Erinnerungskultur, Denkmal


  • 01_2653
    Predigt vor dem jährlichen Sportfest am Harkort-Denkmal auf dem "Alten Stamm"
  • 03_3608
    "Wilhelm dem Grossen die Provinz Westfalen" - Gruppenbild vor dem Kaiser Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica - in der 1. Reihe mit hellem Hut: Kaufmann Kaspar Reinold aus Unna-Hemmerde, undatiert, um 1900?
  • 05_2147
    Epitaph (um 1616) des Bürgermeisters Anton Brutlacht und seiner Frau (Ausschnitt) in der Radewiger Kirche
  • 07_772
    Auf Fahrt mit Lehrer Richard Schirrmann: Mädchenklasse am "Deutschen Eck" in Koblenz, im Hintergrund: Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I., undatiert, um 1920? (Ausschnittsvergrößerung von 07_743)
  • 07_1342
    Ausflugsgruppe aus dem Ferienlager "Kinderdorf Staumühle" am Hindenburg-Stein in der Senne (Turm aus Findlingen), undatiertt
  • 07_1353
    Personengruppe am Hindenburg-Stein in der Senne nahe dem Ferienlager "Kinderdorf Staumühle", undatiert
  • 10_7284
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen: Eröffnung der Gedenkfeier durch Bürgermeister Wolfgang Runge
  • 10_7285
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen
  • 10_7288
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen: Ehrengäste bei der Kranzniederlegung
  • 10_7289
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen: Schweigeminute nach der Kranzniederlegung - in der Bildmitte: Otto Preuss, ehemaliger Gefangener des Lagers
  • 10_7290
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen: Schweigeminute nach der Kranzniederlegung - in der Bildmitte: Otto Preuss, ehemaliger Gefangener des Lagers
  • 10_7291
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen: Kranzniederlegung, rechts im Bild: Otto Preuss, ehemaliger Gefangener des Lagers
  • 10_7292
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen: 1285 Blumen für 1285 Opfer - rechts im Bild: Mark Weidmann (mit Mütze), ehemaliger Gefangener des Lagers
  • 10_7293
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen: Gäste bei der Niederlegung von 1285 Blumen zur Ehren der 1285 Opfer der Lagerhaft
  • 10_7294
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen: Gäste bei der Niederlegung von 1285 Blumen zur Ehren der 1285 Opfer der Lagerhaft
  • 10_7295
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen: 1285 Blumen für 1285 Todesopfer
  • 10_7296
    Einweihung eines Mahnmals im ehemaligen Konzentrationslager Niederhagen - im Vordergrund: Erwin Angreß, ehemaliger Vorsitzender der jüdischen Gemeinde Paderborn und Überlebender des Konzentrationslagers Auschwitz
  • 10_8424
    Heinrich Drake, Landes- und Regierungspräsident a.D., 1953-1956 stellv. Vorsitzender der Landschaftsversammlung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
  • 10_8425
    Heinrich Drake, Landes- und Regierungspräsident a.D., 1953-1956 stellv. Vorsitzender der Landschaftsversammlung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
  • 10_11359
    Kriegerverein "Kameradschaft ehemaliger Soldaten Kinderhaus 1898", gegr. 1898 im Gasthaus des Wirtes und Bäckers Fels genannt Keuthage, Gründungsmitglieder u. a.: Guts- und Brennereibesitzer Norbert Ashölter aus Coerde, Schuster Wilhelm Bäumer aus Kinderhaus, Bauer Heinrich Greiwing aus Sandrup, Schreiner Heinrich Kreienbäumer und Stationsvorsteher Ferdinand Holtrup aus Kinderhaus - hier: Weihe der neuen Fahne 1953 - im Bild (v.l.n.r.): Bernhard Bickmann, Franz Döring, Willi Vogt, Fahnenträger Bernhard Linnenbaum und Erich Beuse (Bildammlung Heimatmuseum Kinderhaus)
  • 13_180
    Hermann Reichling, Familie: Die Söhne Dietrich und Helmut (rechts), Rudolf und Hans-Jürgen (links) auf dem Denkmal des Zoogründers Hermann Landois (1835-1905) vor der Villa "Tuckesburg" im Zoologischen Garten Münster, seinerzeit Wohnsitz der Familie Reichling. Undatiert, ca. 1932.
  • 13_282
    50-jähriges Jubiläum des Zoologischen Gartens Münster, eröffnet 1875: Dr. Hermann Reichling (Mitte) mit Ehrenkranz am Denkmal des Zoogründers Prof. Dr. Hermann Landois (1835-1905) an der "Tuckesburg".
  • 13_283
    Prof. Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, vor seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 13_284
    Denkmal des Professors Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, neben seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 13_285
    Denkmal des Professors Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, neben seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 13_286
    Denkmal des Professors Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, neben seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 13_287
    Denkmal des Professors Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, neben seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 13_288
    Denkmal des Professors Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, neben seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 17_1781
    Kriegsveteranen bei der Kranzniederlegung am Soldatenehrenmal Hamm, Ostenallee. Errichtet für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs 1914-1918, eingeweiht Mai 1935 vom Kyffhäuser-Bund und anderen Kriegervereinen - später auch gewidmet den Gefallenen des Zweiten Weltkriegs 1939-1945. Architekt: Werner Gehrig, Bildhauer: Werner Hagemeister, unter Denkmalschutz seit 2011. Undatiert.
  • 200_49
    Gedenkstätte KZ Dachau, Mai 2010: Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Gefangener des Konzentrationslagers, bei der Besichtigung einer einstigen Häftlingsbaracke. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Hermann-Josef Pape.
  • 200_50
    Gedenkstätte KZ Dachau, Mai 2010: Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Gefangener des Konzentrationslagers, bei der Besichtigung der heutigen KZ-Gedenkstätte. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Hermann-Josef Pape.
  • 200_51
    Gedenkstätte KZ Dachau, Mai 2010: Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Gefangener des Konzentrationslagers, bei der Besichtigung der heutigen KZ-Gedenkstätte. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Hermann-Josef Pape.
  • 200_186
    "Front 14/18" - Stereofotografien von der Westfront des Ersten Weltkrieges: Ausstellungseröffnung im "Memorial Museum Passchendaele 1917" durch Vertreter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, Münster (Initiator der Ausstellung), und Repräsentanten der Partnerprovinz Westflandern. Zonnebeke, 10. April 2016.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...