Landschaft und Region


  • 01_1397
    Der Lutterkolk (Sumpfgewässer)
  • 01_1406
    Schräggestellte Sandsteinschichten in einem Steinbruch bei Häverstedt
  • 01_1409
    Kerbtal  in einem Buchenwald am Südhang des Wesergebirges, entstanden durch die zertalende Kraft des fließenden Wassers
  • 01_1411
    Buchenhochwald im Wesergebirge
  • 01_1412
    Buchenbuschwald mit Hohlweg im Wiehengebirge
  • 01_1413
    Fichtenhochwald im Wiehengebirge bei Bergkirchen
  • 01_1414
    Mischwald im Wiehengebirge
  • 01_1415
    Kornernte am Nordhang des Wiehengebirges
  • 01_1416
    Kartoffel pflügender Bauer im Wesergebirge
  • 01_1418
    Eisenerzstollen bei Häverstedt: Grubeneinfahrt mit Lore
  • 01_1419
    Unterirdischer Sandsteinabbau am Jakobsberg im Wesergebirge
  • 01_1420
    Steinhauer mit Pressluftmeißel in einem Sandsteinbruch im Wesergebirge
  • 01_1421
    Holzeinschlag in einem Fichtenhochwald des Wesergebirges
  • 01_1424
    Vierständer-Bauernhaus im typischen Fachwerk des Weserberglandes
  • 01_1434
    Altes Fachwerkhaus im Ort
  • 01_1461
    Fachwerk und Bruchstein: Bauernhaus in Seelscheid
  • 01_1470
    Fachwerkhäuser an der evangelischen Pfarrkirche
  • 01_1489
    Aussichtsturm auf dem Kahlen Asten
  • 01_1490
    Kloster Grafschaft mit Feldflur, ehemaliges Benediktinerkloster 1072-1804
  • 01_1494
    Quelle im Wald: Der Lehnborn
  • 01_1506
    Die Westfälischen Marmorwerke
  • 01_1507
    Marmor-Steinbruch im Repetal
  • 01_1545
    Rinteln-Altstadt, um 1940?: Häuserzeile Kirchplatz Nr. 1-8 mit den Fronten zur Kreuzstraße, im Hintergrund: Gebäude der Grundschule Süd an der Schulstraße 12 (östliche Verlängerung der Kreuzstraße), Aufnahme undatiert
  • 01_1567
    Die Werse bei Angelmodde
  • 01_1713
    Das Eisenbahnviadukt im Beketal: 500 m lang, 33 m hoch, erbaut 1851-53
  • 01_1830
    Westfälisches Bauernhaus
  • 01_2176
    Holzbrücke über die Möhne zwischen Niederbergheim und Völlinghausen
  • 01_2230
    Hochofenwerk Phoenix-West in Dortmund-Hörde, errichtet 1852 für die Gewinnung von Roheisen zur Stahlproduktion im Schwesterwerk Phoenix Ost. Gündung ursprünglich als Hermannshütte 1841, ab 1852 Hörder Bergwerks- und Hüttenverein, ab 1906 Phoenix AG, ab 1926 Vereinigte Stahlwerke AG, nach weiteren Besitzwechseln ab 1966 Hoesch und 1992 Tyssen-Krupp. Stilllegung Werk West 1998, Werk Ost 2001. Aufnahme undatiert, um 1930?
  • 01_2391
    Bauernhaus in Hohstadt im Versetal (später von der Versetalsperre überflutet)
  • 01_2464
    Geröllpartie im Felsenmeer bei Sundwig
  • 01_2465
    Die "Teufelsschlucht" im Felsenmeer bei Sundwig
  • 01_2466
    Felsenmeer bei Sundwig: Blick in die "Teufelsschlucht"
  • 01_2467
    Schlucht im Felsenmeer bei Sundwig
  • 01_2470
    Besucher in der "Vereinsgrotte" - mächtige Gesteinsblöcke im Felsenmeer bei Sundwig
  • 01_2471
    Das "Paradies" - Partie des Felsenmeeres bei Sundwig
  • 01_2472
    Kinder auf dem "Sofa" - ausgewaschener Felsblock im Felsenmeer bei Sundwig
  • 01_2473
    "Klangfelsen" im Felsenmeer bei Sundwig
  • 01_2474
    Mädchen auf dem "Heinzelmännchen-Tisch" - Partie des Felsenmeeres bei Sundwig
  • 01_2530
    Flussschwinde der Hönne: Trockenes Flussbett bei Binolen (Naturschutzgebiet Hönnetal)
  • 01_2703
    Heuernte bei Ringelstein im Almetal
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...