Slg. Gaertner

Slg. Gaertner
  • Motive

    Orts- und Landschaftsansichten aus Münster und dem Münsterland, aus Ostwestfalen und Warburg; Familienaufnahmen Julius Gaertner

  • Entstehungszeitraum

    Münster ab Mitte 19. Jh. bis 1960er Jahre, Westfalen und Nachbarregionen 1900 bis 1930er Jahre

  • Umfang

    Rd. 2.870 Motive

  • Bedeutung

    Der preußische Finanzrevisor und leidenschaftliche Amateurfotograf Julius Gaertner (1879-1953), ansässig in Münster, schuf am Rande seiner Dienstreisen durch ganz Westfalen einen Bildschatz, der die typische nSehenswürdigkeiten der Regionen genauso zeigt wie Unscheinbares und Alltägliches am Wegesrand. Heute fast verschwunden, hier aber noch lebendig: Das Stadtbild Münsters vor den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs. Für Vortragstätigkeiten im Geschichtsverein ergänzte er seine Bildsammlung mit Fotografien aus anderen Quellen.


  • 03_1
    St. Paulus-Dom, Hauptportal. Lavierte Bleistiftzeichnung von Johann Friedrich Lange (1842/43), undatiert.
  • 03_2
    St. Paulus-Dom, Hauptportal mit barockem Vorhof. Lavierte Federzeichnung von Franz Michelis (1810)
  • 03_3
    Horsteberg mit Blick auf den Paulus-Dom. Zeitgenössisches Ölgemälde von F.W. Harsewinkel, 1830
  • 03_4
    Paulus-Dom, südliche Seitenansicht mit Galen'schen Kapellen (retuschiertes Bild) um 1865
  • 03_82
    Der Balkon des Stadtweinhauses am Prinzipalmarkt (Gemälde von Cornelius Springer, 1872)
  • 03_83
    Grafik: Blick von der Lamberti-Kirche über den Prinzipalmarkt
  • 03_225
    Gemalte Decke im Haus Prinzipalmarkt 39 (Ausschnitt)
  • 03_476
    Münster, Zeichnung: Salzstraße mit Erbdrostenhof, um 1870
  • 03_526
    Bleistiftzeichnung von Johann Friedrich Lange: Liebfrauen-Überwasser-Kirche (1842/43)
  • 03_527
    Gemälde: Blick auf den Liebfrauen-Überwasser-Kirchplatz und das ehem. Benediktinerinnenkloster
  • 03_591
    Alte Stadtansicht mit Georgskommende, Gemälde von Jacques Christophe Savin, 1816
  • 03_733
    Ansicht des ersten Münsteraner Bahnhofes, errichtet 1848 Nähe dem späteren Albersloher Weg,  (Lithographie von A. Borchel)
  • 03_820
    Das Ludgeri-Tor 1816, Kupferstich von Jacques Christophe Savin
  • 03_821
    Zeichnung: Blick durch einen Torbogen auf die Ludgeri-Kirche
  • 03_822
    Münster, historische Stadtansicht von Westen, Mittelteil eines Sammelbildes, Lithographie von A. Borchel, um 1870
  • 03_823
    Münster, historische Stadtansicht von Südwesten, Stahlstich von J. Umbach, 1849
  • 03_824
    Das Ludgeri-Tor um 1800; Kupferstich von Jacques Christophe Savin, 1816
  • 03_826
    Münster, historische Ansicht mit Kirchturmkulisse (Gemälde)
  • 03_827
    Münster aus der Vogelschau, Radierung von Rombout van den Hoege, nach 1661
  • 03_828
    "Großflugtag Münster 1931" auf dem Flugplatz Loddenheide, Gemälde des Münsteraner Kunstmalers Prof. Fritz Grotemeyer (+1947)
  • 03_876
    Gemälde: Die Ludgeri-Kirche
  • 03_992
    Das Mauritztor um 1800, Aquarell eines unbekanten Künstlers
  • 03_993
    Das Fürstbischöfliche Residenzschloss, Idealansicht um 1778: Hauptfront mit Schlossplatz, Ölgemälde eines unbekannten Künstlers
  • 03_994
    Das Fürstbischöfliche Residenzschloss, Idealansicht um 1778: Hauptfront und Nebengebäude, Ölgemälde eines unbekannten Künstlers
  • 03_995
    Das Fürstbischöfliche Residenzschloss, Idealansicht um 1778: Rückfront mit Schlossgarten, Ölgemälde eines unbekannten Künstlers
  • 03_996
    Das Fürstbischöfliche Residenzschloss, Idealansicht um 1778: Rückfront mit Schlossgarten, Ölgemälde eines unbekannten Künstlers
  • 03_1025
    Kath. Pfarrkirche St. Mauritz, Chorseite zur Mauritz-Freiheit - Stahlstich, Johann Poppel, 1849
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...