Siegen-Wittgensteiner Land


  • 01_264
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Haubergsvorsteher Fritz Klein (1872-1960), links, und Landwirt Ernst Stracke (1855-1925) beim Vermessen des Hauberges zur Aufteilung der Schläge
  • 01_265
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Ausräumen des Haubergs
  • 01_266
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Bündeln von Brennholz zu Schanzen
  • 01_267
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Arbeitspause
  • 01_268
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Bauern beim Schälen der Eichstämme (Lohschälen)
  • 01_269
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Bäuerinnen beim Schälen der Eichenäste (Lohschälen)
  • 01_270
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Bauer beim Lohschälen
  • 01_271
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Bauer und Bäuerin beim Lohschälen
  • 01_272
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Kinder beim Lohschälen
  • 01_273
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Bauern beim Wiegen der Lohbündel
  • 01_274
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Abtransport der Eichenlohe
  • 01_275
    Gerberei Ferdinand Hüttenhein, erbaut um 1869, später Gerberei Eberhard Schmitt - Ansicht um 1920? Standort: Eckbereich In der Herenwiese 33/An der Wilhelmsburg 2
  • 01_277
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Brennholzgewinnung aus Haubergseichen mit Hilfe der elektrischen Kreissäge auf Rädern
  • 01_278
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Umbrechen des Hauberges
  • 01_279
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Wenden der Rasenflächen
  • 01_280
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Rasenbrennen
  • 01_281
    Haubergswirtschaft: Pflügen des Hauberges
  • 01_282
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Unterpflügen des Hauberges
  • 01_283
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Nachgewachsene Eichenstöcke
  • 01_284
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Roggenernte mit der Sichel
  • 01_285
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Kornhocken
  • 01_286
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Dreschen des Hauberg-Roggens: Bäuerinnen mit traditionellem Dreschflegel
  • 01_290
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Holzfäller und Zugtiere bei der Mittagspause
  • 01_292
    Köhler beim Errichten eines Holzkohlenmeilers (Siegerland)
  • 01_293
    Köhler beim Brennen des Holzkohlenmeilers (Siegerland)
  • 01_294
    Köhler beim Abdecken des brennenden Holzkohlenmeilers (Siegerland)
  • 01_1296
    Siegerländer Fachwerk-Bauernhaus in Fellinghausen
  • 07_1172
    Jugendherberge Berleburg-Kühhude, Siegerland, eröffnet 1912
  • 10_13546
    Blick vom Kirchhof auf Elsoff
  • 10_13547
    Evangelische Kirche in Elsoff, gehört zur Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal
  • 10_13548
    Evangelische Kirche in Elsoff, gehört zur Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal, sie wurde im romanisch-gotischen Stil erbaut, hier der Haupteingang
  • 10_13549
    Evangelische Kirche in Elsoff, gehört zur Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal, im romanisch-gotischen Stil erbaut, hier Ansicht aus Norden
  • 10_13550
    Evangelische Kirche in Elsoff, gehört zur Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal, im romanisch-gotischen Stil erbaut
  • 10_13551
    Kirchenmeister der Evangelische Kirche in Elsoff, Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal, Kurt Grauel
  • 10_13554
    Anbau an das Elsoffer Gemeindehaus gegenüber der Kirche, der Bau gehört zum Regionale-Projekt "Meine Heimat 2020"
  • 10_13555
    Der Generationsbus ist ein Symbol des Aufbruchs im Eder- und Elsofftal - es verbindet die Menschen miteinander - im Hintergrund das ehem. Pfarrhaus
  • 10_13556
    Blick auf die Evangelische Kirche in Elsoff, Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal. Die Auszubildende des LWL-Medienzentrums für Westfalen, Anne Neier und die Fotografin Greta Schüttemeyer während der Arbeit
  • 10_13557
    Blick auf die Evangelische Kirche in Elsoff, Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal, und das noch im Bau befindliche Gemeindehaus links
  • 10_13558
    Kindertagesstätte (Kita) Elsoff - und Grundschule Unterm Heiligenberg
  • 10_13559
    "Jüdischer Friedhof unter dem Heiligenberg" in Elsoff, einem Ort mit jüdischer Geschichte und einem der ältesten jüdischen Friedhöfe Südwestfalens von 1721
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...