Gymnasium


Ehem. Stift Keppel, 1239-1811, als Prämonstratenserinnenkloster gegründet, ab 1871 Mädcheninternat, später Gymnasium (Aufnahme um 1920?)Kaufhaus am Rathausplatz - gegenüber das Gymnasium mit dem Turm der abgebrochenen MinoritenkircheDie Maria Immaculata-Kirche, erbaut 1754-1771, mit Südflügel des ehem. JesuitenklostersHolzkarren vor der Gymnasialkirche St. Nikolaus und dem GymnasiumBereich Lennestadt-Altenhundem mit Mülldeponie an der Bilsteiner Straße (später Olper Straße) und Kloster Maria Königin, erbaut 1957/58, mit dem ersten Schulgebäude des Privatgymnasiums Maria Königin, erbaut 1964Lennestadt-Altenhundem mit Hundembrücke und Biertappen vom Klatenberg aus, im Hintergrund die drei 1956 fertiggstellten Gebäude des städtischen GymnasiumsEhem. Jesuitenkolleg und Maria Immaculata-Kirche, Barockbauwerke von Gottfried Laurenz Pictorius und Johann Conrad SchlaunEhem. Jesuitenkolleg, erbaut 1719-1728 von Gottfried Laurenz Pictorius und Johann Conrad Schlaun, später Amtsgericht und GymmasiumEhem. Jesuitenkolleg, erbaut 1719-1728 von Gottfried Laurenz Pictorius und Johann Conrad Schlaun, später Amtsgericht und GymnasiumAlte Postkartenansicht: Die "Präparandie", das Lehrerseminar, ab 1923 Gebäude des Gymnasiums Petrinum, um 1920?Alte Postkartenansicht: Gebäude des Gymnasiums "Petrinum" (1902-1923), Blick aus Richtung WestwallStädtische Oberrealschule Recklinghausen, Kemnastraße 38, Neubau von 1908, später Hittorf-Gymnasium - bis 1923 Wirkungsstätte des Schuldirektors und Heimatkundlers Dr. Joseph SchäferStädtische Oberrealschule Recklinghausen, Kemnastraße 38, Neubau von 1908, später Hittorf-Gymnasium - bis 1923 Wirkungsstätte des Schuldirektors und Heimatkundlers Dr. Joseph SchäferStädtische Oberrealschule Recklinghausen, Kemnastraße 38, Neubau von 1908, später Hittorf-Gymnasium - bis 1923 Wirkungsstätte des Schuldirektors und Heimatkundlers Dr. Joseph SchäferStädtische Oberrealschule Recklinghausen, Kemnastraße 38, Neubau von 1908, später Hittorf-Gymnasium - bis 1923 Wirkungsstätte des Schuldirektors und Heimatkundlers Dr. Joseph SchäferStädtische Oberrealschule Recklinghausen, Kemnastraße 38, Neubau von 1908, später Hittorf-Gymnasium - bis 1923 Wirkungsstätte des Schuldirektors und Heimatkundlers Dr. Joseph SchäferStädtisches Jungengymnasium (links), Bottrop, Blumenstraße, später Heinrich-Heine-Gymnasium. Vergleichsaufnahme von 2013 siehe Bild 11_3004.Verena Mannich: "Kontraste" - Silhouette des Gymnasiums Theodorianum mit BaukranKulturzentrum August Everding (links), Bottrop, 2013 - Anfang des 20. Jh. Städtisches Jungengymnasium, später Heinrich-Heine-Gymnasium, Blumenstraße 12-14. Historische Vergleichsaufnahme von 1913 siehe Bild 08_252.Münster-Altstadt, Gymnasium Paulinum, undatiert.Hamm - Nordentor, Blick über die Lippe zur Pauluskirche. Bildrand links: Gymnasium Hammonense. Postkarte, undatiert, um 1910. Hamm - Blick in die Brüderstraße, 1928. Im Hintergrund: Staatliches Jungengymnasium.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...