Krsfr. Stadt Dortmund


  • 01_6
    Das alte Dortmunder Rathaus
  • 01_12
    Das Gildehaus am Ostenhellweg
  • 01_13
    Seitenansicht der St. Reinoldi-Kirche
  • 01_27
    Der Hiltrophof, damaliges Schulgebäude
  • 01_30
    Das Kunst- und Gewerbemuseum, später Museum für Kunst und Kulturgeschichte II
  • 01_32
    Westfalenhalle, Rheinlanddamm, erbaut 1925, Ansicht kurz nach der Fertigstellung
  • 01_34
    Stadion Rote Erde (früher Kampfbahn Rothe Erde), erbaut 1926 an der Strobelallee, 1937 bis zur Fertigstellung des Westfalenstadions 1974 Heimstadion des Fußballvereins Borussia Dortmund
  • 01_35
    Das städtische Schwimmbad im Volkspark
  • 01_37
    Pädagogische Akademie
  • 01_38
    Kornfeld in Dortmund-Hörde mit Blick zum Hochofenwerk Phoenix-West - errichtet 1852 für die Gewinnung von Roheisen zur Stahlproduktion im Schwesterwerk Phoenix Ost. Gündung ursprünglich als Hermannshütte 1841, ab 1852 Hörder Bergwerks- und Hüttenverein, ab 1906 Phoenix AG, ab 1926 Vereinigte Stahlwerke AG, nach weiteren Besitzwechseln ab 1966 Hoesch und 1992 Tyssen-Krupp. Stilllegung Werk West 1998, Werk Ost 2001. Aufnahme undatiert, um 1930?
  • 01_42
    Hochofenwerk Phoenix-West in Dortmund-Hörde, errichtet 1852 für die Gewinnung von Roheisen zur Stahlproduktion im Schwesterwerk Phoenix Ost. Gündung ursprünglich als Hermannshütte 1841, ab 1852 Hörder Bergwerks- und Hüttenverein, ab 1906 Phoenix AG, ab 1926 Vereinigte Stahlwerke AG, nach weiteren Besitzwechseln ab 1966 Hoesch und 1992 Tyssen-Krupp. Stilllegung Werk West 1998, Werk Ost 2001. Aufnahme undatiert, um 1930?
  • 01_43
    Dortmund: Verwaltungsgebäude der Vereinigten Stahlwerke AG
  • 01_44
    Dortmunder Union-Brauerei, Werksbahnhof: Abfertigung von Dampflok-gezogenen Brauerei-Güterzügen
  • 01_46
    Im Hardenberg-Hafen: Frachtschiffe und Güterzug am Eisenbahnkai
  • 01_47
    Zechenkulisse am Hardenberghafen
  • 01_50
    Wasserschloss Brünninghausen mit Schlossteich und Schlosspark (Rombergpark) - im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Ursprungsbau von 1300 mehrfach erneuert, im Zweiten Weltkrieg zerstört - Aufnahme undatiert, um 1930?
  • 01_51
    Im Botanischen Garten
  • 01_52
    Obstbaumreihe am Wiesenrand mit Blick auf eine Abraumhalde in Brünninghausen
  • 01_64
    Hoesch-Stahlwerk in Dortmund, undatiert, um 1930?
  • 01_74
    Denkmal zu Ehren der verunglückten Bergleute der Zeche Minister Stein (11.02.1925)
  • 01_75
    Bergmann bei der Gartenarbeit
  • 01_79
    Das städtische Schwimmbad im Volksgarten
  • 01_86
    Hardenberghafen mit Blick auf die Hafenbrücke
  • 01_89
    Schwäne im Dortmunder Volksgarten
  • 01_92
    Ackerflur in Dordmund-Hörde mit Blick zum Stahlwerk Phoenix-Ost (?) und Hochofenwerk Phoenix-West (im Hintergrund) - errichtet 1852 für die Gewinnung von Roheisen zur Stahlproduktion im Schwesterwerk Phoenix Ost. Gündung ursprünglich als Hermannshütte 1841, ab 1852 Hörder Bergwerks- und Hüttenverein, ab 1906 Phoenix AG, ab 1926 Vereinigte Stahlwerke AG, nach weiteren Besitzwechseln ab 1966 Hoesch und 1992 Tyssen-Krupp. Stilllegung Werk West 1998, Werk Ost 2001.
  • 01_94
    Burg des Grafen von der Mark
  • 01_99
    Friedrich-Ebert-Denkmal
  • 01_101
    Wasserschloss Brünninghausen mit Schlossteich und Schlosspark (Rombergpark) - im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Ursprungsbau von 1300 mehrfach erneuert, im Zweiten Weltkrieg zerstört - Aufnahme undatiert, um 1930?
  • 01_102
    Wassermühle von Schloss Brünninghausen (auch "Schloss Romberg") im Rombergpark, undatiert, um 1930?
  • 01_103
    Schlosspark (Rombergpark) und Turmhaus von Wasserschloss Brünninghausen - Anwesen seit 1483 im Besitz der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), im Zweiten Weltkrieg zerstört - Aufnahme undatiert, um 1930?
  • 01_104
    Torhaus Rombergpark, erbaut 1861 als Torhaus des Wasserschlosses Brünninghausen - Anwesen im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Schloss im Zweiten Weltkrieg zerstört, Torhaus beschädigt, 1957/59 restauriert, seit 1968 städtische Kunstgalerie für Wechselausstellungen und Konzerte - Aufnahme undatiert, um 1930?
  • 01_105
    Rombergpark mit Gräfte des Wasserschlosses Brünninghausen (auch "Schloss Romberg"), undatiert, um 1930?
  • 01_106
    Haus Bodelschwingh, Kernbau um 1300, erweitert im 16. und 17. Jh., Renaissance
  • 01_107
    Graburne der Familie von Bodelschwingh im Park des Hauses Bodelschwingh
  • 01_108
    Haus Westhusen, ehemaliges Wasserschloss
  • 01_111
    Wasserschloss Haus Dellwig, erbaut im 13. Jh., Haupthaus mit Gräfte, um 1930?
  • 01_112
    Wasserschloss Haus Dellwig, erbaut im 13. Jh., Torhaus
  • 01_114
    Alter Kotten in Brechten
  • 01_115
    Kotten mit Ziehbrunnen
  • 01_116
    Kotten in Brechten
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...