A-Z Personen L


Martin Luther (1483-1546), Reformator und Bibelübersetzer, Kupferstichportrait, 1540Die Eltern Martin Luthers, Stiche nach Gemälden von Lucas CranachTitelblatt einer Schrift Martin Luthers, gedruckt 1559 von Hans Lufft in WittenbergBrieffragment Martin Luthers von 1532Martin Luthers Geburtshaus in Eisleben, GraphikMartin Luther und Bischof Cajetan 1518 in Verhandlungen über Luthers Widerruf seiner LehreMartin Luther verbrennt 1520 die päpstliche BulleEinzug Martin Luthers 1521 zum Reichstag in WormsMartin Luther 1521 vor dem Reichstag in WormsDie Wartburg in Eisenach, Wohnort Martin Luthers während seiner BibelübersetzungMartin Luther übersetzt im Kreis von Mitarbeitern die BibelMarburger Religionsgespräche 1529: Martin Luther beim Vortrag vor deutschen und Schweizer TheologenDer Reformator Martin Luther unter den BauernMartin Luther, AltersporträtDas Martin-Luther-Denkmal von Ernst Rietschel, Worms, undatiert, um 1930?Gleitflieger Otto Lilienthal (1848-1896) mit seinem Doppeldecker am Fliegeberg in Berlin-Lichterfelde, 1895Otto Lilienthal (1848-1896) im Flug mit seinem Hängegleiter, ohne Ort, undatiert, um 1891?Martin Luther 1521 auf dem Reichstag zu Worms, Gemälde von H. Wislicemus im Kaiserhaus zu GoslarDer Erste Weltkrieg: Kaiser Wilhelm II., General Paul v. Hindenburg und General Erich Ludendorff (ohne Ort, undatiert)Martin Luther lehrt Kindern das GlaubensbekenntnisVeste Coburg, Wirkungsstätte Martin Luthers 1530, Aufnahme um 1930?Reformation: Die Wappen von Martin Luther und Philipp MelanchthonKatharina von Bora, Ehefrau Martin Luthers, Gemälde von Hans Holbein d.J. (Altersportrait)Martin Luthers Vermählung mit Katharina von BoraPaul von Hindenburg: Mit seinem Generalstab (u.a. Generalstabschef Ludendorff) 1914Paul von Hindenburg (l.): Mit Erich Ludendorff (r.) an der Spitze der Heerführer beim Begräbnis der Kaiserin Auguste Viktoria am 19. April 1921 im Park von Sansouci in PotsdamNationalsozialismus: Proklamation einer Deutschen Nationalregierung durch die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) im November 1923Weimarer Republik: Carl Legien (1861-1920), deutscher GewerkschaftsführerWeimarer Republik: Titelseite der BZ (Berliner Zeitung) zur Ermordung von Karl Liebknecht (1871-1919) am 15. Januar 1919Weimarer Republik: Theodor Leipart, deutscher GewerkschaftsführerWeimarer Republik: Mitglieder des Gewerkschaftskongresses in Rom 1922, u.a. Theodor LeipartSchmuckkästchen zur Verwahrung von Daguerreotypien - Porträt: Hugo Freiherr von Landsberg-Velen und Steinfurt (1832-1901), Holz und Samt mit Deckelornamentik (Porträt zugeschrieben Friedrich Hundt)Engelbert von Landsberg-Velen und Steinfurt (1796-1878) im Alter von 6 Jahren, später Herr auf Schloss Steinfurt, Drensteinfurt, Kreis Warendorf - Daguerreotypie nach einem Gemälde des Münsteraner Malers Johann Christoph Rincklake (um 1802), zugeschrieben Friedrich Hundt, MünsterEngelbert Freiherr von Landsberg-Velen und Steinfurt (1796-1878), Herr auf Schloss Steinfurt, Drensteinfurt, Kreis Warendorf - 1830 bis 1861 Abgeordneter des Westfälischen Provinziallandtages, ab 1828 verheiratet mit Hermine Gräfin von Hatzfeld-Trachenberg (1809-1889) - Daguerreotypie, zugeschrieben Friedrich Hundt, MünsterDie junge Hermine von Landsberg, geb. Gräfin von Hatzfeld-Trachenberg (1809-1889), ab 1828 Gattin des Engelbert Freiherrn von Landsberg-Velen und Steinfurt (1796-1878), Herr auf Schloss Steinfurt, Drensteinfurt, Kreis Warendorf - Daguerreotypie, zugeschrieben Friedrich Hundt, MünsterDie junge Hermine von Landsberg, geb. Gräfin von Hatzfeld-Trachenberg (1809-1889), ab 1828 Gattin des Engelbert Freiherrn von Landsberg-Velen und Steinfurt (1796-1878), Herr auf Schloss Steinfurt, Drensteinfurt, Kreis Warendorf -  Atelieraufnahme,  zugeschrieben Friedrich Hundt, Münster (Daguerreotypie)Hermine von Landsberg, geb. Gräfin von Hatzfeld-Trachenberg (1809-1889), ab 1828 Gattin des Engelbert Freiherrn von Landsberg-Velen und Steinfurt (1796-1878), Herr auf Schloss Steinfurt, Drensteinfurt, Kreis Warendorf -  Atelieraufnahme,  zugeschrieben Friedrich Hundt, Münster (Daguerreotypie)Hermine von Landsberg (1809-1889), geb. Gräfin von Hatzfeld-Trachenberg, ab 1828 Gattin des Engelbert Freiherrn von Landsberg-Velen und Steinfurt (1796-1878), Herr auf Schloss Steinfurt, Drensteinfurt, Kreis Warendorf -  Atelieraufnahme,  zugeschrieben Friedrich Hundt, Münster (Daguerreotypie)Der junge Ignatz Freiherr von Landsberg-Velen und Steinfurt (1830-1915), erstgeborener Sohn des Engelbert Freiherrn von Landsberg-Velen und Steinfurt (1796-1878) und Gattin Hermine, geb. Gräfin von Hatzfeld-Trachenberg (1809-1889), Erbe von Schloss Steinfurt, Drensteinfurt, Kreis Warendorf - 1858 bis 1875 Landrat von Lüdinghausen, ab 1863 verheiratet mit Prinzessin Bertha von Croy - Atelieraufnahme, zugeschrieben Friedrich Hundt, Münster (Daguerreotypie)Ignatz Freiherr von Landsberg-Velen und Steinfurt (1830-1915), erstgeborener Sohn des Engelbert Freiherrn von Landsberg-Velen und Steinfurt (1796-1878) und Gattin Hermine, geb. Gräfin von Hatzfeld-Trachenberg (1809-1889), Erbe von Schloss Steinfurt, Drensteinfurt, Kreis Warendorf - 1858 bis 1875 Landrat von Lüdinghausen, ab 1863 verheiratet mit Prinzessin Bertha von Croy - Atelieraufnahme, zugeschrieben Friedrich Hundt, Münster (Daguerreotypie)
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...