Krsfr. Stadt Gelsenkirchen


  • 03_3768
    Achtköpfige Familie in ihrem Küchen- und Wohnraum, im Hintergrund die Schlafkammer, ohne Ortsangabe, wahrscheinlich Gelsenkirchen, Kurfürstenstraße 116 (siehe Bild Nr. 03_3767), undatiert, 1920er Jahre Nr. 248; Fotograf: H. Werland, Herten-Westerholt/Gelsenkirchen-Buer-Hassel
  • 03_3769
    Baufällige Wohnküche mit Sofa, Königgrätzer Straße, ohne Ortsangabe, wahrscheinlich Gelsenkirchen, undatiert, 1920er Jahre
  • 03_4121
    Der griechische Bildhauer Ikaris mit seiner Skulptur "Bergmannsgruppe", später im Ratssaal Castrop-Rauxel, ohne Ort, undatiert - Künstlerkolonie Halfmannshof, Gelsenkirchen? 1960er Jahre?
  • 07_3230
    Jugendherberge Gelsenkirchen-Buer, in: Fotoalbum "Deutsche Jugendherbergen" des Verbandes für Deutsche Jugendherbergen, Hilchenbach, undatiert
  • 08_471
    Wasserburg Haus Lüttinghof, Gelsenkirchen-Hassel: Kamin im ehemaligen Rittersaal - Baumberger Sandstein, Werkstatt Johann Wilhelm Gröninger, 1688. Undatiert, um 1918?
  • 08_472
    Wasserburg Haus Lüttinghof, Gelsenkirchen-Hassel: Kamin im ehemaligen Rittersaal - Baumberger Sandstein, Werkstatt Johann Wilhelm Gröninger, 1688. Undatiert, um 1918?
  • 10_6758
    Löchter-Schule, Westfälische Schule für Körperbehinderte, Lasthausstraße 8: Einganshalle mit Gallerie
  • 10_6759
    Löchter-Schule, Westfälische Schule für Körperbehinderte, Lasthausstraße 8: Flurtrakt
  • 10_6760
    Löchter-Schule, Westfälische Schule für Körperbehinderte, Lasthausstraße 8: Flurtrakt mit Glasdach
  • 10_6761
    Löchter-Schule, Westfälische Schule für Körperbehinderte, Lasthausstraße 8: Treppenhaus
  • 10_6762
    Löchter-Schule, Westfälische Schule für Körperbehinderte, Lasthausstraße 8: Klassenraum
  • 10_6763
    Löchter-Schule, Westfälische Schule für Körperbehinderte, Lasthausstraße 8: Sanitärraum
  • 10_6923
    Filmtheater Schauburg, Aufgang zum Kinosaal - 1929 erbautes Lichtspielhaus (Architekt: Carl Wagner, Düsseldorf), Baudenkmal, Horster Straße
  • 10_6924
    Filmtheater Schauburg, Kinosaal mit Bühne - 1929 erbautes Lichtspielhaus (Architekt: Carl Wagner, Düsseldorf), Baudenkmal, Horster Straße
  • 10_6925
    Filmtheater Schauburg, Foyer vor dem Kinosaal  - 1929 erbautes Lichtspielhaus (Architekt: Carl Wagner, Düsseldorf), Baudenkmal, Horster Straße
  • 10_6926
    Filmtheater Schauburg, holzvertäfelter Kinosaal - Originalarchitektur des Entstehungsjahres 1929 (Architekt: Carl Wagner, Düsseldorf), Baudenkmal, Horster Straße
  • 10_6927
    Filmtheater Schauburg, holzvertäfelter Kinosaal - Originalarchitektur des Entstehungsjahres 1929 (Architekt: Carl Wagner, Düsseldorf), Baudenkmal, Horster Straße
  • 10_6928
    Filmtheater Schauburg, holzvertäfelter Kinosaal - Originalarchitektur des Entstehungsjahres 1929 (Architekt: Carl Wagner, Düsseldorf), Baudenkmal, Horster Straße
  • 10_7377
    Löchter-Schule, Westfälische Schule für Körperbehinderte, Lasthausstraße 8: Flurtrakt mit Glasdach
  • 10_7379
    Löchter-Schule, Westfälische Schule für Körperbehinderte, Lasthausstraße 8: Flurtrakt mit Glasdach
  • 10_9928
    Bahnbetriebswerk Bismarck, in Betrieb 1926-1981: Reparaturhalle - größtes erhaltenes Bahnbetriebswerk für Dampflokomotiven im Ruhrgebiet (unter Denkmalschutz)
  • 10_10007
    Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen, Zellentrakt - Inbetriebnahme der Haftanstalt 1998, Aldenhoffstraße 99-101
  • 10_10009
    Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen, Freizeitraum - Inbetriebnahme der Haftanstalt 1998, Aldenhoffstraße 99-101
  • 10_10015
    Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen, Blick in die Sporthalle - Inbetriebnahme der Haftanstalt 1998, Aldenhoffstraße 99-101
  • 10_10017
    Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen, Kapelle im Frauentrakt - Inbetriebnahme der Haftanstalt 1998, Aldenhoffstraße 99-101
  • 10_10021
    Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen, Kapelle im Männertrakt - Inbetriebnahme der Haftanstalt 1998, Aldenhoffstraße 99-101
  • 10_10042
    U-Bahnstation Bergwerk Consolidation: Bahnsteigpflasterung in der Struktur der Gebirgsschichten bei Gelsenkirchen mit Wandbild "Unter Tage", Alfred Schmidt (*1930 Remscheid +1997 Hagen), Emailleplatten, erstellt 1994 (Bramkampstraße)
  • 10_10044
    U-Bahnstation Bergwerk Consolidation: "Unter Tage", Wandbild von Alfred Schmidt (*1930 Remscheid +1997 Hagen), Emailleplatten, erstellt 1994 - Bodenpflasterung in der Struktur von Gebirgsschichten und Kohleflözen bei Gelsenkirchen (Bramkampstraße)
  • 10_10511
    Axel Hahn: U-Bahnstation Bergwerk Consolidation, Bramkampstraße, Gelsenkirchen-Bismark - Bodenpflasterung in der Struktur der Gebirgs- und Kohleschichten bei Gelsenkirchen
  • 10_10963
    Ev. Thomaskirche, Gelsenkirchen-Erle, Altarraum mit kreuzförmigem Wandrelief von Heinz Nickel - Kirchenweihe 1965,  Architekten: A. E. Wittig und Fred Jankowski, Baudenkmal (Surkampstraße 31)
  • 10_10964
    Ev. Thomaskirche, Gelsenkirchen-Erle: Altarraum mit kreuzförmigem Wandrelief von Heinz Nickel - Kirchenweihe 1965,  Architekten: A. E. Wittig und Fred Jankowski, Baudenkmal (Surkampstraße 31)
  • 10_10965
    Ev. Thomaskirche, Gelsenkirchen-Erle: Kirchenhalle Richtung Orgelempore - Kirchenweihe 1965,  Architekten: A. E. Wittig und Fred Jankowski, Baudenkmal (Surkampstraße 31)
  • 10_10992
    Gebetssaal in der Moschee der türkisch-islamischen Gemeinde Gelsenkirchen-Hassel, eröffnet 1994 (Am Freistuhl 14-16), Architekt: Fritz Brückner
  • 10_10993
    Gebetssaal in der Moschee der türkisch-islamischen Gemeinde Gelsenkirchen-Hassel, eröffnet 1994 (Am Freistuhl 14-16), Architekt: Fritz Brückner
  • 10_10994
    Gebetssaal (Frauenempore) in der Moschee der türkisch-islamischen Gemeinde Gelsenkirchen-Hassel, eröffnet 1994 (Am Freistuhl 14-16), Architekt: Fritz Brückner
  • 10_10995
    Gebetssaal in der Moschee der türkisch-islamischen Gemeinde Gelsenkirchen-Hassel, eröffnet 1994 (Am Freistuhl 14-16), Architekt: Fritz Brückner
  • 10_10996
    Nische mit Gebetszeitenanzeige in der Moschee der türkisch-islamischen Gemeinde Gelsenkirchen-Hassel, eröffnet 1994 (Am Freistuhl 14-16), Architekt: Fritz Brückner
  • 10_10997
    In der Moschee der türkisch-islamischen Gemeinde Gelsenkirchen-Hassel, eröffnet 1994 (Am Freistuhl 14-16), Architekt: Fritz Brückner
  • 10_11007
    Historische Fassadenpartien von Schloss Horst, gesichert durch Glasüberdachung - Ursprungsbau 16. Jahrhundert, Lipperenaissance, 1992 restauriert und umgebaut, heute Kultur- und Bürgerzentrum mit Standesamt und Schlossmuseum (Turfstraße 21)
  • 10_11008
    Standesamt im Kultur- und Bürgerzentrum Schloss Horst - Ursprungsbau 16. Jahrhundert, Lipperenaissance, 1992 restauriert und umgebaut (Turfstraße 21)
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...