Beruf Lehrer, Pädagoge


Namenstag 1925: Lehrer Franz Dempewolff (nicht im Bild) und Kollegium zu Gast bei Lehrer Jacobsmeier - vorn: Jacobsmeier und Frau, hinten v. l.: Rinke, Stratmann, Joseph Stracke, Hyronimus Schulz, Johannes ReinartzLehrer Franz Dempewolff (nicht im Bild) und Kollegium zu Gast bei Lehrer Johannes Reinartz anlässlich der Kommunion seines Sohnes Arnold, Frielinghausen 1933Lehrer Hyronimus Schulz, Schule Felbecke - "1919 aus den verlorenen Ostgebieten ins Sauerland gezogen", undatiert, um 1919?Lehrer Wagner aus der Eifel, für kurze Zeit Lehrer in Schmallenberg bis 30. Juni 1919, dann zurückgekehrt in seine HeimatGruppenporträt mit Lehrer Franz Dempewolff (sitzend, rechts): Ehemaligentreffen der Lehrerseminaristen von 1893-1896 anlässlich des 30. Jahrestages ihrer Entlassung - Büren, Ostern 1926Gruppenporträt Bürener Lehrerseminaristen des Jahrgangs 1893-1896 anlässlich ihres Ehemaligentreffens zum 30. Jahrestag ihrer Entlassung - Büren, Ostern 1926Gruppenporträt Bürener Lehrerseminaristen des Jahrgangs 1893-1896 anlässlich ihres Ehemaligentreffens zum 40. Jahrestag ihrer Entlassung, Essen, Juni 1936 - vorn Mitte: Lehrer Franz Dempewolff mit Gattin Johanna Maria.Gruppenporträt Bürener Lehrerseminaristen des Jahrgangs 1893-1896 anlässlich ihres Ehemaligentreffens zum 40. Jahrestag ihrer Entlassung, Essen, Juni 1936Lehrer Mutzenbach, Oberkirchen - fotografiert aus Anlass seiner Verabschiedung aus dem Schuldienst, 1920Lehrer Franz Dempewolff unterwegs im Siegerland, 1927: Familie des Lehrers Kringe, Nachbar seines Schwagers Hermann Weber in Mausthal, bei der Kartoffelernte auf ihrem Acker in Herzhausen bei NetphenFredeburg, Lehrerwohnhaus Jacobsmeier - errichtet 1927 an der St. Georg-Straße, undatiert, um 1927?Fredeburg, Lehrerwohnhaus Jacobsmeier, errichtet 1927 an der St. Georg-Straße - undatiert, um 1927?Fredeburg, Haus Siepenkötter in der St. Georg-Straße - undatiert, um 1927?Fredeburg, Haus Siepenkötter in der St. Georg-Straße - undatiert, um 1927?Fredeburg, Oktober 1938: Wohnhaus Franz Dempewolff, "Im Ohle" 10, Ruhesitz des Wormbacher Lehrers nach seiner Pensionierung 1936, ab 1945 Geschäftshaus Metzegerei Meyer, später Verkaufsfiliale der Firma Merte Metzgerei, SchmallenbergFredeburg, März 1941: Wohnhaus Franz Dempewolff, "Im Ohle" 10, Ruhesitz des Wormbacher Lehrers nach seiner Pensionierung 1936, ab 1945 Geschäftshaus Metzegerei Meyer, später Verkaufsfiliale der Firma Merte Metzgerei, SchmallenbergArnsberg-Wennigloh, Haus von Lehrer i. R. Schlüter, 1927 - Elternhaus von Elisabeth Schlüter, ab 1927 Lehrerin an der Dorfschule Schmallenberg-WormachVor der Dorfschule Wormbach: Lehrerin Kalisch mit Franz Dempewolff (1875-1953), bis zum Ruhestand 1936 Lehrer in Wormbach, undatiert, um 1936?Gymnasialprofessor Dr. Dietrich Reichling, um 1915 - Vater des Naturschutzpioniers und Direktors des Provinzialmuseums für Naturkunde in Münster, Dr. Hermann Reichling.Gymnasialprofessor Dr. Dietrich Reichling, um 1915 - Vater des Naturschutzpioniers und Direktors des Provinzialmuseums für Naturkunde in Münster, Dr. Hermann Reichling.Gymnasialprofessor Dr. Dietrich Reichling, um 1915 - Vater des Naturschutzpioniers und Direktors des Provinzialmuseums für Naturkunde in Münster, Dr. Hermann Reichling.Gymnasialprofessor Dr. Dietrich Reichling mit Sohn Dr. Hermann Reichling, späterer Naturschutzpionier und Direktor des Provinzial-Museums für Naturkunde, 1916Schreibmaschinenkurs auf ADLER-Schreibmaschinen in den Räumen des Deutschen Stenographen-Vereins an der Bahnhofstraße 31/33 in Hamm, 1954.Unterricht im Sprachlabor der Realschule Hamm-Bockum-Hövel. Undatiert, 1970er Jahre.Gymnasialklasse mit Lehrer, Hamm - unbezeichnet, undatiert.Lehrerkollegium, Hamm - unbezeichnet, undatiert.Lehrerinnen und Lehrer der Marienschule, Hamm - 1954. Es fehlen die Ordensschwestern, die