Portal


  • 01_1777
    Ehem. Zisterzienserkloster Hardehausen (1140-1803), um 1930?: Portal im Kreuzgang (seit 1949 kath. Landvolkshochschule Anton Heinen)
  • 01_2363
    Schloss Herdringen: Üppige Portal- und Wandplastik des Rokoko, undatiert
  • 01_2742
    Seitenportal mit barocker Stuckplastik in der Maria Immaculata-Kirche (ehemalige Jesuitenkirche)
  • 01_3276
    Im St. Liborius-Dom: Prunkvolle Bauplastik am Portal zur Vitus-Kapelle
  • 03_1008
    Schloss Münster: Portal zum Treppenhaus in der Durchfahrt
  • 03_2909
    Muttergottesfigur am Südportal der "Wiesenkirche" (ev. Pfarrkirche St. Maria zur Wiese)
  • 04_1180
    Ehem. Zisterzienserkloster Marienfeld: Gotisches Portal des Kreuzganges mit Marienbild (Mitte 14. Jahrhundert)
  • 04_1824
    St. Liborius Dom: Figurenportal (um 1250) im Paradies
  • 04_1825
    St. Liborius Dom: rechte Partie des Figurenportals (um 1250) im Paradies
  • 04_1826
    St. Liborius Dom: linke Partie des Figurenportals (um 1250) im Paradies
  • 04_1827
    St. Liborius Dom: linke Partie des Figurenportals (um 1250) im Paradies
  • 04_1828
    St. Liborius Dom: Figurenportal (um 1250) im Paradies
  • 04_1868
    Kapellenportal im St. Liborius Dom, Paderborn
  • 04_2418
    Muttergottesfigur am Südportal der "Wiesenkirche" (ev. Pfarrkirche St. Maria zur Wiese)
  • 05_7295
    St. Liborius-Dom: Paradies mit gotischem Skulpturenportal, um 1250
  • 11_413
    Kath. Kirche St. Michael: Eingangsbereich mit Wendeltreppenaufgang zur Orgel
  • 11_785
    Altes Amtsgericht, Eingang zum Schöffensaal - Gerichtsbau von 1913, in Funktion bis 1984, Baudenkmal, heute Kulturzentrum und Touristeninformation
  • 11_818
    Altes Amtsgericht Petershagen, Portaltympanon am Schöffensaal - erbaut 1913, als Gericht genutzt bis 1984, Baudenkmal, heute Kulturzentrum und Touristeninformation (Mindener Straße)
  • 11_1981
    Türklopfer am Nordportal (um 1250) der Kirche St. Peter und Paul, Klosterkirche der ehemaligen Benediktinerinnenabtei Gehrden (12. Jh. bis 1810)
  • 11_1986
    Tympanonrelief über einem Portal in der Benediktinerabtei Gerleve
  • 11_2023
    Kreuzgangportal (um 1260) zum Refektorium des ehemaligen Klosters Hardehausen, gegründet 1140 als erstes Zisterzienserkloster Westfalens, aufgehoben 1803
  • 11_2106
    Ehemalige Abei Marienfeld, Harsewirkel: Blick in den Kreuzgang des 1185 gegründeten Klosters, aufgehoben 1803, ab 1830 Abriss eines großen Teils der Anlage
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...