. Undatiert, um 1938.
  • 03_4250
    Widukind-Gedächtnisstätte Enger, eröffnet 1938 in einem historischen Dielenhaus (später Widukindmuseum) neben der ev. Pfarrkirche, ehemals Stiftskirche St. Dionysius und Grablege Widukinds. Undatiert, um 1938.
  • 03_4251
    Widukind-Gedächtnisstätte Enger, Eingangsportal mit kunstvollen Balkenschnitzereien - eröffnet 1938 in einem historischen Dielenhaus (später Widukindmuseum) neben der ev. Pfarrkirche. Undatiert, um 1938.
  • 03_4252
    Widukind-Gedächtnisstätte Enger, eröffnet 1938 in einem historischen Dielenhaus (später Widukindmuseum) neben der ev. Pfarrkirche, ehemals Stiftskirche St. Dionysius und Grablege Widukinds. Undatiert, um 1938.
  • 03_4253
    Enger 1938: Feierlichkeiten zur Einweihung der "Widukind-Gedächtnisstätte" in einem historischen Dielenhaus (später Widukindmuseum) neben der ev. Pfarrkirche, ehemals Stiftskirche St. Dionysius und Grablege Widukinds.
  • 03_4254
    Widukind-Gedächtnisstätte Enger, eröffnet 1938: Abordnung der SA [Sturmabteilung der NSDAP] nach einem Besuch des historischen Dielenhauses (später Widukindmuseum) neben der ev. Pfarrkirche. Undatiert, um 1938?
  • 03_4255
    Widukind-Denkmal an der ev. Pfarrkirche Enger, eingeweiht 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1940?
  • 03_4256
    Widukind-Denkmal an der ev. Pfarrkirche Enger, eingeweiht 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1940?
  • 03_4257
    Widukind-Denkmal an der ev. Pfarrkirche Enger, eingeweiht 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1940?
  • 03_4258
    Ev. Pfarrkirche Enger: Sarkophag des Sachsenherzogs Widukind (gestorben 807) in der ehemaligen Stiftskirche St. Dionysius. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4259
    "Grabstein Wittekinds aus dem XI.ten Jahrh., gestorben 807": Darstellung des romanischen Grabplattenreliefs auf dem Sarkophag Widukinds in der ev. Pfarrkirche Enger [Zeichnung? Wandrelief?]
  • 03_4261
    Enger 1938: Feierlichkeiten zur Einweihung der "Widukind-Gedächtnisstätte" in einem historischen Dielenhaus (später Widukindmuseum) neben der ev. Pfarrkirche, ehemals Stiftskirche St. Dionysius und Grablege Widukinds.
  • 03_4262
    Enger 1938: Feierliche Einweihung der "Widukind-Gedächtnisstätte" (später Widukindmuseum) in Anwesenheit politischer Funktionäre der NSDAP [Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei].
  • 03_4263
    Widukind-Gedächtnisstätte Enger, eröffnet 1938: Abordnung der SA [Sturmabteilung der NSDAP] nach einem Besuch des historischen Dielenhauses (später Widukindmuseum) neben der ev. Pfarrkirche. Undatiert, um 1938?
  • 03_4264
    Enger 1938: Feierlichkeiten zur Einweihung der "Widukind-Gedächtnisstätte" (später Widukindmuseum) in Anwesenheit politischer Funktionäre der NSDAP [Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei].
  • 03_4265
    Enger 1938: Funktionäre der NSDAP [Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei], fotografiert anlässlich der Einweihung der "Widukind-Gedächtnisstätte" (nicht im Bild).
  • 03_4266
    Enger 1938: Funktionäre der NSDAP [Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei], fotografiert anlässlich der Einweihung der "Widukind-Gedächtnisstätte" (nicht im Bild).
  • 03_4267
    Enger 1938: Funktionäre der NSDAP [Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei], fotografiert anlässlich der Einweihung der "Widukind-Gedächtnisstätte" (nicht im Bild).
