Malerei


  • 11_2190
    Ehemaliges Prämonstratenserkloster Wedinghausen (1170-1803), Arnsberg: Frühgotische Gewölbemalereien im Ostflügel der Klosteranlage
  • 11_2270
    Der barocke "Kaisersaal" von Schloss Corvey, bis 1792 Benediktinerabtei Kloster Corvey
  • 11_2594
    Werke des Künstlers Otto Pankok (1893-1966) in seinem einstigen Wohnsitz Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, heute Stiftung und Museum. Ansicht 2012. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2596
    Druckwerkstatt im Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, 2012 - einstiger Wohnsitz des Künstlers Otto Pankok (1893-1966), heute Stiftung und Museum. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2598
    Werke des Künstlers Otto Pankok (1893-1966) in seinem einstigen Wohnsitz Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, heute Stiftung und Museum. Ansicht 2012. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2599
    Werke des Künstlers Otto Pankok (1893-1966) in seinem einstigen Wohnsitz Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, heute Stiftung und Museum. Ansicht 2012. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_3352
    Dr. Heinrich Glasmeier als Archivar auf Schloss Velen, Ölgemälde im LWL-Archivamt für Westfalen, Münster (Hans Meyer, 1926, fotografische Reproduktion 2014). Zur Person: Geboren 1892 in Dorsten, Geschichtsstudium in Münster, ab 1923 Direktor der Vereinigten Westfälischen Adelsarchive, ab 1927 Begründer und Leiter der Archivberatungsstelle der Provinz Westfalen, ab 1932 NSDAP-Mitglied (Träger des Goldenen Parteiabzeichens), ab 1933 Intendant des Westdeutschen Rundfunks, ab 1937 Reichsrundfunk-Intendant, 1945 verschollen und für tot erklärt.
  • 11_5418
    Fassadenmalerei in Herne: Wandgemälde an einer Garage in der "Straße des Bohrhammers", 2018.
  • 11_5419
    Fassadenmalerei in Herne: Wandgemälde an einer Grundstücksmauer in der "Straße des Bohrhammers", 2018.
  • 11_5420
    Fassadenmalerei in Herne: Wandgemälde an einer Garage in der "Straße des Bohrhammers", 2018.
  • 11_5421
    Mauer- und Garagenkunst in Herne, Straße des Bohrhammers
  • 11_5507
    Burg Hülshoff, Speiseraum mit Ahnengalerie, Schonebeck 6, 48329 Havixbeck
  • 11_5508
    Burg Hülshoff, Speiseraum mit Ahnengalerie, Schonebeck 6, 48329 Havixbeck
  • 11_5509
    Burg Hülshoff, Speiseraum mit Ahnengalerie, Schonebeck 6, 48329 Havixbeck
  • 11_5510
    Burg Hülshoff, im Speiseraum mit Ahnengalerie und das Porträt von Annette von Droste-Hülshoff, Schonebeck 6, 48329 Havixbeck
  • 17_280
    Rathaus Hamm, Sitzungssaal - im Hintergrund: Wandgemälde von Gustav Deppe mit einer Darstellung der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Theodor-Heuss-Platz, undatiert.
  • 17_281
    Rathaus Hamm, Sitzungssaal - Wandgemälde von Gustav Deppe mit einer Darstellung der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Theodor-Heuss-Platz, undatiert.
  • 17_577
    Aula der Marienschule [?] mit Orgel und Wandbild der Hl. Agnes, Hamm. Schule unbezeichnet, ohne Standortangaben, undatiert.
  • 17_770
    Salon im Haus Caldenhof, Hamm-Westtünnen. Links: Gemälde des Majors Richard Loeb. Mitte: Büste des Alexander Haindorf, Begründer der Marks-Haindorf-Stiftung für die Ausbildung jüdischer Handwerker, Mitbegründer des Westfälischen Kunstvereins.
  • 17_958
    Clemens August Graf von Galen (*16.3.1878 Dinklage +22.3.1946 Münster) - Bischof von Münster 1933-1946, ernannt zum Kardinal 1946, seliggesprochen 2005. Gemälde, Standort unbezeichnet.
  • 17_1252
    Georg Pietsch (1893-1963), Goldschmiedemeister und Juwelier in Hamm, Oststraße 61. Gemälde mit Signatur von Hans Jos. Becker-Lerer [?], 1934.
