Verzeichnis Schlösser


  • 10_13261
    Münster, am Schloss, 1923: Festzug nach der Einweihung eines Gefallenendenkmals zu Ehren des königlich preußischen 3. Lothringischen Feldartillerie-Regiments Nr. 69 im Schlosspark, stationiert 1899-1918 in St. Avold, Lothringen. Lothringer Kreuz aus Stein, gestaltet von Wilhelm Wucherpfennig und Albert Mazzotti (senior).
  • 10_13262
    Münster, am Schloss, 1923: Festzug nach der Einweihung eines Gefallenendenkmals zu Ehren des königlich preußischen 3. Lothringischen Feldartillerie-Regiments Nr. 69 im Schlosspark, stationiert 1899-1918 in St. Avold, Lothringen. Lothringer Kreuz aus Stein, gestaltet von Wilhelm Wucherpfennig und Albert Mazzotti (senior).
  • 10_13263
    Münster, am Schloss, 1923: Festzug nach der Einweihung eines Gefallenendenkmals zu Ehren des königlich preußischen 3. Lothringischen Feldartillerie-Regiments Nr. 69 im Schlosspark, stationiert 1899-1918 in St. Avold, Lothringen. Lothringer Kreuz aus Stein, gestaltet von Wilhelm Wucherpfennig und Albert Mazzotti (senior).
  • 10_13264
    Münster, am Schloss, 1923: Festzug nach der Einweihung eines Gefallenendenkmals zu Ehren des königlich preußischen 3. Lothringischen Feldartillerie-Regiments Nr. 69 im Schlosspark, stationiert 1899-1918 in St. Avold, Lothringen. Lothringer Kreuz aus Stein, gestaltet von Wilhelm Wucherpfennig und Albert Mazzotti (senior).
  • 10_13265
    Münster, am Schloss, 1923: Festzug nach der Einweihung eines Gefallenendenkmals zu Ehren des königlich preußischen 3. Lothringischen Feldartillerie-Regiments Nr. 69 im Schlosspark, stationiert 1899-1918 in St. Avold, Lothringen. Lothringer Kreuz aus Stein, gestaltet von Wilhelm Wucherpfennig und Albert Mazzotti (senior).
  • 10_13266
    Münster, Schlossplatz, 1923: Festzug nach der Einweihung eines Gefallenendenkmals zu Ehren des königlich preußischen 3. Lothringischen Feldartillerie-Regiments Nr. 69 im Schlosspark, stationiert 1899-1918 in St. Avold, Lothringen. Lothringer Kreuz aus Stein, gestaltet von Wilhelm Wucherpfennig und Albert Mazzotti (senior).
  • 10_13317
    Schloss Horst, Gelsenkirchen: Modell der Schlossanlage aus dem 16. Jahrhundert im Schlossmuseum, 2016
  • 10_14020
    Arbeitszimmer des Oberpräsidenten der Provinz Westfalen, Ludwig Freiherr von Vincke (1774-1844), im Schloß zu Münster, um 1845
  • 100_361
    Detmold-Stadt, die Werre, Schloss Detmold, Bundestraßen B238 und B239
  • 100_467
    Münster-Stadt, im Westen der Aasee und das Schloss, im Osten das Mauritzviertel, südlich davon der Hafen und der Hauptbahnhof, im Süden Münster-Geist
  • 100_469
    Münster-Stadt, im Westen das Schloss und südlich davon der Aasee, am Südufer der Neubau des heutigen Allwetterzoos, westlich des Schlosses der Neubau des Zentralklinikums, südlich der Innenstadt Münster-Geist
  • 100_470
    Münster-Stadt, im Westen noch das Schloss, im Norden das Stadtgebiet bis Coerde, im Südosten der Hauptbahnhof
  • 100_481
    Münster, aus südwestlicher Richtung mit Blick gen Nordosten, im Vordergrund der Aasee,  nördlich davon das Schloss, dahinter Münster-Stadt, Münster-Coerde und -Kinderhaus
  • 100_482
    Münster aus nordwestlicher Richtung, Blick auf den Aasee, das Schloss, dahinter Münster-Stadt und -Mauritz
  • 100_483
    Münster aus südwestlicher Richtung, im Vordergund der Aasee mit Allwetterzoo Münster, dem Mühlenhof und östlich Münster-Geist, etwas weiter hinten das Schloss Münster und Münster-Stadt
  • 100_763
    Cappenberg, zur Gemeinde Selm gehörig, Schloss Cappenberg im Südwesten, Cappenberger Höhen mit Werne-Langern, dort der Schacht Romberg der Zeche Haus Aden
  • 100_820
    Sögel, nördlich von Rheine und Emsdetten, nordwestlich von Osnabrück, nördöstlich von Meppen, im Osten das Schloss Clemenswerth
  • 100_826
    Schloss Clemenswerth in Sögel, Blick aus südwestlicher Richtung
