Zisterzienserkloster


Zisterzienserinnenkloster Maria Himmelpforten, ca. 1913, später zerstört im Zuge der Möhnebombardierung 1943.Abteigebäude des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters (1240-1809) in Welver, Sitz eines katholischen Krankenhauses - undatiert, um 1920?Ehem. Zisterzienserkloster Hardehausen (1140-1803), um 1930?: Konventsgebäude mit Hof (seit 1949 kath. Landvolkshochschule Anton Heinen)Ehem. Zisterzienserkloster Hardehausen (1140-1803), um 1930?: Marienkapelle, ehem. Gebeinhaus, frühgotischer AchteckbauEhemaliges Zistenzinserinnenkloster (1240-1809) in Welver, undatiert, um 1930?Ev. Pfarrkirche Leeden, um 1930?: Ehem. Klosterkirche St. Marien des Zisterzienserinnenklosters und freiweltlichen Damenstiftes Leeden (1240-1812)Klostergarten des ehem. Zisterzienserinnenkloster (1243-1810, später Gutshof)Ev. Pfarrkirche Leeden, Fassadenpartie (um 1930?) - ehem. Klosterkirche St. Marien des Zisterzienserinnenklosters und freiweltlichen Damenstiftes Leeden (1240-1812)Pfarrkirche Mariae Empfängnis, Südseite, Abteikirche des ehem. Zisterzienserklosters MarienfeldPfarrkirche Mariae Empfängnis, Südseite, Abteikirche des ehem. Zisterzienserklosters MarienfeldPfarrkirche Mariae Empfängnis, Südseite, Abteikirche des ehem. Zisterzienserklosters MarienfeldAn der Kirche Mariae  Empfängnis, Südseite, Abteikirche des ehem. Zisterzienserklosters MarienfeldEhemalige Zisterzienserabtei in Mettlach (Saarland) - Motiv aus einem Fotoalbum des Jugendherbergswerkes Saarland für Richard Schirrmann zum 80. Geburtstag 1954, Fotografien von Joachim Lischke, undatiertInternationale Jugendherbergskonferenz Irland 1934, Exkursionen: Ruine Mellifont Abbey, älteste Zisterzienser-Abtei Irlands, gegründet 1142 nähe Drogheda (Original unbezeichnet)Internationale Jugendherbergskonferenz Irland 1934, Exkursionen: Ruine Mellifont Abbey, älteste Zisterzienser-Abtei Irlands, gegründet 1142 nähe Drogheda (Original unbezeichnet)Internationale Jugendherbergskonferenz Irland 1934, Exkursionen: Ruine Mellifont Abbey, älteste Zisterzienser-Abtei Irlands, gegründet 1142 nähe Drogheda (Original unbezeichnet, vgl. Fotoalbum "Konferenz Irland" 07_1883 - 07_1939)Ehemaliges Zistenzinserinnenkloster (1240-1809) in WelverAbteigebäude des ehemaligen Zistenzinserinnenkloster (1240-1809) in WelverEhemaliges Zisterzienserinnenkloster Stift Börstel. Fürstenau-Berge, Landkreis Osnabrück. Undatiert, um 1930?Zehnthaus des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Stift Börstel. Fürstenau-Berge, Landkreis Osnabrück. Undatiert, um 1930?Kloster Gravenhorst (Zisterzienserinnenkloster 1256-1808) mit St. Bernhard-Kirche, erbaut um 1300, Ansicht von Süd-Westen, Klosterstraße 8-10Kloster Gravenhorst: Ehemalige Klosterkirche St. Bernhard mit Friedhof, erbaut um 1300, Zisterzienserinnenkloster 1256-1808, Klosterstraße 8-10Kloster Gravenhorst, Partie des Hauptgebäudes mit Renaissancegiebel - Zisterzienserinnenkloster  1256-1808, Klosterstraße 8-10Kloster Gravenhorst,  Gebäudepartie von Süden, Zisterzienserinnenkloster 1256-1808, Klosterstraße 8-10Gebäude des ehem. Zisterzienserinnenklosters (1240-1538) und freiweltlichen Damenstiftes Leeden (1538-1812) mit Klosterkirche St. Marien-KircheKath. Pfarrkirche Mariä Empfängnis mit Friedhof, Abteikirche des ehem. Zisterzienserklosters Marienfeld (1185-1803)Kloster Drolshagen, ehemaliges Zisterzienserinnenkloster, gegründet im 13. Jh., aufgehoben 1803Kloster Bredelar bei Marsberg, gegr. im 12. Jh., nach Säkularisierung 1804 in Privatbesitz, später Nutzung als