  • 17_2194
    Blick in eine Kirche: Bildfolge von Kreuzigungsszenen in einer monumentalen Wandmalerei. Unbezeichnet, undatiert.
  • 18_2716
    Bildhauer Hans-Wolfgang Lingemann ("HAWOLI", *1935 Bleckede), Künstlersiedlung Halfmannshof (Mitglied 1965-1973). Gelsenkirchen, Juni 1968.
  • 18_2717
    Bildhauer Hans-Wolfgang Lingemann ("HAWOLI", *1935 Bleckede), Künstlersiedlung Halfmannshof (Mitglied 1965-1973). Gelsenkirchen, Juni 1968.
  • 18_2718
    Bildhauer Hans-Wolfgang Lingemann ("HAWOLI", *1935 Bleckede), Künstlersiedlung Halfmannshof (Mitglied 1965-1973). Gelsenkirchen, Juni 1968.
  • 18_2719
    Bildhauer Hans-Wolfgang Lingemann ("HAWOLI", *1935 Bleckede), Künstlersiedlung Halfmannshof (Mitglied 1965-1973). Gelsenkirchen, Juni 1968.
  • 18_2720
    Maler und Karikaturist in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen. November 1984. Name nicht überliefert.
  • 18_2775
    Hobbymalerin Inge Neges-Schrein, Castrop-Rauxel [vermutet], August 1992.
  • 18_2776
    Hobbymalerin Inge Neges-Schrein, Castrop-Rauxel [vermutet], August 1992.
  • 18_2777
    Hobbymalerin Inge Neges-Schrein, Castrop-Rauxel [vermutet], August 1992.
  • 18_2814
    Paul Reding (*1939 Castrop-Rauxel), Maler und Bildhauer, auf einer seiner Ausstellungen in der Rathaus-Galerie Castrop-Rauxel, September 1982. [Absolvent der Staatlichen Fachschule für Glasveredelung, Rheinbach, und der Königlichen Akademie Den Haag, Stipendiat des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Geschwister: Schriftsteller Josef Reding und Malerin Elisabeth Stark-Reding.]
  • 18_2815
    Paul Reding (*1939 Castrop-Rauxel), Maler und Bildhauer, auf einer seiner Ausstellungen in der Rathaus-Galerie Castrop-Rauxel, September 1982. [Absolvent der Staatlichen Fachschule für Glasveredelung, Rheinbach, und der Königlichen Akademie Den Haag, Stipendiat des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Geschwister: Schriftsteller Josef Reding und Malerin Elisabeth Stark-Reding.]
  • 18_2816
    Paul Reding (*1939 Castrop-Rauxel), Maler und Bildhauer, auf einer seiner Ausstellungen in der Rathaus-Galerie Castrop-Rauxel, September 1982. [Absolvent der Staatlichen Fachschule für Glasveredelung, Rheinbach, und der Königlichen Akademie Den Haag, Stipendiat des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Geschwister: Schriftsteller Josef Reding und Malerin Elisabeth Stark-Reding.]
  • 18_2817
    Paul Reding (*1939 Castrop-Rauxel), Maler und Bildhauer, auf einer seiner Ausstellungen in der Rathaus-Galerie Castrop-Rauxel, September 1982. [Absolvent der Staatlichen Fachschule für Glasveredelung, Rheinbach, und der Königlichen Akademie Den Haag, Stipendiat des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Geschwister: Schriftsteller Josef Reding und Malerin Elisabeth Stark-Reding.]
  • 18_2818
    Paul Reding (*1939 Castrop-Rauxel), Maler und Bildhauer, auf einer seiner Ausstellungen in der Rathaus-Galerie Castrop-Rauxel, September 1982. [Absolvent der Staatlichen Fachschule für Glasveredelung, Rheinbach, und der Königlichen Akademie Den Haag, Stipendiat des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Geschwister: Schriftsteller Josef Reding und Malerin Elisabeth Stark-Reding.]
  • 18_2819
    Paul Reding (*1939 Castrop-Rauxel), Maler und Bildhauer, auf einer seiner Ausstellungen in der Rathaus-Galerie Castrop-Rauxel, September 1982. [Absolvent der Staatlichen Fachschule für Glasveredelung, Rheinbach, und der Königlichen Akademie Den Haag, Stipendiat des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Geschwister: Schriftsteller Josef Reding und Malerin Elisabeth Stark-Reding.]
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...