  • 11_1507
    Schloss Hohenlimburg, errichtet um 1240 von Graf Dietrich I. von Altena-Isenberg auf einem Bergsporn oberhalb des Lennetales, heute Veranstaltungsort und Schlossmuseum (höfische Wohnkultur und Geschichte der Adelsfamilie Bentheim-Tecklenburg) sowie Standort des Deutschen Kaltwalzmuseums
  • 11_1923
    Schloss Cappenberg, Selm - erbaut ab Mitte des 17. Jh. auf dem Gelände des im Dreissigjährigen Krieg zerstörten ersten deutschen Prämonstratenserstiftes Cappenberg - im Bild das 1708 vollendete Hauptgebäude, ab 1816 im Besitz des Freiherrn vom und zum Stein (1757-1831)
  • 11_1924
    Schloss Cappenberg, Selm: Blick vom 1830 errichteten Altan der Südfassade in die Lippeniederungen
  • 11_1925
    Tod Barbarossas, Gemälde im Stein-Saal von Schloss Cappenberg (Julius Schnorr von Carolsfeld, 1832), in Auftrag gegeben vom damaligen Schlossbesitzer Freiherr vom und zum Stein
  • 11_1973
    Napoleon-Suite im Hotel Schloss Gehrden, ehemalige Benediktinerinnenabtei, gegr. im 12. Jh., Neubau im 17. Jh., Aufhebung 1810, bis 1813 Sommerresidenz des Jeròme Napoleon (König von Westfalen), 1815/1816 Umbau zum klassizistischen Schloss, 1965-2011 Familienerholungswerk des Erzbistums Paderborn, danach Privatbesitz
  • 11_1974
    Gewölbedetail in der ehemaligen Benediktinerinnenabtei Gehrden (heute Hotel Schloss Gehrden)
  • 11_1975
    Detail im Kreuzgang der ehemaligen Benediktinerinnenabtei Gehrden (heute Hotel Schloss Gehrden)
  • 11_1976
    Hotel Schloss Gehrden, ehemalige Benediktinerinnenabtei, mit Blick auf die einstige Stifts- und heutige Pfarrkirche St. Petrus und Paulus, erbaut ab 1173 - Klostergründung im 12. Jh., Neubau im 17. Jh., Aufhebung 1810, ab 1815 Umbau zum klassizistischen Schloss, 1965-2011 Familienerholungswerk des Erzbistums Paderborn, danach Privatbesitz
  • 11_1977
    Muttergottesskulptur im Garten von Schloss Gehrden, ehemalige Bendiktinerinnenabtei (12. Jh. bis 1810)
  • 11_1978
    Frühlingsblüte auf Schloss Gehrden bei Brakel
  • 11_1979
    Schloss Gehrden, ehemalige Benediktinerinnenabtei (12. Jh. bis 1810) - Blick auf die noch vollständig erhaltenen Klostermauern
  • 11_2270
    Der barocke "Kaisersaal" von Schloss Corvey, bis 1792 Benediktinerabtei Kloster Corvey
  • 11_3018
    Schloss Horneburg, Datteln Horneburg, 2012, seit 1965 Förderschulinternat. 1907-1959 Sitz der Haushaltungsschule, ab 1959 Müttererholungsheim. Im 14./15. Jh. Sitz der Herren von Oer, niedergebrannt 1664 im Dreissigjährigen Krieg, Wiederaufbau der Vorburg als Herrenhaus. Horneburger Straße 39. Historische Vergleichsaufnahme siehe Bild 08_22.
  • 11_3964
    Auffahrt zum Schloss Freckenhorst in Warendorf, Eigentümer Graf von Westerholt / Familie von Westerholt-Merveldt
  • 11_3965
    Schloss Freckenhorst in Warendorf, Eigentümer Graf von Westerholt / Familie von Westerholt-Merveldt
  • 11_3966
    Schloss Freckenhorst in Warendorf, Eigentümer Graf von Westerholt / Familie von Westerholt-Merveldt, Blick auf die Stiftskirche St. Bonifatius
  • 11_3967
    Schloss Freckenhorst in Warendorf, Eigentümer Graf von Westerholt / Familie von Westerholt-Merveldt
  • 11_3968
    Stiftskirche St. Bonifatius in Warendorf-Freckenhorst
  • 11_4239
    Das Residenzschloss, Hauptfront: Gesamtansicht mit Vorplatz bei Nacht - Barockbau von Johann Conrad Schlaun, Bj. 1767-1787, seit 1954 Westfälische Wilhelms-Universität
  • 11_4435
    Jugendliche Freizeitkultur in Münster: Der Spontansport zwischendurch - hier: Bernhard und Marius beim Volleyball auf der Wiese vor dem Schlossplatz.
  • 11_4436
    Jugendliche Freizeitkultur in Münster: Der Spontansport zwischendurch - hier: Bernhard und Marius beim Volleyball auf der Wiese vor dem Schlossplatz.
  • 110_222
    Detmold mit Residenzschloss
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...