Lichtaspekt


  • 11_2508
    "ExtraSchicht" im Nordsternpark Gelsenkirchen: Aufführung im Amphitheater am Rhein-Herne-Kanal zur jährlichen Nacht der Industriekultur in den ehemaligen Industriebauten des Ruhrgebiets
  • 11_2509
    "Nordsternturm", Gelsenkirchen-Horst: Förderturm der ehemaligen Zeche Nordstern, überbaut und aufgestockt, Sitz des Wohnungsunternehmens THS und eines Videokunstmuseums - auf dem Dach: rückseitige Ansicht des "Herkules", 18 Meter hohe und 20 Tonnen schwere Monumentalplastik des Gelsenkirchener Künstlers Markus Lüpertz (Nordsternplatz 1)
  • 11_2977
    Morgendämmerung im Merfelder Bruch, Oktober 2013: Dülmener Wildpferde beim morgendlichen Grasen auf ihrer Wildbahn bei Dülmen. [Das 1847 durch Herzog Alfred von Croy begründete Reservat auf heute 3,6 Quadratkilometern eingezäuntem Wald-, Wiesen-, Heide- und Moorgelände dient 300-400 Stuten und Fohlen als Lebensraum. Alljährlich Ende Mai werden die Junghengste im publikumsträchtigen "Dülmener Wildpferdefang" von der Herde getrennt und zum Verkauf angeboten.]
  • 11_2978
    Morgendämmerung im Merfelder Bruch, Oktober 2013: Dülmener Wildpferde verlassen die Waldschlafplätze ihrer Wildbahn bei Dülmen. [Das 1847 durch Herzog Alfred von Croy begründete Reservat auf heute 3,6 Quadratkilometern eingezäuntem Wald-, Wiesen-, Heide- und Moorgelände dient 300-400 Stuten und Fohlen als Lebensraum. Alljährlich Ende Mai werden die Junghengste im publikumsträchtigen "Dülmener Wildpferdefang" von der Herde getrennt und zum Verkauf angeboten.]
  • 11_2981
    Morgendämmerung im Merfelder Bruch, Oktober 2013: Dülmener Wildpferde beim morgendlichen Grasen auf ihrer Wildbahn bei Dülmen. [Das 1847 durch Herzog Alfred von Croy begründete Reservat auf heute 3,6 Quadratkilometern eingezäuntem Wald-, Wiesen-, Heide- und Moorgelände dient 300-400 Stuten und Fohlen als Lebensraum. Alljährlich Ende Mai werden die Junghengste im publikumsträchtigen "Dülmener Wildpferdefang" von der Herde getrennt und zum Verkauf angeboten.]
  • 11_2982
    Morgendämmerung im Merfelder Bruch, Oktober 2013: Dülmener Wildpferde beim morgendlichen Grasen auf ihrer Wildbahn bei Dülmen. [Das 1847 durch Herzog Alfred von Croy begründete Reservat auf heute 3,6 Quadratkilometern eingezäuntem Wald-, Wiesen-, Heide- und Moorgelände dient 300-400 Stuten und Fohlen als Lebensraum. Alljährlich Ende Mai werden die Junghengste im publikumsträchtigen "Dülmener Wildpferdefang" von der Herde getrennt und zum Verkauf angeboten.]
  • 11_2983
    Morgendämmerung im Merfelder Bruch, Oktober 2013: Dülmener Wildpferde beim morgendlichen Grasen auf ihrer Wildbahn bei Dülmen. [Das 1847 durch Herzog Alfred von Croy begründete Reservat auf heute 3,6 Quadratkilometern eingezäuntem Wald-, Wiesen-, Heide- und Moorgelände dient 300-400 Stuten und Fohlen als Lebensraum. Alljährlich Ende Mai werden die Junghengste im publikumsträchtigen "Dülmener Wildpferdefang" von der Herde getrennt und zum Verkauf angeboten.]
  • 11_2984
    Morgendämmerung im Merfelder Bruch, Oktober 2013: Dülmener Wildpferde beim morgendlichen Grasen auf ihrer Wildbahn bei Dülmen. [Das 1847 durch Herzog Alfred von Croy begründete Reservat auf heute 3,6 Quadratkilometern eingezäuntem Wald-, Wiesen-, Heide- und Moorgelände dient 300-400 Stuten und Fohlen als Lebensraum. Alljährlich Ende Mai werden die Junghengste im publikumsträchtigen "Dülmener Wildpferdefang" von der Herde getrennt und zum Verkauf angeboten.]
  • 11_4107
    Das Hamaland-Museum zur "blauen Stunde". Frontansicht in der Dämmerung, im Vordergrund die Betonbrücke über den oberen Berkelarm, die Besucher zum Museumseingang führt.
  • 11_4108
    Das Hamaland-Museum zur "blauen Stunde". Frontansicht in der Dämmerung, Blick von Süden.