sich seinerzeit nicht fotografieren lassen durfen.Gymnasium Hammonense, Hamm, 1961 - Hans-Günter Kusian, Schulleiter 1955 -1976, mit Lehrerkollegen (?).Lehrerkollegium des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, Hamm - Gruppenporträt im neuen  Gebäude, eingeweiht 1960. Erste Reihe Mitte: OStD Heinrich Mohr, Schulleiter 1952-1970. Undatiert, 1960er Jahre.Lehrerkollegium des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, Hamm, 1977.Bernd Smalla, ab 1998 Direktor der Städtischen Musikschule Hamm in Nachfolge Norbert Edelkötters (Direktor 1979-1998) - hier mit Schüler, fotografiert für die Festschrift "50 Jahre Musikschule Hamm" (gegründet 1940). Undatiert, um 1990.Afrikanische Lehrlinge im theoretischen Unterricht auf der Lehrbaustelle Westfalen in Hamm. Rechts: Heinrich Holz, 1959-1979 Betriebsleiter der Einrichtung. Die Berufsschule für Bauhandwerksberufe am Bromberger Weg wurde 1938 als eine von 15 handwerklichen Ausbildungszentren im Deutschen Reich gegründet und später umbenannt in AZB Hamm - Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm.Theoretischer Unterricht auf der Lehrbaustelle Westfalen in Hamm - 1960er Jahre. Die Berufsschule für Bauhandwerksberufe am Bromberger Weg wurde 1938 als eine von 15 handwerklichen Ausbildungszentren im Deutschen Reich gegründet und später umbenannt in AZB Hamm - Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm.Theoretischer Unterricht auf der Lehrbaustelle Westfalen in Hamm - 1960er Jahre. Die Berufsschule für Bauhandwerksberufe am Bromberger Weg wurde 1938 als eine von 15 handwerklichen Ausbildungszentren im Deutschen Reich gegründet und später umbenannt in AZB Hamm - Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm.Anfertigung eines Rohrwerks: Instruktion der Klempnerlehrlinge auf der Lehrbaustelle Westfalen in Hamm - 1960er Jahre. Die Berufsschule für Bauhandwerksberufe am Bromberger Weg wurde 1938 als eine von 15 handwerklichen Ausbildungszentren im Deutschen Reich gegründet und später umbenannt in AZB Hamm - Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm.Anfertigung eines Rohrwerks: Instruktion der Klempnerlehrlinge auf der Lehrbaustelle Westfalen in Hamm - 1960er Jahre. Die Berufsschule für Bauhandwerksberufe am Bromberger Weg wurde 1938 als eine von 15 handwerklichen Ausbildungszentren im Deutschen Reich gegründet und später umbenannt in AZB Hamm - Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm.Anfertigung eines Rohrwerks: Instruktion der Klempnerlehrlinge auf der Lehrbaustelle Westfalen in Hamm - 1960er Jahre. Die Berufsschule für Bauhandwerksberufe am Bromberger Weg wurde 1938 als eine von 15 handwerklichen Ausbildungszentren im Deutschen Reich gegründet und später umbenannt in AZB Hamm - Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm.Anfertigung eines Rohrwerks: Instruktion der Klempnerlehrlinge auf der Lehrbaustelle Westfalen in Hamm - 1960er Jahre. Die Berufsschule für Bauhandwerksberufe am Bromberger Weg wurde 1938 als eine von 15 handwerklichen Ausbildungszentren im Deutschen Reich gegründet und später umbenannt in AZB Hamm - Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm.Anfertigung eines Rohrwerks: Instruktion der Klempnerlehrlinge auf der Lehrbaustelle Westfalen in Hamm - 1960er Jahre. Die Berufsschule für Bauhandwerksberufe am Bromberger Weg wurde 1938 als eine von 15 handwerklichen Ausbildungszentren im Deutschen Reich gegründet und später umbenannt in AZB Hamm - Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm.Lehrlingsinstruktion auf dem Bauhof der Lehrbaustelle Westfalen in Hamm - 1960er Jahre. Die Berufsschule für Bauhandwerksberufe am Bromberger Weg wurde 1938 als eine von 15 handwerklichen Ausbildungszentren im Deutschen Reich gegründet und später umbenannt in AZB Hamm - Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...