Kultur


  • 01_1100
    Denkmal eines Bergmannes von Friedrich Reusch (*1843 +1906), aufgestellt 1904 auf der Nordseite der Siegbrücke, Modell stand: Philipp Hüttenhain, Seelbach, Inschrift: "Wer Bergwerk will bauen, muss Gott vertrauen"
  • 01_1111
    Denkmal eines Hüttenmannes von Friedrich Reusch (*1843 +1906), aufgestellt 1904 auf der Südseite der Siegbrücke, Modell stand: Luppenschmied Friedrich Bingener, Dreis-Tiefenbach, Inschrift: "Arbeit ist des Bürgers Zierde, Segen ist der Mühe Preis"
  • 01_1201
    Höxter-Altstadt, Westerbachstraße: Haus Nr. 29 Hotel „Corveyer Hof“, Haus Nr. 31 Haus „Kaiser“, Haus Nr. 33 „Tillyhaus“ (erbaut 1578). Undatiert, um 1920?
  • 01_1218
    Kloster Corvey, Höxter: Friedhof mit dem Grabmal des Dichters Hoffmann von Fallersleben (Bibliothekar von 1860-1874) an der Südseite der Klosterkirche St. Stephanus und Vitus-Kirche. Undatiert, um 1920?
  • 01_1219
    Denkmal des Dichters Hoffmann von Fallersleben am Corveyer Tor
  • 01_1227
    Bauernhof bei Alhausen (Geburtshaus des Dichters F.W. Weber)
  • 01_1249
    Wohnhaus des Arztes und Dichters Friedrich Wilhelm Weber (1813-1894)
  • 01_1254
    Grabstätte des Dichters F.W. Weber
  • 01_1274
    Bildstock an der Burgruine Iburg
  • 01_1431
    Denkmal des Heimatpflegers Pfarrer Friedrich Möller auf dem Elsey
  • 01_1451
    Das Kohlberghaus, Vereinsheim des Sauerländischen Gebirgsvereins, erbaut 1925 mit Ehrenhalle für die Gefallenen des 1. Weltkrieges
  • 01_1537
    Denkmal der Annette von Droste-Hülshoff
  • 01_1553
    Denkmal des Dichters Dingelstedt (Weserlied) auf dem Todenmann
  • 01_1592
    Ehem. Benediktinerabtei Liesborn (1131-1803): Abteigebäude, barocker Neubau von 1725-1735, Heimatmuseum ab 1966
  • 01_1686
    St. Liborius-Dom: Grabstätten des Domkapitels im Lichthof des Kreuzganges
  • 01_1696
    Fachwerkhäuser an der Pader unterhalb des Domes
  • 01_1716
    Eisernes Kreuz an der sagenumwobenen Quelle des Bollerborm im Eggegebirge
  • 01_1720
    Kurverwaltung und Trinkhalle an der Sonnenterrasse
  • 01_1721
    Gedenkstätte mit Christuskreuz: 'Franzosenfriedhof' an der Brunnenstraße
  • 01_1735
    Ehem. Damenstift Neuenheerse (868-1810), Abteigebäude, um 1930?: Klosterportal mit Wappenkartusche
  • 01_1752
    Erntebrauchtum: Wandschmuck mit "Erntehahn" am Tor eines Bauernhauses
  • 01_1760
    Wallfahrtsweg in Kleinenberg: Lindenallee mit Kreuzwegstationen oberhalb der Wallfahrtskapelle
  • 01_1764
    Ehrenmal des Eggegebirgsvereins an der Landstraße nach Kleinenberg
  • 01_1766
    Am Eggeweg: Steinkreuzfragment, der Sage nach von Karl dem Großen an die Stelle eines sächsischen Opersteines gesetzt und daher von den Sachsen verächtlich "Kleiner Herrgott" genannt (Denkmal?)
  • 01_1768
    Der "faule Jäger": Sandsteinblock (6 m hoch, 24 m Umfang) im Eggebirge Nähe Karlsschanze, der Sage nach Altar und Opferstein der Sachsengottheit Wodan, an dem ein sächsischer Soldat einschlief und so von fränkischen Kriegern überrumpelt werden konnte (Bodendenkmal?)
  • 01_1769
    Eingang der Drudenhöhle (auch Getrudskammer) im Eggegebirge östlich der Karlschanze, der Sage nach Wohnsitz einer sächsischen Priersterin (Bodendenkmal?)
  • 01_1781
    Stadtwüstung Blankenrode, um 1250 gegründete Burgstadt, zerstört 1390 in der Bengeler Fehde, bedeutendste Wüstung Mitteleuropas
  • 01_1790
    Rolandssäule auf dem Kirchplatz von Obermarsberg
  • 01_1791
    Muttergottes-Standbild auf dem Kirchplatz in Obermarsberg
  • 01_1801
    Kreuzigungsgruppe auf dem Neustädter Friedhof
  • 01_1803
    Geburtshaus des Goldschmiedes Antonius Eisenhoit (geb. 1554), Bernhardistraße 12
  • 01_1831
    Portal des Rathauses
  • 01_1833
    Friedhof der jüdischen Gemeinde Geseke, undatiert, um 1920?
  • 01_1863
    Jakobusprozession in Uelde
  • 01_2008
    Grabplatten der Familie Frydag zu Buddenburg an der Kirche am Markt (Neustadt)
  • 01_2105
    Grenzstein mit Lippischer Rose auf dem Platz des einstigen Freistuhls (Feme) der Grafschaft Lippe
  • 01_2115
    Ehem. Benediktinerabtei Liesborn (1131-1803): Abteigebäude, barocker Neubau von 1725-1735, Heimatmuseum ab 1966
  • 01_2141
    Das alte Rathaus (bis 1883), Hauptfront - Barockbau von 1730, Baumeister: Michael Spanner
  • 01_2142
    Friedhofstor - Portal der 1834 abgebrochenen Kirche des einstigen Kapuzinerklosters
  • 01_2152
    Friedhofsportal und Bildstock aus Rüthener Grünsandstein
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...