Heimerziehung


  • 04_2530
    Ehemaliges Wasserschloss Haus Sythen (Kinderheim): Hofseite des spätklassizistisches Herrenhauses mit Blick durch den Torhausbogen
  • 05_1576
    Erziehungsanstalt Marienburg: Mädchen beim Auslüften von Matratzen im Hof
  • 05_2944
    Kinderheim Eilmsen: Kinder vor dem alten Gebäude
  • 05_4230
    Jugendliche Heimbewohner der Pflegeanstalt Bethel bei der Feldarbeit in der Senne
  • 05_4231
    Jugendliche Heimbewohner der Pflegeanstalt Bethel bei der Feldarbeit in der Senne
  • 05_4232
    Jugendliche Heimbewohner der Pflegeanstalt Bethel bei der Feldarbeit in der Senne
  • 05_7193
    Erziehungsheim bei Klausheide: Jugendliche bei der Gartenarbeit
  • 05_7194
    Erziehungsheim bei Klausheide: Jugendliche bei der Gartenarbeit
  • 05_7195
    Erziehungsheim bei Klausheide: Jugendliche bei der Gartenarbeit
  • 05_7196
    Jugendliche Heimbewohner der Pflegeanstalt Bethel bei der Feldarbeit in der Senne
  • 10_5417
    Ev. Stiftung Ummeln, Heimstätte für junge Frauen: Die Frauen beim Gemüseputzen im Garten
  • 10_5884
    Ev. Stiftung Ummeln, Heimstätte für junge Frauen: Die Frauen bei der Heuernte
  • 10_5885
    Ev. Stiftung Ummeln, Heimstätte für junge Frauen: Die Frauen bei der Gemüseernte
  • 10_5886
    Ev. Stiftung Ummeln, Heimstätte für junge Frauen: Die Frauen bei der Gartenarbeit
  • 10_6244
    Kinderheim Eilmsen: Kinder vor dem Altbau
  • 10_6245
    Kinder auf dem Spielplatz des Kinderheims Eilmsen
  • 10_8776
    Landesaufnahmeheim der Provinz Westfalen: Schulentlassene Mädchen beim Gartendienst - 1938 eröffnetes Übergangsheim für die "Beobachtung und Weiterverweisung" von bis zu 400 Kindern und Jugendlichen (ehemalige Heilanstalt Maria Lindenhof, 1887-1936 betrieben von den Barmherzigen Brüdern von Montabaur zur Betreuung männlicher Behinderter)
  • 17_532
    Katholisches Waisenhaus Hamm-Vorsterhausen, Wilhelmstraße 28. Postkarte, undatiert, um 1907.
  • 17_533
    Friedrich-Wilhelm-Stift, Hamm-Schmehausen. Gebäudenutzung während des Zweiten Weltkrieges als Gefangenen- und Flüchtlingslager, ab 1946 als Kinderheim für 34 Kinder - zunächst geführt von Eli Gehrling und Martha Marmelstein, ab 1969 von Kurt und Gisela von Engelhardt (1985 verlagert in den Maximilianpark). Undatiert, um 1950 [?]
  • 17_534
    Friedrich-Wilhelm-Stift, Hamm-Schmehausen. Gebäudenutzung während des Zweiten Weltkrieges als Gefangenen- und Flüchtlingslager, ab 1946 als Kinderheim für 34 Kinder - zunächst geführt von Eli Gehrling und Martha Marmelstein, ab 1969 von Kurt und Gisela von Engelhardt (1985 verlagert in den Maximilianpark). Undatiert, um 1950 [?]
  • 17_535
    Friedrich-Wilhelm-Stift, Hamm, Nordenwall - 1856 gegründetes Waisenhaus. Undatiert, um 1950.
  • 17_536
    Friedrich-Wilhelm-Stift, Hamm, Nordenwall - 1856 gegründetes Waisenhaus. Undatiert, um 1950.
  • 17_537
    Friedrich-Wilhelm-Stift, Hamm, Ludwig-Teleky-Straße 8: Waisenhaus und Kinderheim, Grundsteinlegung 1953, Bezug 1954, Verkauf an das Perthes-Werk 1983. Ansicht von der Rückseite um 1955.
  • 17_538
    Friedrich-Wilhelm-Stift, Hamm, Ludwig-Teleky-Straße 8: Waisenhaus und Kinderheim, Grundsteinlegung 1953, Bezug 1954, Verkauf an das Perthes-Werk 1983. Ansicht von der Rückseite um 1955.
  • 17_542
    Kinderhäuser des Friedrich-Wilhelm-Stiftes in Hamm (gegründet 1946) - v. l. n. r. die Häuser Reseda-, Stefan-, Horster und Haeseler Straße. Postkarte, 1990.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...