Eisengießerei, 2002-2008 Sanierung und Umbau zur kulturellen BegegnungsstätteEhemalige Kirche des Klosters Bredelar bei Marsberg, gegr. im 12. Jh., nach Säkularisierung 1804 in Privatbesitz, später Nutzung als Eisengießerei, 2002-2008 Sanierung und Umbau zur kulturellen BegegnungsstätteKloster Gravenhorst bei Hörstel mit St. Bernhard-Kirche, ehemaliges Zisterzienserinnenkloster (1256-1808), seit 2004 DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst mit Kunstausstellungen, Künstlerateliers, Kulturprojekten und GastronomieKloster Gravenhorst bei Hörstel vom Mühlteich aus - ehemaliges Zisterzienserinnenkloster (1256-1808), seit 2004 DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst mit Künstlerateliers, Kulturprojekten und GastronomieKloster Gravenhorst bei Hörstel (Südflügel), ehemaliges Zisterzienserinnenkloster (1256-1808), seit 2004 DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst mit Künstlerateliers, Kulturprojekten und GastronomieEhemaliges Zisterzizienserinnenkloster und heutiges Kunsthaus Kloster Gravenhorst (seit 2004) bei Hörstel - Innenhof mit "Oberservatorium", Installation von Andy Brauneis, 2007St. Bernhard, ehemals Kirche des Klosters Gravenhorst bei Hörstel, ehemaliges Zisterzienserinnenkloster (1256-1808), seit 2004 DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst mit Kunstausstellungen, Künstlerateliers, Kulturprojekten und GastronomieJugendbauernhof im ehemaligen Kloster Hardehausen, Warburg - gegr. 1140 als erstes Zisterzienserkloster Westfalens (bis 1803), seit 1945 Jugendbildungs- und Begegnungsstätte des Erzbistums Paderborn, ausgestattet mit Sporteinrichtungen, Jugendbauernhof, Eine-Welt-Laden und Café, seit 1949 auch Sitz der Landvolkshochschule Anton HeinenJugendbauernhof im ehemaligen Kloster Hardehausen, Warburg - gegr. 1140 als erstes Zisterzienserkloster Westfalens (bis 1803), seit 1945 Jugendbildungs- und Begegnungsstätte des Erzbistums Paderborn, ausgestattet mit Sporteinrichtungen, Jugendbauernhof, Eine-Welt-Laden und Café, seit 1949 auch Sitz der Landvolkshochschule Anton HeinenHühner füttern auf dem Jugendbauernhof im ehemaligen Kloster Hardehausen, Warburg - gegr. 1140 als erstes Zisterzienserkloster Westfalens (bis 1803), seit 1945 Jugendbildungs- und Begegnungsstätte des Erzbistums Paderborn, ausgestattet mit Sporteinrichtungen, Jugendbauernhof, Eine-Welt-Laden und Café, seit 1949 auch Sitz der Landvolkshochschule Anton HeinenEhemaliges Kloster Hardehausen im Diemeltal bei Warburg - gegr. 1140 als erstes Zisterzienserkloster Westfalens (bis 1803), seit 1945 Jugendbildungs- und Begegnungsstätte des Erzbistums Paderborn, ausgestattet mit Sporteinrichtungen, Jugendbauernhof, Eine-Welt-Laden und Café, seit 1949 auch Sitz der Landvolkshochschule Anton HeinenKornhaus des ehemaligen Klosters Hardehausen, Warburg - gegr. 1140 als erstes Zisterzienserkloster Westfalens (bis 1803), seit 1945 Jugendbildungs- und Begegnungsstätte des Erzbistums Paderborn, ausgestattet mit Sporteinrichtungen, Jugendbauernhof, Eine-Welt-Laden und Café, seit 1949 auch Sitz der Landvolkshochschule Anton HeinenBarockportal am Abtshaus des ehemaligen Klosters Hardehausen, Warburg, heute Eingang zur Landvolkshochschule - Gründung 1140 als erstes Zisterzienserkloster Westfalens (bis 1803), seit 1945 Jugendbildungs- und Begegnungsstätte des Erzbistums Paderborn, ausgestattet mit Sporteinrichtungen, Jugendbauernhof, Eine-Welt-Laden und Café, seit 1949 auch Sitz der Landvolkshochschule Anton Heinen
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...