Hüttenindustrie, Eisen- und Stahlindustrie, Schwerindustrie

Das Hoesch-Stahlwerk
01_63
Hoesch-Stahlwerk in Dortmund, undatiert, um 1930?
01_64
Hochöfen und Förderanlagen der Vereinigten Stahlwerke AG, Dortmund
01_65
Werksstraße im Hoesch-Stahlwerk
01_70
Kühltürme des Hoesch-Stahlwerkes, Dortmund
01_71
Hochofen und Windhitzer eines Hüttenwerkes, um 1930?
01_693
Industrieanlagen am Bahnhof
01_1886
Sundwiger Eisenhütte und Messingwerk auf der Deilinghofer Hochfläche
01_2475
Das Sundwiger Messingwerk
01_2479
Die Gußstahlfabrik und Drahtzieherei Giese in Westig
01_2481
Gußstahlfabrik und Drahtzieherei Giese in Westig
01_2482
Klöckner-Stahlwerk "Hasper Hütte" in Hagen, zwischen den Ortsteilen Westbauer und Wehringhausen, gegründet 1847 als Walz- und Puddelwerk, 1906-1913 stark erweitert, Stilllegung zwischen 1972 und 1982 (vgl. 05_1761)
01_2657
Kulisse der Zeche Oberhausen (Eigentümer: Gutehoffnungshütte) - im Vordergrund: Teilansicht Hof Althoff, Osterfeld, undatiert, um 1930?
01_2809
Ortsrand von Müschede mit Blick auf das Hammerwerk Sophia
01_3436
Klöckner-Stahlwerk "Hasper Hütte" (?) zwischen den Ortsteilen Westbauer und Wehringhausen, gegründet 1847 als Walz- und Puddelwerk, 1906-1913 stark erweiterter, Stilllegung zwischen 1972 und 1982 (vgl. 01_2657)
05_1761
Blick vom Werksgelände des Eisenwerks Südwestfalen in Geisweid auf Siegen
05_4470
Schlackenhalden der Charlottenhütte Niederschelden (in Betrieb 1864-1981), Blick vom Standort der ehemaligen "Alten Schelder Hütte", Abbruch 1927
05_5103
Niederschelden mit Blick auf die Schlackenhalden der Charlottenhütte (in Betrieb 1864-1981)
05_5105
Die Sieg bei Niederschelden mit Blick auf die Schlackenhalden der Charlottenhütte (in Betrieb 1864-1981)
05_5107
Blechwalzwerk Muhr & Söhne in Bruchwalze (Nähe Erbscheid), geflutet 1965 mit dem Einstau des Biggesees
05_6675
Blechwalzwerk Muhr & Söhne in Bruchwalze (Nähe Erbscheid), geflutet 1965 mit dem Einstau des Biggesees
05_6676
Nottuln, um 1955?: Werksgebäude der Firma "Deutsche ERPA-Metallverabeitung", im  Hintergrund die St. Martin-Kirche
05_11100
Warstein im Bereich Lindenstraße und Hüttengelände. Undatiert.
05_11653
Warsteiner Hütte, Blick Richtung Zentrum und Stadtkirche Kirche St. Pankratius. Undatiert.
05_11706
Warstein, Haus Kupferhammer, Rückseite mit Wassergraben - Residenz der Besitzer des Warsteiner Kupferhammers: im 18. Jh. Johann Theodor Möller/Nachfahren (Ausbau zur heutigen Form), 1848-1948 Wilhelm Bergenthal/Nachfahren, danach in städtischem Besitz, ab 1962 Stadtmuseum und Stadtarchiv (Belecker Landstraße). Aufnahme undatiert.
05_11723
Warsteiner Puddelhammer an der Belecker Landstraße. Undatiert. [Vgl. Bild Nr. 05_11734]
05_11765
Warsteiner Gruben- und Hüttenwerke von der Hauptstraße aus. Undatiert.
05_11767
Warstein, Hüttengelände und Bahnhof (Bildmitte). Undatiert.
05_11769
Bahnhof Warstein, undatiert. Links: Warsteiner Hütte, im Hintergrund: Stadtberg mit St. Pankratius und Sebastian ("Alte Kirche") und Zehnthof (links). Undatiert.
05_11779
Blick über Siegen-Geisweid vom Nöchel nach Norden auf die Bremerhütte mit Schlackenhalde ("Monte Schlacko"), dahinter Geisweider Eisenwerke, später Stahlwerke Südwestfalen und Deutsche Edelstahlwerke Gmbh
10_7782
Brücke bei Lennestadt-Bonzel / Bonzelerhammer - im Hintergrund: Werksgebäude der Egon Grosshaus GmbH & Co KG, Hersteller von Produkten der Stanz-, Feinstanz- und Stanzbiegetechnik
11_1759
Hamm - Wilhelmstraße mit Straßenbahnverkehr (Trassenbau ab 1898) und junger Baumreihe. Rechts angeschnitten: Werkshallen der WDI (Westfälische Drahtindustrie). Im Vordergrund: "Bürgerliches Logierhaus" (Gaststätte Fritz Sippel), Wihelmstraße 28. Postkarte, undatiert, um 1910.
17_166
Hamm - Wilhelmstraße mit Straßenbahnverkehr (Trassenbau ab 1898) und junger Baumreihe. Rechts: Werkshallen der WDI (Westfälische Drahtindustrie). Im Vordergrund: "Bürgerliches Logierhaus" (Gaststätte Fritz Sippel), Wihelmstraße 28. Postkarte, undatiert, um 1910.
17_167
Hamm - Wilhelmstraße mit Straßenbahnverkehr (Trassenbau ab 1898). Links angeschnitten: Werkshallen der WDI (Westfälische Drahtindustrie). Rechts: Gaststätte Kiese, später Grotendiek. Postkarte, undatiert, um 1910.
17_168
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...