  • 03_4268
    Enger 1938: Feierlichkeiten zur Einweihung der "Widukind-Gedächtnisstätte" - Hitlerjugend vor einer Gedenktafel zu Ehren der Gefallenen des Ersten Weltkrieges aus der Gemeinde Oldinghausen [seit 1968 zu Enger], porträtiert in der Deele des historischen Fachwerkhauses (später Widukindmuseum).
  • 03_4269
    Am Friedhof Enger: Mahnmal zum Gedenken an 408 Gefallene des Ersten Weltkrieges aus dem Amt Enger. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4270
    Kriegerdenkmal zu Ehren der Gefallene des Ersten Weltkrieges aus Enger-Dreyen, errichtet 1927. Undatiert.
  • 03_4271
    Am Friedhof Enger: Mahnmal zum Gedenken an 408 Gefallene des Ersten Weltkrieges aus dem Amt Enger. Undatiert
  • 03_4272
    Am Friedhof Enger: Mahnmal zum Gedenken an 408 Gefallene des Ersten Weltkrieges aus dem Amt Enger. Undatiert
  • 03_4273
    Am Friedhof Enger: Denkmal zu Ehren der 408 Gefallenen des Ersten Weltkrieges aus dem Amt Enger. Undatiert
  • 03_4274
    Zeppelin LZ 127 "Graf Zeppelin" über Enger. Undatiert, 1930er Jahre?
  • 03_4275
    Zeppelin LZ 127 "Graf Zeppelin" über Enger. Undatiert, 1930er Jahre?
  • 03_4276
    Wohnhäuser entlang einer Alleestraße. Vermutlich Enger. Ohne Angaben, undatiert.
  • 03_4277
    Ortskern Enger mit ev. Pfarrkirche, ehemalige Stiftskirche St. Dionysius. Undatiert, um 1940?
  • 03_4278
    Ortskern Enger  mit Blick ins Ravensberger Land - Ansicht aus einem Dachfenster der ev. Pfarrkirche. Vorn: Widukind-Denkmal von 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1940?
  • 03_4279
    Enger, Haus Suhr, "Krankenhausviertel". Undatiert, 1930er Jahre?
  • 03_4281
    Ortskern Enger am Kirchenrundling - ev. Pfarrkirche mit Fachwerkgebäude des späteren Widukindmuseums (links), eröffnet 1938, und Geschäftshaus Friedrich Schierholz, Uhrmacher und Optiker. Undatiert, um 1930?
  • 03_4282
    Fachwerkhof. Vermutlich Enger. Ohne Angaben, undatiert.
  • 03_4283
    Siedlung und Acker am Ortsrand. Vermutlich Enger. Ohne Angaben, undatiert.
  • 03_4285
    Enger, blühender Obstbaumgarten mit Blick zur ev. Pfarrkirche. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4286
    Ortskern Enger, Straßenansicht mit undatiert,1940er Jahre?
  • 03_4287
    Teich oder Bachgewässer. Ohne Angaben, undatiert. Vermutlich Enger, 1940er Jahre?
  • 03_4288
    Enger, Haus Budde (links), Mathildenstraße - Wohnhaus des Fotografen Reinhold Budde, später Standort einer Tiefgarage. Daneben: Haus Kolten und (angeschnitten) Haus Vinkemüller. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4289
    Enger, Ortspartie mit Geschäft Heinrich Kuhlmann, Buchhandlung und Buchbinderei. Angebote auf dem Fassadenschild (in Auszügen): "... Abonnement auf Zeitschriften, Großes Lager an Bibeln und Gesangbüchern, ... Schulbücher, Geschäfts-, Notiz- und Copierbücher, ... Postkarten ... Briefpapier ... Bilder, Wandsprüche, Galanteriewaren ... Einrahmungen von Bildern und Kränzen in staubdichter Ausführung". Undatiert, um 1940? [Vgl. Bild Nr. 03_4291 und zur Fabrik im Hintergrund 03_4297]
  • 03_4290
    Solitärbaum an einer Wegkreuzung. Ohne Angaben, undatiert. Vermutlich Enger, 1940er Jahre?
