Schlaun, Johann Conrad


Haus Rüschhaus, Seitenansicht mit Gräfte, um 1930?Haus Rüschhaus von der Hofseite, erbaut 1745 ff. von Johann Conrad Schlaun zur Eigennutzung, 1826-1846 Wohnsitz der Annette von Droste-Hülshoff, seit 1936 Droste-MuseumSt. Katharina-Kirche, Rheder ("Schlaunkapelle"), erbaut von Johann Conrad Schlaun 1716-1718Die Alme am Rande der Altstadt mit Blick auf das ehemalige JesuitenkollegDie Burgstraße mit St. Maria Immaculata (Teilansicht), Klosterkirche des JesuitenkollegsEhem. Jesuitenkolleg, erbaut 1719-1728 von Gottfried Laurenz Pictorius und Johann Conrad Schlaun, später Amtsgericht und GymnasiumEhem. Jesuitenkolleg, erbaut 1719-1728 von Gottfried Laurenz Pictorius und Johann Conrad Schlaun, später Amtsgericht und GymnasiumDie Maria Immaculata-Kirche, erbaut 1754-1771, mit Südflügel des ehem. JesuitenklostersSt. Ägidii-Kirche, erbaut 1724-1729 von Johann Conrad Schlaun, ehem. Kapuzinerklosterkircher, Ansicht um 1920?Die Clemenskirche (Portalseite) mit Verbindungsflügel zum Clemenshospital, Ansicht um 1905?Clemenskirche,  Blick zum AltarErbdrostenhof, Salzstraße 38: Schaufront mit Toranlage, Barockbau, 1753-1757 erbaut von Johann Conrad SchlaunErbdrostenhof: Barocker Festsaal (Baumeister: Johann Conrad Schlaun)Das Residenzschloss, Hauptfront: Gesamtansicht mit Kaiser Wilhelm-Denkmal, um 1901? Barockbau von Johann Conrad Schlaun, Bj. 1767-1787Das Fürstbischöfliche Residenzschloss im Luftbild - Barockbau von Johann Conrad Schlaun, Bj. 1767-1787, undatiert, 1920er JahreErbdrostenhof, Salzstraße 38: Schaufront mit Toranlage, Barockbau, 1753-1757 erbaut von Johann Conrad SchlaunDas Fürstbischöfliche Residenzschloss im Luftbild - Barockbau von Johann Conrad Schlaun, Bj. 1767-1787Erzbischöfliches Palais, Portalansicht, ehemaliger Dalheimer Hof, erbaut 1718 von Johann Conrad SchlaunErbdrostenhof, Salzstraße 38: Östliche Schaufront mit Toranlage, Barockbau, 1753-1757 erbaut von Johann Conrad SchlaunErbdrostenhof, Salzstraße 38: Mittelrisalit der Schaufront, Barockbau, 1753-1757 erbaut von Johann Conrad SchlaunHollenbeckerstraße 9: Blick auf den Risaliten des ehemaligen Wohnhauses von J.C. SchlaunDas ehemalige Schlaun'sche Wohnhaus an der Hollenbeckerstraße 9Hollenbeckerstraße 9: Haustür des Schlaun'schen WohnhausesRisalit der Gartenfront des ehemaligen Schlaun' schen Wohnhauses an der Hollenbeckerstraße 9Hollenbeckerstraße 9: Treppenhaus im ehemaligen Schlaun'schen WohnhausHollenbeckerstraße 9: Obergeschoßsaal im ehemaligen Schlaun'schen WohnhausSchlafzimmer Johann Conrad Schlauns in seinem Wohnhaus Hollenbeckerstraße 9Zuchthaus, Lotharingerstraße 30: Risalit im Winkel zwischen Nord- und OstflügelBlick durch die Herrenstraße (Stiftsherrenstraße) auf die Berufsschule (ehemaliges Zuchthaus)Die Clemenskirche (Portalseite) mit Verbindungsflügel zum Clemenshospital (Blick vom Erbdrostenhof)Die Clemenskirche (Portalseite) mit Verbindungsflügel zum Clemenshospital, Ansicht um 1900?Die Clemenskirche (Portalseite) mit Verbindungsflügel zum Clemenshospital, Ansicht um 1920?Die Clemenskirche (Portalseite) mit Verbindungsflügel zum Clemenshospital, Ansicht um 1910?Die Clemenskirche, erbaut von Johann Conrad Schlaun 1745-1753 - Ansicht um 1920?Die Clemenskirche, 1745-1753 erbaut von Johann Conrad Schlaun - Ansicht nach dem Wiederaufbau 1956-1961 ffClemenskirche, Kuppelgemälde von Johann Adam Schöpf, 1750Clemenskirche, Blick zum HauptaltarClemenskirche: 'Segnende Figur Gott Vater' über dem MarienaltarSt. Ägidii-Kirche, erbaut 1724-1729 von Johann Conrad Schlaun, ehem. Kapuzinerklosterkircher, Ansicht um 1920?Das Fürstbischöfliche Residenzschloss, Idealansicht um 1778: Hauptfront mit Schlossplatz, Ölgemälde eines unbekannten Künstlers
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...