Ortszentrum


  • 01_3028
    Wohnviertel an der kath. Pfarrkirche St. Anna, Ansicht um 1930?
  • 01_3195
    Nord-Westansicht der Liebfrauen-Überwasser-Kirche, um 1858
  • 01_3196
    Blick vom Katthagen auf den Turm der Liebfrauen- Überwasser-Kirche
  • 03_79
    Wochenmarkt auf dem Domplatz
  • 03_168
    Marktstand vor dem "Kaufhaus Kluxen" am Prinzipalmarkt 2
  • 03_188
    Prinzipalmarkt: Wiederaufbauarbeiten 1948
  • 03_514
    Möbelhaus Schlatmann am Katthagen 13
  • 03_528
    Blick vom Katthagen auf den Turm der Liebfrauen-Überwasser-Kirche
  • 03_529
    Blick vom Spiegelturm zur Liebfrauen-Überwasser-Kirchturm
  • 03_940
    Gasthof Schwarte an der an der Ludgeristraße
  • 03_1659
    Blick auf das Walkenbrücker Tor, Sitz des Stadtarchivs
  • 03_2197
    Höxter-Altstadt: Gasthof Lessmann "Zur guten Quelle", Westerbachstraße 4 - erbaut 1578, Weserrenaissance. Undatiert, um 1944?
  • 03_2198
    Höxter-Altstadt: Gasthof Lessmann "Zur guten Quelle" (erbaut 1578), Westerbachstraße 4, und die „Rats-Apotheke“, Marktstraße 2. Weserrenaissance. Undatiert, um 1944?
  • 03_2825
    Telgte, 1944: Das Emsmühlenwehr mit Fußgängerbrücke
  • 03_2847
    Telgte, 1944: Wartehäuschen am Bahnhof
  • 03_4025
    Castroper Wochenmarkt, undatiert, 1970er Jahre [?]
  • 03_4152
    Castrop-Rauxel, Ringstraße 29: Altes Rathausgebäude, erbaut um 1904. In den 1970er Jahren Verkauf und Privatnutzung. Undatiert, um 1970.
  • 03_4159
    Die Münsterstraße, Haupteinkaufsstraße in Castrop. Undatiert, 1960er Jahre [?]
  • 03_4247
    Ev. Pfarrkirche Enger (Stiftskirche) mit Widukind-Denkmal von 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1940?
  • 03_4256
    Widukind-Denkmal an der ev. Pfarrkirche Enger, eingeweiht 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1940?
  • 03_4308
    Ev. Pfarrkirche Enger um 1940? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Bildmitte. Widukind-Denkmal von 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1940?
  • 03_4310
    Ev. Pfarrkirche Enger (Stiftskirche) mit Widukind-Denkmal von 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert, 1930er Jahre?
  • 03_4321
    Ev. Pfarrkirche Enger um 1940? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Bildmitte. Widukind-Denkmal von 1903, abgebaut 1942 als Metallspende für die Waffenproduktion im Zweiten Weltkrieg. Undatiert.
  • 04_1113
    Schwalenberg, 1961: Die Löwen-Apotheke von 1767 und Nachbarhaus in der Unteren Straße (ab 1970er Jahre Brauergildestraße 21/23) mit Südfassade der ev. Pfarrkirche, ehemals St. Johannes der Täufer, Neubau nach einem Brand 1307
  • 05_263
    Mariä Himmelfahrt: Prozessionszug
  • 05_677
    Crüwell-Haus: wiederhergestelltes Wohnhaus mit prächtigem spätgotischem Staffelgiebel (1530)
  • 05_678
    Geschäfte im Bereich Alter Markt, Obernstraße
  • 05_679
    Geschäfte im Bereich Alter Markt, Obernstraße
  • 05_680
    Fußgängerzone im Bereich Obernstraße-Niedernstraße
  • 05_3522
    Schwalenberg 1961: Das historische Rathaus von der Straße Klingenberg aus, Fachwerkbau der Weserrenaissance, erbaut 1579 und ältestes Haus der Stadt - links: Eckhaus Klingenberg 2 / Mittelstraße (ab 1970er Jahre "Marktstraße")
  • 05_3536
    Schwalenberg, 1961: Gasthof Künstlerklause, Alte Torstraße 14, Fachwerkgebäude mit Fassadenmalereien des Künstlers Friedrich Eicke von 1931
  • 05_3537
    Schwalenberg, 1961: Gasthof Künstlerklause, Giebelansicht, Alte Torstraße 14 - Fachwerkgebäude mit Fassadenmalereien des Künstlers Friedrich Eicke von 1931
  • 05_3538
    Schwalenberg, 1961: Die Alte Torstraße mit den Häuser 12/12a (rechts angeschnitten), Gasthof Künstlerklause in Nr. 14 (Mitte) und Haus Nr. 16 (letzteres später stark verändert)
  • 05_3539
    Schwalenberg, 1961 - Alte Torstraße: Häuser Nr. 12/12a mit Drogerie (vorn), Gasthof Künstlerklause in Nr. 14 (Mitte) und Haus Nr. 16 (letzteres später baulich stark verändert)
  • 05_3540
    Schwalenberg, 1961: Der Papenwinkel nach Osten, links: Dielenhaus Papenwinkel 2 (links), errichtet 1592 vom Drosten Heinrich von Mengersen
  • 05_3541
    Schwalenberg, 1961: Der Papenwinkel nach Westen mit den Häusern Nr. 2 (links vorn), errichtet  1592 vom Drosten Heinrich von Mengersen, Nr. 4, Nr. 6 (erbaut 1791) und dem ev. ref. Pfarrhaus (Nr. 12), errichtet 1694
  • 05_3542
    Schwalenberg, 1961: Der Papenwinkel nach Westen mit den Häusern Nr. 4, Nr. 6 (erbaut 1791) und dem ev. ref. Pfarrhaus (Nr. 12), errichtet 1694
  • 05_3543
    Schwalenberg, 1961: Der Klingenberg mit den Häusern Nr. 6 und Nr. 4 (vorn links) in der Nähe des historischen Rathauses
  • 05_3544
    Schwalenberg, 1961: Die Untere Straße (ab 1970er Jahre Brauergildestraße) nach Norden zur ev. Pfarrkirche, in der Biegung die Löwen-Apotheke (später Brauergildestraße 21)
  • 05_3545
    Schwalenberg, 1961: Haus Untere Straße Nr. 7 (ab 1970er Jahre Brauergildestraße Nr. 5), errichtet 1611 - Vorgängerbau von 1591 durch Brand zerstört
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...