LWL-Museum für Naturkunde, Münster


Das "Heilige Meer" in der Moor-, Heide- und Teichlandschaft zwischen Hopsten und Recke, seit 1930 Naturschutzgebiet, als Außenstelle betreut durch das LWL-Museum für Naturkunde, Münster (undatiert, um 1930?)Das "Heilige Meer" in der Moor-, Heide- und Teichlandschaft zwischen Hopsten und Recke, seit 1930 Naturschutzgebiet, als Außenstelle betreut durch das LWL-Museum für Naturkunde, Münster (undatiert, um 1930?)Das "Heilige Meer" in der Moor-, Heide- und Teichlandschaft zwischen Hopsten und Recke, seit 1930 Naturschutzgebiet, als Außenstelle betreut durch das LWL-Museum für Naturkunde, MünsterDas "Heilige Meer" in der Moor-, Heide- und Teichlandschaft zwischen Hopsten und Recke, seit 1930 Naturschutzgebiet, als Außenstelle betreut durch das LWL-Museum für Naturkunde, MünsterDas "Heilige Meer" in der Moor-, Heide- und Teichlandschaft zwischen Hopsten und Recke, seit 1930 Naturschutzgebiet, als Außenstelle betreut durch das LWL-Museum für Naturkunde, MünsterDas "Heilige Meer" in der Moor-, Heide- und Teichlandschaft zwischen Hopsten und Recke, seit 1930 Naturschutzgebiet, als Außenstelle betreut durch das LWL-Museum für Naturkunde, MünsterDas "Heilige Meer" in der Moor-, Heide- und Teichlandschaft zwischen Hopsten und Recke, seit 1930 Naturschutzgebiet, als Außenstelle betreut durch das LWL-Museum für Naturkunde, MünsterDas "Heilige Meer" in der Moor-, Heide- und Teichlandschaft zwischen Hopsten und Recke, seit 1930 Naturschutzgebiet, als Außenstelle betreut durch das LWL-Museum für Naturkunde, MünsterProvinzialmuseum für Naturkunde, Altbau von 1889/91Ammonit, einer der größten der Welt, Exponat im Provinzial-Museum für NaturkundePhotovoltaikanlage des Westfälischen Museums für Naturkunde  (Leistung 5 KW)Photovoltaikanlage des Westfälischen Museums für Naturkunde  (Leistung 5 KW)Gesteinsabdruck eines Protorosaurus, LWL-Museum für Naturkunde, MünsterLWL-Museum für Naturkunde, Grundsteinlegung 1978: Architekten (?) des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe mit Grundrissplan auf der BaustelleLWL-Museum für Naturkunde, Grundsteinlegung 1978: Architekten (?) des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe vor einer BauankündigungstafelLWL-Museum für Naturkunde, Grundsteinlegung 1978: Mitarbeiter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe bei der Befestigung der BauankündigungstafelLWL-Museum für Naturkunde, Grundsteinlegung 1978: Mitarbeiter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe und geladene GästeLWL-Museum für Naturkunde, Richtfest Februar 1980: VeranstaltungsteilnehmerLWL-Museum für  Naturkunde, Richtfest Februar 1980: Festrede vor der Kranzhebung auf das PlanetariumLWL-Museum für  Naturkunde, Richtfest Februar 1980: Befestigung des Richtkranzes auf dem Dach des PlanetariumsLWL-Museum für  Naturkunde, Richtfest Februar 1980: Planetarium mit RichtkranzLWL-Museum für  Naturkunde mit Planetarium, Richtfest Februar 1980: Gebäudekomplex mit BaukranLWL-Museum für  Naturkunde mit Planetarium, Baufortschritt Mai 1980: Gebäudekomplex mit BaukranAnlegestelle des Wasserbusses "Professor Landois" im Bereich Allwetterzoo und Naturkundemuseum/PlanetariumLWL-Museum für Naturkunde, im Planetarium: Techniker beim Aufbau des Zeiss PlanetariumprojektorsLWL-Museum für Naturkunde, im Planetarium: Arbeiten am Modell einer Weltkugel für das PlanetariumAllwetterzoo Münster: Eisbärgehege mit Betonaufbauten - im Hintergrund das Museum für Naturkunde mit PlanetariumLWL-Museum für Naturkunde, Weltraumprojektion im PlanetariumLWL-Museum für Naturkunde, im Planetarium: Mitarbeiter am Steuerpult des Zeiss PlanetariumprojektorsLWL-Museum für Naturkunde, im Planetarium: Auditorium mit Zeiss PlanetariumprojektorsLWL-Museum für Naturkunde, Festgäste auf der Einweihung des Planetariums am 13. November 1981LWL-Museum für Naturkunde, Festgäste auf der Einweihung des Planetariums am 13. November 1981Die LWL-Kulturabteilung anlässlich der Verabschiedung von Landesrat  Prof. Karl Teppe (2. Reihe, 4. v. li.)  aus dem Amt des Kulturdezernenten (1999-2008), aufgenommen im NaturkundemuseumMitglieder der LWL-Kulturabteilung anlässlich der Verabschiedung von Landesrat Prof. Karl Teppe (3. v. re.) aus dem Amt des Kulturdezernenten (1999-2008), aufgenommen im NaturkundemuseumDas Provinzial-Museum für Naturkunde, Himmelreichallee, eröffnet 1891 auf dem Gelände des Zoologischen Gartens, vorn: Zoodirektor Prof. Hermann Landois, erster ehrenamtlicher MuseumsleiterIm Naturschutzgebiet "Heiliges Meer": Auf einer naturkundlichen Exkursion der "Biologischen Station Heiliges Meer" (Außenstelle des LWL-Museums für Naturkunde, Münster)Im Naturschutzgebiet "Heiliges Meer": Schulklasse des Gymnasiums Nottuln auf einer naturkundlichen Exkursion der "Biologischen Station Heiliges Meer" (Außenstelle des LWL-Museums für Naturkunde, Münster)Im Naturschutzgebiet "Heiliges Meer": Schulklasse des Gymnasiums Nottuln auf einer naturkundlichen Exkursion der "Biologischen Station Heiliges Meer" (Außenstelle des LWL-Museums für Naturkunde, Münster)Im Naturschutzgebiet "Heiliges Meer": Schulklasse des Gymnasiums Nottuln auf einer naturkundlichen Exkursion der "Biologischen Station Heiliges Meer" (Außenstelle des LWL-Museums für Naturkunde, Münster)Im Naturschutzgebiet "Heiliges Meer": Schulklasse des Gymnasiums Nottuln auf einer naturkundlichen Exkursion der "Biologischen Station Heiliges Meer" (Außenstelle des LWL-Museums für Naturkunde, Münster)
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...