Slg. Budde/Ehlers

Slg. Budde/Ehlers
  • Motive

    Stadt Enger: Ortsbilder, Stiftskirche St. Dionysius, Dionysius-Kirchenschatz, Widukind-Thema, Sattelmeierhöfe, Denkmäler, Festivitäten, Nationalsozialismus in Enger

    Ostwestfalen: Mühlen, Fachwerkbauernhöfe, Deelen, Alltagsleben auf dem Bauernhof, bäuerliche Landwirtschaft, Schäferei, ländliche Handwerke, Weberei, bäuerlicher Hausrat, Trachten, Trachtenschmuck, Bauernhausmuseum Bielefeld

     

  • Entstehungszeitraum

    Schwerpunkt 1930er und 1940er Jahre, üerwiegend undatiert

  • Umfang

    640 Motive

  • Bedeutung

    Vertiefte Einblick in die traditionelle bäuerliche Architektur und Kultur Ostwestfalens

    Reinhold Budde (1904-1968, Enger) arbeitete in den 1920er Jahren als Kaufmann, wurde in der Weltwirtschaftskrise arbeitslos und ließ sich an der Ev. Wohlfahrtsschule Berlin-Spanau zum Sozialarbeiter umschulen. Zurück in Enger, war er ab 1932 als Wohlfahrtspfleger und ab 1939 als Sozialamtsleiter tätg. Budde engagierte sich im Kulturleben seiner Heimat und war insbesondere volkskundlich interessiert. Zwischen 1938 und 1948 filmte er alle öffentlichen Ereignisse in Enger. 1933 trat er der NSDAP bei, was 1945 zu seiner Amtsentlassung führte. Jedoch war Budde im evangelisch-konservativen Milieu des Ravensberger Landes verankert und fand Fürsprecher (darunter den Leiter des Bielefelder Bauernhausmuseums), die 1946 seine Wiedereinstellung bewirkten.

    Der Bildnachlass Reinhold Buddes wurde 2013 durch seine Tochter, verheiratete Ehlers, an das Bildarchiv übergeben. Motivinformationen und Datierungen waren nicht vorhanden und wurden von Frau Ehlers auf der Grundlage von Kindheitserinnerungen, Mutmaßung und Schätzung nur für einen kleinen Teil der Sammlung handschriftlich notiert. Sachdienliche Hinweise aus dem Nutzerkreis sind willkommen.


