Slg. Schulbildreihen 1920er-1930er Jahre

Slg. Schulbildreihen 1920er-1930er Jahre
  • Motive

    Ansichten westfälischer Dörfer und Städte aus den ersten drei Jahrezehnten des 20. Jahrhunderts, regionstypische Landschaften, Bergbau, Stahlindustrie, Textilindustrie, Handwerk, traditionelle und mechanisierte Landwirtschaft, Entwicklung des Verkehrs- und Flugverkehrswesens, Architektur, Kunstgeschichte, Religion, Sozial-, Wirtschafts- und politische Geschichte der Neuzeit, Kaiserreich, Erster Weltkrieg, Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Zweiter Weltkrieg.

  • Entstehungszeitraum

    Schwerpunkt 1920er und 1930er Jahre.

  • Umfang

    Rd. 5.500 Glasplatten schwarzweiss; weitere ca. 10.000 Glasplatten zu Unterrichtsthemen ohne landeskundlichen Bezug wurden unerschlossen archiviert.

  • Bedeutung

    Historische Unterrichtsbildreihen zu allen Schulfächern aus dem Verleihbestand der ehemaligen Bezirksbildstelle Arnsberg, entstanden in der Frühzeit des westfälischen Bildstellenwesens in den 1920er und 1930er Jahren. Ein Gutteil des Bildmaterials zur Landeskunde Westfalens wurde von Heinrich Genau (1883-1942), Gründer der Bildstelle, fotografiert.

    Textquellen zur Sammlung Schulbildreihen der 1920er und 1930er Jahre


  • 01_1
    Freistuhlbastion (Femegericht) mit Dortmunder Hauptbahnhof, erbaut 1910, zerstört durch Bombenangriff 1944
  • 01_2
    Dortmunder Hauptbahnhof, erbaut 1910, zerstört durch Bombenangriff 1944
  • 01_3
    Freistuhl und Femelinde vor der St. Petri-Kirche
  • 01_8
    Dortmunder Marktplatz mit St. Reinoldi-Kirche
  • 01_9
    Der Bläserbrunnen auf dem Marktplatz vor der Reinoldi-Kirche
  • 01_10
    Kaisersaal und Marienkirche am Hansaplatz
  • 01_11
    Wochenmarkt auf dem Hansaplatz
  • 01_14
    St. Reinoldi-Kirche am Marktplatz
  • 01_28
    Das Stadthaus in der Betenstaße
  • 01_29
    Das Stadttheater am Hiltropwall (eingeweiht 1904)
  • 01_36
    Westfalenhaus und Sparkassengebäude in der Hansastraße
  • 01_53
    Feldflur am Ortsrand von Wellinghofen
  • 01_55
    Propsteikirche St. Johannes der Täufer am Hansaplatz
  • 01_56
    Die Propsteikirche Johannes der Täufer bei Nacht
  • 01_57
    Das alte Rathaus (im II. Weltkrieg zerstört)
  • 01_59
    Freistuhl des Femegerichtes
  • 01_60
    Freistuhlbastion (Femegericht) mit Dortmunder Hauptbahnhof, erbaut 1910, zerstört durch Bombenangriff 1944
  • 01_61
    Der Dortmunder Marktplatz im Jahre 1871
  • 01_62
    Verschneite Dächerlandschaft der Innenstadt
  • 01_63
    Das Hoesch-Stahlwerk
  • 01_65
    Hochöfen und Förderanlagen der Vereinigten Stahlwerke AG, Dortmund
  • 01_70
    Werksstraße im Hoesch-Stahlwerk
  • 01_71
    Kühltürme des Hoesch-Stahlwerkes, Dortmund
  • 01_72
    Zeche Kaiserstuhl, Schachtl II, in Dortmund
  • 01_76
    Blick über die Innenstadt auf die Dortmunder Union- Brauerei
  • 01_77
    Blick auf die Dortmunder Union-Brauerei
  • 01_78
    Westfalenhalle, Rheinlanddamm, erbaut 1925, Ansicht kurz nach der Fertigstellung
  • 01_80
    Städtisches Theater, Seitenansicht
  • 01_81
    Stadttheater mit Blick auf die Synagoge
  • 01_82
    Zentralfriedhof mit Krematorium
  • 01_83
    Eingang des Zentralfriedhofes
  • 01_84
    Schlepper im Hardenberghafen
  • 01_85
    Dortmunder Hafen mit Blick auf das Gebäude der Westfälischen Transportgesellschaft. Vorn: Schlepper M-103 des Reichsschleppbetriebs (RSB), auch als "Monopol". Undatiert, um 1930?
  • 01_87
    Pferdefuhrwerk am Hardenberghafen
  • 01_88
    Volksgarten mit Königin-Luise-Tempel
  • 01_90
    Königin-Luise-Tempel im Volksgarten
  • 01_91
    Königin-Luise-Tempel im verschneiten Volksgarten
  • 01_93
    Blick auf Hörde
  • 01_96
    Wohnviertel im Ortskern von Hörde
  • 01_97
    Altstadtviertel in Hörde
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...