Dortmund-Hombruch


Wasserschloss Brünninghausen mit Schlossteich und Schlosspark (Rombergpark) - im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Ursprungsbau von 1300 mehrfach erneuert, im Zweiten Weltkrieg zerstört - Aufnahme undatiert, um 1930?Obstbaumreihe am Wiesenrand mit Blick auf eine Abraumhalde in BrünninghausenWasserschloss Brünninghausen mit Schlossteich und Schlosspark (Rombergpark) - im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Ursprungsbau von 1300 mehrfach erneuert, im Zweiten Weltkrieg zerstört - Aufnahme undatiert, um 1930?Wassermühle von Schloss Brünninghausen (auch "Schloss Romberg") im Rombergpark, undatiert, um 1930?Schlosspark (Rombergpark) und Turmhaus von Wasserschloss Brünninghausen - Anwesen seit 1483 im Besitz der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), im Zweiten Weltkrieg zerstört - Aufnahme undatiert, um 1930?Torhaus Rombergpark, erbaut 1861 als Torhaus des Wasserschlosses Brünninghausen - Anwesen im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Schloss im Zweiten Weltkrieg zerstört, Torhaus beschädigt, 1957/59 restauriert, seit 1968 städtische Kunstgalerie für Wechselausstellungen und Konzerte - Aufnahme undatiert, um 1930?Rombergpark mit Gräfte des Wasserschlosses Brünninghausen (auch "Schloss Romberg"), undatiert, um 1930?Zeche Glückauf-Tiefbau: Schornsteinkulisse mit  Abraumhalde, Stilllegung 1925, Kokerei 1930, Halde später begrüntZeche Glückauf-Tiefbau: Seilbahn zur Abraumhalde, Stilllegung der Zeche 1925 und der Kokerei 1930Güterzug mit DampflokomotiveTorhaus Rombergpark, erbaut 1861 als Torhaus des Wasserschlosses Brünninghausen - Anwesen im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Schloss im Zweiten Weltkrieg zerstört, Torhaus beschädigt, 1957/59 restauriert, seit 1968 städtische Kunstgalerie für Wechselausstellungen und KonzerteTorhaus Rombergpark, erbaut 1861 als Torhaus des Wasserschlosses Brünninghausen - Anwesen im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Schloss im Zweiten Weltkrieg zerstört, Torhaus beschädigt, 1957/59 restauriert, seit 1968 städtische Kunstgalerie für Wechselausstellungen und KonzerteTorhaus Rombergpark, erbaut 1861 als Torhaus des Wasserschlosses Brünninghausen - Anwesen im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Schloss im Zweiten Weltkrieg zerstört, Torhaus beschädigt, 1957/59 restauriert, seit 1968 städtische Kunstgalerie für Wechselausstellungen und KonzerteWeiher in BrünninghausenAntifaschistisches Mahnmal Bittermark, errichtet 1954/60, Wandrelief von Karel NiestrathAntifaschistisches Mahnmal Bittermark, errichtet 1954/60, Wandrelief von Karel NiestrathAntifaschistisches Mahnmal Bittermark, errichtet 1954/60, Wandrelief von Karel NiestrathAntifaschistisches Mahnmal Bittermark, errichtet 1954/60, Wandrelief von Karel NiestrathAntifaschistisches Mahnmal Bittermark: Innenraum mit Gedenkstein und Mosaiken von Léon ZackAntifaschistisches Mahnmal Bittermark: Gedenkstein und Mosaike von Léon Zack im InnenraumOffenes Kanalisationssystem: Die Emscher im betonierten Flussbett bei Brünninghausen/BlomkeOffenes Kanalisationssystem: Die Emscher im betonierten Flussbett bei Brünninghausen/BlomkeTechnologiepark, eröffnet 1985 als Dienstleistungszentrum für Forschung und EntwicklungUniversität, Campus-Nord: Forum mit SpringbrunnenBlick über das Universitätgelände, Campus-NordBlick über das Universitätgelände, Campus-NordSchwebebahn der Universität: Schnellverbindung zwischen Nord- und SüdcampusSchwebebahn der Universität: Schnellverbindung zwischen Nord- und SüdcampusTorhaus Rombergpark, erbaut 1861 als Torhaus des Wasserschlosses Brünninghausen - Anwesen im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Schloss im Zweiten Weltkrieg zerstört, Torhaus beschädigt, 1957/59 restauriert, seit 1968 städtische Kunstgalerie für Wechselausstellungen und KonzerteTorhaus Rombergpark, Südseite mit Wassergraben, erbaut 1861 als Torhaus des Wasserschlosses Brünninghausen - Anwesen im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Schloss im Zweiten Weltkrieg zerstört, Torhaus beschädigt, 1957/59 restauriert, seit 1968 städtische Kunstgalerie für Wechselausstellungen und KonzerteTeichidylle im Romberg-ParkHotelfachschule und Hotel-Restaurant Romberg-Park, erbaut 1959 von Groth & LehmannRomberg-Park, Tropenhaus im Botanischen GartenRomberg-Park, Botanischer Garten: Das TropenhausDas Flamingo-Gehege im Zoologischen Garten am Romberg-ParkDas Flamingo-Gehege im Zoologischen Garten am Romberg-ParkKindergarten, Schule, Altenwohnheim: Pädagogisches Soziales Zentrum, Mergelteichstraße 37-43Friedrich Wilhelm Harkort: Bronze-Standbild am Marktplatz in Dortmund-Hombruch, erschaffen von G. Hantje und G. Schmähe, 1955Brunnenplastik vor der ev. Pfarrkkirche am MarktplatzFachwerkhaus Schneiderstraße 1: Restaurant Mentler
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...