Textilfabrik, Textilmanufaktur [+]


  • 03_3496
    Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886: Hauptwerk an der Bismarckstraße, errichtet 1927 nach Entwürfen von Otto Blendermann (Aufnahme um 1935?)
  • 03_3497
    Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886: Zweigwerk Wettringen, errichtet 1893 (Aufnahme um 1935?)
  • 03_3498
    Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886: Werk Gellendorf mit Weberei, errichtet 1908, und Spinnerei, errichtet 1911
  • 03_3499
    Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886: Werk 4 an der Ibbenbürener Straße (später "Osnabrücker Straße")
  • 03_3504
    Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886: Neue Hauptverwaltung (oben), erbaut 1927 nach Entwürfen von Otto Blendermann, erste Büroräume (unten vorn) mit Verwaltungsgebäude von 1896, Kutscher Martin mit Jagdgespann für die tägliche Mittagsfahrt zum Zweigwerk Wettringen (Gebäudeaufnahmen um 1935?)
  • 03_3505
    Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886: Anlieferung von Baumwolle im Werk Gellendorf, um 1935?
  • 03_3516
    Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886, Weberei: Verladung der fertigen Tuchproduktion auf Lastkraftwagen, um 1935?
  • 03_3517
    Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886: Einbunkerung von Kohle im Werk Gellendorf, um 1935?
  • 03_3535
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, "Werkspflege": Betriebssport für werksangehörige Jugendliche
  • 03_3536
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, "Werkspflege": Betriebssport für werksangehörige Jugendliche
  • 03_3537
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, "Werkspflege": Die erste werkseigene Volkstanzgruppe
  • 03_3539
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, "Werkspflege": Werkseigener Schießstand
  • 03_3540
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, "Werkspflege": Baracken des werkseigenen Wassersportvereins
  • 03_3543
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, "Werkspflege": Das Trommler- und Pfeiferkorps des werkseigenen Orchesters
  • 03_3544
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Wohnungsfürsorge: Erste Werkswohnungssiedlung von 1887 in der August- und Sophienstraße - jede Wohnung mit eigenem Eingang und Hintergarten
  • 03_3545
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Wohnungsfürsorge: Wohnhaus mit 4 abgeschlossenen Werkswohnungen in der Bevergerner Straße 34/40
  • 03_3548
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Wohnungsfürsorge: Eigenheim eines Werksangehörigen, erbaut mit Hilfe eines Firmenkredits
  • 03_3549
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Wohnungsfürsorge: Eigenheim eines Werksangehörigen, erbaut mit Hilfe eines Firmenkredits
  • 03_3550
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Wohnungsfürsorge: Eigenheim eines Werksangehörigen, erbaut mit Hilfe eines Firmenkredits
  • 03_3551
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Wohnungsfürsorge: Eigenheim eines Werksangehörigen, erbaut mit Hilfe eines Firmenkredits
  • 03_3552
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Familienfürsorge: Hausbesuch der betriebseigenen Sozialarbeiterin bei einer werksangehörigen Familie mit Neugeborenem
  • 03_3554
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Familienfürsorge: Werkseigener Kinderspielplatz in Rheine-Gellendorf
  • 03_3555
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Familienfürsorge: Werkseigener Kinderspielplatz in Rheine-Gellendorf
  • 09_127
    Familie Johannes Weber, Nottuln: Tochter Renate auf dem Betriebsgelände der Spinnfabrik Gebr. Rhode (Arbeitgeber des Vaters), undatiert
  • 09_140
    Familie Johannes Weber, Nottuln: Gattin Erna mit Sohn Manfred vor ihrem Wohnhaus auf dem Betriebsgelände der Spinnfabrik Gebr. Rhode, undatiert
  • 09_141
    Strumpffabrik Gebr. Rhode Strickereien GmbH, Nottuln: Chauffeur Klemens Stahl mit Firmenwagen vor dem Betriebsgebäude, um 1948
  • 10_9584
    Werkstor der Textilfabrik Kümpers mit Blick in die Werkssiedlung Heidhoevelstraße
  • 10_9587
    Textilfabrik F. A. Kümpers, Heidhoevelstraße, Werkstor und technisches Bürohaus
  • 10_9589
    Spinnweberei F. A. Kümpers, Werksgebäude an der Heidhoevelstraße
  • 10_9591
    Spinnweberei F. A. Kümpers, Produktionsgebäude und Tanks auf dem Werksgelände Heidhoevelstraße
  • 10_10584
    Lisa Pausch: "Karneval der Kulturen" - Multikulturelles Miteinander im Ravensberger Park, Bielefeld - im Hintergrund die ehemalige Ravensberger Spinnerei (1855-1974)
  • 10_11439
    Museum Wäschefabrik, Bielefeld: Denkmalgeschütztes Fabrikgebäude Viktoriastraße 48a mit Fabrikantenwohnung, erbaut 1912/13 vom jüdischen Unternehmensgründer Hugo Juhl, erworben 1938 von den Gebr. Theodor und Georg Winkel aus Dresden, Stilllegung 1980, als Museum eröffnet 1997
  • 10_11444
    LWL-Industriemuseum "TextilWerk Bocholt", ehemals Spinnweberei Herding, eröffnet 2011 als zweiter Teil des LWL-Textilmuseums Bocholt (Industriestraße 5)
  • 10_11445
    LWL-Industriemuseum "TextilWerk Bocholt", ehemals Spinnweberei Herding, eröffnet 2011 als zweiter Teil des LWL-Textilmuseums Bocholt (Industriestraße 5)
  • 10_11446
    LWL-Industriemuseum "TextilWerk Bocholt", ehemals Spinnweberei Herding, eröffnet 2011 als zweiter Teil des LWL-Textilmuseums Bocholt (Industriestraße 5)
  • 10_11447
    LWL-Industriemuseum "TextilWerk Bocholt", ehemals Spinnweberei Herding, eröffnet 2011 als zweiter Teil des LWL-Textilmuseums Bocholt (Industriestraße 5)
  • 11_714
    Ehemalige Spinnweberei F. A. Kümpers, Rheine: Werksgebäude am Lingener Damm
  • 11_716
    Ehemalige Spinnweberei F. A. Kümpers, Rheine: Portal des Werksgebäudes am Lingener Damm
  • 11_3998
    Kulturquartier Bocholter Aa und Industriestraße (KuBAaI) - Teil eines Projektvorschlags zur Regionale 2016, in dem die Stadt Bocholt ein rund 25 ha großes Industrieareal an der Bocholter Aa in Innenstadtnähe zu einem attraktiven Kultur-, Wohn- und Wirtschaftsstandort entwickeln will. Hier die Industriebrache direkt neben dem TextilWerk - die Reste der ehem. Spinnerei u. Weberei Herding, Blick auf die ungenutzten Spinnerei- und Weberei-Gebäude.
  • 11_3999
    Kulturquartier Bocholter Aa und Industriestraße (KuBAaI) - Teil eines Projektvorschlags zur Regionale 2016, in dem die Stadt Bocholt ein rund 25 ha großes Industrieareal an der Bocholter Aa in Innenstadtnähe zu einem attraktiven Kultur-, Wohn- und Wirtschaftsstandort entwickeln will. Hier die Industriebrache direkt neben dem LWL-Industriemuseum TextilWerk - die Reste der ehem. Spinnerei u. Weberei Herding, Blick auf die ungenutzten Spinnerei- und Weberei-Gebäude.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...