  • 03_4818
    Ev. Münsterkirche (Herforder Münster), Taufbecken, um 1500.
  • 03_4819
    Ev. Münsterkirche, Herford, erbaut 1220-1280: Wandgemälde aus dem 15. Jh. mit Darstellung der Heiligen Kilian, Maria, Pusinna und Burghard in der Schatzkammer der einstigen Stiftkirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford
  • 03_4820
    Kirchengestühl mit Inschrift. Unbekannt, Herforder Münster?
  • 03_4821
    Kirchengestühl mit Inschrift. Unbekannt, Herforder Münster?
  • 03_4822
    Kirchengestühl mit Inschrift. Unbekannt, Herforder Münster?
  • 03_4823
    Ev. Pfarrkirche Enger, Teilansicht um 1948? Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert, um 1948?
  • 03_4824
    Kapelle in Enger-Herringhausen. Undatiert, 1940er Jahre?
  • 03_4825
    Hintereingang mit "Klöndör" und Türinschrift. Ohne Angaben, undatiert.
  • 03_4826
    Kirchenportal mit schmiedeeisernem Tür- und Nagelgeschlag. Fassadengravur links: 1644. [Vgl. Bild Nr. 03_4829]. Ohne Angaben, undatiert.
  • 03_4827
    Ev. Pfarrkirche Enger - Tympanon am Kirchenportal.
  • 03_4828
    Ev. Pfarrkirche Enger - Stele vor der Außenfassade.
  • 03_4829
    Kirchhof mit Totenleuchte [vgl. Bild Nr. 03_4826]. Ohne Angaben, undatiert.
  • 03_4830
    Sonnenrelief [vermutlich Sonnenuhr] an einer Hausfassade. Ohne Angaben, undatiert.
  • 03_4831
    Ev. Pfarrkirche Enger - Dämonenrelief an der Außenfassade [vermutet] der ehemaligen Stiftskirche St. Dionysius, um 1935.
  • 03_4832
    "Leichenstein" des Friesen Gerhard in der ev. Marienkirche Wallenbrück (Stadt Spenge), gestorben 1060 und Gründer der Gemeinde. [Linker Teil eines Epitaphs, rechter Teil siehe Bild Nr. 03_4833]
  • 03_4833
    "Leichenstein" des Friesen Gerhard in der ev. Marienkirche Wallenbrück (Stadt Spenge), gestorben 1060 und Gründer der Gemeinde. [Rechter Teil eines Epitaphs, linker Teil siehe Bild Nr. 03_4833]
  • 03_4834
    Ev. Münsterkirche (Herforder Münster): Fünfeckige Grabplatte mit Darstellung einer Äbtissin und Inschrift an einer Außenfassade der einstigen Stiftkirche St. Marien und Pusinna der ehemaligen Reichsabtei Herford.
  • 03_4835
    Ev. Pfarrkirche Enger (Stiftskirche): Sarkophag des Sachsenherzogs Widukind (gestorben 807) mit romanischer Grabplattenrelief (1. Hälfte 12. Jh.).
  • 03_4836
    Holztruhe. Ohne Angaben, undatiert.
  • 03_4837
    Ev. Pfarrkirche Enger: Altarraum mit dem Schnitzaltar des Braunweiger Meisters Hinrik Stavoer von 1525. Ehemalige Stiftskirche St. Dionysius, kreuzförmige Hallenkirche, errichtet 12.-14. Jh. auf frühmittelalterlichen Vorgängerbauten, gilt als Grablege des Sachsenherzogs Widukind. Undatiert.
  • 03_4838
    Ev. Münsterkirche (Herforder Münster): Kirchenhalle Richtung Chor. Ehemalige Stiftskirche St. Marien und Pusinna, erbaut 1220-1270/80,  erste Großhallenkirche Westfalens. Undatiert.
  • 03_4839
    Chorraum mit Schnitzaltar und Kanzel. Bartholomäuskirche in Rödinghausen, undatiert.
  • 03_4840
    Wandtabernakel? Ohne Angaben, undatiert. [Herforder Münster?]
  • 03_4841
    Kammer mit Einlass und Wandbild. Ohne Angaben, undatiert. [Herforder Münster?]
  • 03_4842
    Schnitzaltar. Ohne Angaben, undatiert. [Herforder Münster?]
  • 03_4843
    Ev. Pfarrkirche Enger: Reliefbild, Emporenbrüstung der südlichen Seitenapsis in der ehem. Stiftskirche St. Dionysius, undatiert
  • 03_4844
    Reliefbild [Epitaph?] mit Kartuscheninschrift "Der Linnenweber ...". Ohne Angaben, undatiert. [Herforder Münster?]
  • 03_4845
    Ev.-Luth. Stiftskirche in der Ortschaft Stift Quernheim, Blick auf den Schnitzaltar, undatiert.
  • 03_4846
    Altar. Ohne Angaben, undatiert. [Herforder Münster?]
  • 03_4847
    Kanzelaltar, Ev.-luth. Petri-Kirche Ohsen, undatiert.
  • 03_4848
    Taufbecken. St. Jakobi, Herford, undatiert.
  • 03_4849
    Taufbecken. Ohne Angaben, undatiert. [Herforder Münster?]
  • 03_4850
    Ev. Münsterkirche (Herforder Münster), Fassadendetail.
  • 03_4851
    Pieta aus bäuerlichem Privatbesitz in Melle-Riemsloh (Landkreis Osnabrück nahe Herford).
  • 03_4852
    Pieta aus bäuerlichem Privatbesitz in Melle-Riemsloh (Landkreis Osnabrück nahe Herford).
  • 03_4853
    Sirenen-Aquamanile (Bronze, um 1230) aus dem Dionysius-Schatz, Sammlung mittelalterlicher Reliquien und Kleinodien des 947 gegründeten Stiftes Enger (aufgehoben 1810), Inventar der Stiftskirche Enger bis 1414, danach St. Johannis-Kirche in Herford, ab 1885 teilweise Kunstgewerbemuseum Berlin. Aufnahme anlässlich der 1000-Jahr-Feier der Stadt Enger 1948 (Heimatmuseum Enger).
  • 03_4854
    Ev. Münsterkirche (Herforder Münster), Wandskulptur eines Heiligen oder Apostels.
  • 03_4855
    Ev. Münsterkirche (Herforder Münster), Wandskulptur eines Heiligen oder Apostels.
  • 03_4856
    Pieta, unbekannt, vermutlich aus bäuerlichem Privatbesitz in Melle-Riemsloh (Landkreis Osnabrück nahe Herford). Vgl. Bild Nr. 03_4851 und _4852.
  • 03_4857
    Ev. Münsterkirche (Herforder Münster), Wandskulptur eines Heiligen oder Apostels.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...