  • 03_4291
    Enger, Ortspartie mit Bauernhof und Geschäft Heinrich Kuhlmann, Buchhandlung und Buchbinderei. Angebote auf dem Fassadenschild (in Auszügen): "... Abonnement auf Zeitschriften, Großes Lager an Bibeln und Gesangbüchern, ... Schulbücher, Geschäfts-, Notiz- und Copierbücher, ... Postkarten ... Briefpapier ... Bilder, Wandsprüche, Galanteriewaren ... Einrahmungen von Bildern und Kränzen in staubdichter Ausführung". Undatiert, um 1930? [Vgl. Bild Nr. 03_4289]
  • 03_4292
    Enger, Straßenansicht, vermutlich Nähe ev. Pfarrkirche. Ohne Angaben, undatiert, um 1930?
  • 03_4293
    Enger, Straßenansicht mit Ackerbürgerhaus. Ohne Angaben, undatiert, um 1930?
  • 03_4294
    Feldflur und Fachwerkhof mit Wetterbäumen. Ohne Angaben, undatiert. Vermutlich Enger, 1940er Jahre?
  • 03_4295
    Fachwerkhof mit Wetterbäumen. Ohne Angaben, undatiert. Vermutlich Enger, 1940er Jahre?
  • 03_4296
    Fachwerkbauernhof. Ohne Angaben, undatiert. Vermutlich Enger, 1940er Jahre?
  • 03_4297
    Enger, Werksgebäude mit Verladestation für Güterwaggons. Undatiert, 1940er Jahre? [Vgl. Bild Nr. 03_4289]
  • 03_4299
    Ortskern Enger, Ackerbürgerhaus im Kirchenrundling an der ev. Pfarrkirche. Rechts: Widukind-Denkmal von 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1940?
  • 03_4302
    Ackerflur mit Feldweg von Pödinghausen nach Enger (im Hintergrund]. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4303
    Wohngebäude mit Erker aus Schmuckgittern und Hirschkopf als Portalschmuck [Forsthaus?]. Ohne Angaben, undatiert. Vermutlich Enger, 1940er Jahre?
  • 03_4304
    Elsternbuschdenkmal bei Enger, errichtet 1913 zur Erinnerung an die französische Besatzungszeit 1813. Undatiert.
  • 03_4306
    Ortsansicht, vermutlich Enger. Ohne Angaben, undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4307
    Ev. Pfarrkirche Enger (Stiftskirche), Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Links: Fachwerkgebäude des Widukindmuseums, eröffnet 1938, rechts: Geschäftshaus Friedrich Schierholz, Uhrmacher und Optiker. Undatiert, um 1948?
  • 03_4308
    Ev. Pfarrkirche Enger um 1940? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Bildmitte. Widukind-Denkmal von 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1940?
  • 03_4309
    Ev. Pfarrkirche Enger (Stiftskirche) - Blick aus einem Kirchenfenster auf den Dachreiter des freistehenden Kirchturms. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4310
    Ev. Pfarrkirche Enger (Stiftskirche) mit Widukind-Denkmal von 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, 1930er Jahre?
  • 03_4311
    Ev. Pfarrkirche Enger, Teilansicht des romanischen Chores. Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert, um 1940?
  • 03_4312
    Ev. Pfarrkirche Enger mit freistehendem Kirchturm (neuzeitlich), um 1940? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4313
    Ev. Pfarrkirche Enger mit freistehendem Kirchturm (neuzeitlich), um 1940? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4314
    Ev. Pfarrkirche Enger um 1940? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert, um 1948?