  • 11_4207
    Westpark Bochum: Lichtinstallation des Künstleres Rafael Lozano-Hemmer anlässlich der Ruhrtriennale 2012
  • 11_4208
    Westpark Bochum an der Jahrhunderthalle: Lichtinstallation des Künstlers Rafael Lozano-Hemmer anlässlich der Ruhrtriennale 2012
  • 11_4209
    Westpark Bochum an der Jahrhunderthalle: Lichtinstallation des Künstlers Rafael Lozano-Hemmer anlässlich der Ruhrtriennale 2012
  • 11_4210
    Halde Haniel in Bottrop: Konzert im Rahmen der Ruhrtriennale 2012
  • 11_4214
    Die Thier-Galerie, Einkaufszentrum in Dortmund, im Südwesten der Innenstadt auf dem Gebiet der ehemaligen Dortmunder Thier-Brauerei am Westenhellweg gelegen, angrenzend an den Hohen Wall, Martinstraße und Brinkoffstraße
  • 11_4215
    Die Thier-Galerie, Einkaufszentrum in Dortmund, im Südwesten der Innenstadt auf dem Gebiet der ehemaligen Dortmunder Thier-Brauerei am Westenhellweg gelegen, angrenzend an den Hohen Wall, Martinstraße und Brinkoffstraße
  • 11_4216
    ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur: Feuer und Lasershow im Amphitheater im Nordsternpark in Gelsenkirchen
  • 11_4217
    ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur: Feuer und Lasershow im Amphitheater im Nordsternpark in Gelsenkirchen
  • 11_4218
    ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur: Feuer und Lasershow im Amphitheater im Nordsternpark in Gelsenkirchen
  • 11_4223
    ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur: Jugendliche in Licher-Outfits mit ihren Crossrädern auf der Zeche Ewald, die Teil des Landschaftsparks Hoheward und ein Ankerpunkt der Route der Industriekultur ist
  • 11_4225
    Konzert im Rahmen des Blind-Date-Festivals 2015 am Taubenhaus vor dem Rathaus Gelsenkirchen-Buer
  • 11_4236
    Schloss Herten, Wasserschloss inmitten eines alten englischen Landschaftsgartens
  • 11_4238
    St. Paulus-Dom (Südfront) mit Domplatz, Münster, 2014.
  • 11_4246
    Das Palais Vest in Recklinghausen, ein 2014 eröffnetes Shopping Center, welches für zeitgemäße urbane Umgestaltung und Aufwertung stehen soll
  • 11_4247
    Blick den Prinzipalmarkt in Münster entlang auf die St. Lamberti-Kirche zur Adventszeit
  • 11_4248
    Blick den Prinzipalmarkt in Münster entlang auf die St. Lamberti-Kirche zur Adventszeit
  • 11_4624
    Dorstener Innenstadt mit der evangelischen Kirche am Südwall
  • 11_4631
    Altes Hafenamt mit 38 m hohem Turm, erbaut 1898/99 im Stil der Neorenaissance, Architekt: Friedrich Kullrich, Baudenkmal - heute Sitz der Wasserschutzpolizei, Sunderweg 130
  • 11_4632
    Altes Hafenamt mit 38 m hohem Turm, erbaut 1898/99 im Stil der Neorenaissance, Architekt: Friedrich Kullrich, Baudenkmal - heute Sitz der Wasserschutzpolizei, Sunderweg 130
  • 11_4654
    Zeche Hugo, Gelsenkirchen-Buer - in Betrieb 1873-1997.
  • 11_4675
    Lichtwerk Filmtheater im Ravensberger Park, Bielefeld in der blauen Stunde.
  • 11_5071
    Bergkamen - Halde Großes Holz - zwei ineinander verschränkte Elipsen bilden das Gipfelplateau "Adener Höhe" - Lichtskulptur „Impuls“steht auf dem höchsten Punkt der Bergehalde - auch genannt der „Pin“
  • 11_5602
    Stadtquartier Graf Bismarck mit Marina, Gelsenkirchen, Johannes-Rau-Allee: Neu erschlossenes Wohn- und Gewerbeviertel auf der Zechenbrache Graf Bismark am Rhein-Herne-Kanal, 1936-1979 Standort des Zechenkraftwerks.
  • 11_5603
    Stadtquartier Graf Bismarck mit Marina, Gelsenkirchen, Johannes-Rau-Allee: Neu erschlossenes Wohn- und Gewerbeviertel auf der Zechenbrache Graf Bismark am Rhein-Herne-Kanal, 1936-1979 Standort des Zechenkraftwerks.
  • 11_5614
    Hattingen-Altstadt, Geschäftsstraße mit St. Georg-Kirche, 2016.
  • 200_38
    LWL-Medienzentrum für Westfalen, Münster: Neubau Fürstenbergstraße 14 - im Hintergrund das Landeshaus des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe mit Glockenturm
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...