  • 03_4315
    Ev. Pfarrkirche Enger, Teilansicht mit romanischem Chor, um 1948? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert, um 1948?
  • 03_4316
    Freistehender Kirchturm der ev. Pfarrkirche Enger. Undatiert, um 1948?
  • 03_4317
    Ev. Pfarrkirche Enger, Teilansicht des romanischen Chores, um 1948?. Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4318
    Ev. Pfarrkirche Enger mit freistehendem Kirchturm (neuzeitlich), um 1940? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4319
    Ortskern Enger mit Gehöft und Blick zur ev. Pfarrkirche (Stiftskirche). Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4320
    Ev. Pfarrkirche Enger, Ansicht mit romanischem Chor, um 1948? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4321
    Ev. Pfarrkirche Enger um 1940? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Bildmitte. Widukind-Denkmal von 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert.
  • 03_4322
    Ev. Pfarrkirche Enger: Kirchenhalle Richtung Chor mit Blick auf den Schnitzaltar des Braunweiger Meisters Hinrik Stavoer von 1525. Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4323
    Ev. Pfarrkirche Enger: Kirchenhalle Richtung Chor mit Blick auf den Schnitzaltar des Braunweiger Meisters Hinrik Stavoer von 1525. Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4324
    Ev. Pfarrkirche Enger: Kirchenhalle Richtung Chor mit Blick auf den Schnitzaltar des Braunweiger Meisters Hinrik Stavoer von 1525. Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4325
    Ev. Pfarrkirche Enger: Kirchenhalle Richtung Chor mit Blick auf den Schnitzaltar des Braunweiger Meisters Hinrik Stavoer von 1525. Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4326
    Ev. Pfarrkirche Enger: Kirchenhalle Richtung Orgelempore. Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4327
    Ev. Pfarrkirche Enger: Kanzel mit reichem Schnitzwerk (1703). Undatiert.
  • 03_4328
    Ev. Pfarrkirche Enger, ehemalige Stiftskirche St. Dionysius: Säulenskulptur des Kirchenpatrons Dionysius am linken Vierungspfeiler. Undatiert.
  • 03_4329
    Ev. Pfarrkirche Enger, ehemalige Stiftskirche St. Dionysius: Säulenskulptur des Kirchenpatrons Dionysius am linken Vierungspfeiler. Undatiert.
  • 03_4330
    Ev. Pfarrkirche Enger: Altarraum mit Standkruzifix und Schnitzaltar von Hinrik Stavoer (Braunschweig 1525). Undatiert.
  • 03_4331
    Ev. Pfarrkirche Enger: Kirchenhalle Richtung Chor mit Blick auf den Schnitzaltar von Hinrik Stavoer (1525) - hier während einer Kriegstrauung. Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert, um 1942?
  • 03_4332
    Ev. Pfarrkirche Enger: Kirchenhalle Richtung Chor mit Blick auf den Schnitzaltar des Braunweiger Meisters Hinrik Stavoer von 1525 - hier während einer Kriegstrauung. Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert, um 1942?
  • 03_4333
    Ev. Pfarrkirche Enger: Detail eines Tympanons.
  • 03_4334
    Ev. Pfarrkirche Enger: Tympanon am Kirchenportal.
  • 03_4335
    Ev. Pfarrkirche Enger: Sarkophag des Sachsenherzogs Widukind (gestorben 807) in der ehemaligen Stiftskirche St. Dionysius.
  • 03_4336
    Ritterrelief an einer Kirchenfassade - ev. Pfarrkirche Enger?
  • 03_4337
    Ev. Pfarrkirche Enger: Das "Schwarze Gesicht", Reliefstein des Hl. Mauritius, Kirchenpatron der Stadt Magdeburg - Symbol der Zugehörigkeit des einstigen Stiftes Enger (gegründet 947/948) zum Erzbistum Magdeburg (ab 968).
  • 03_4338