Kunstgeschichte


  • 10_8196
    Barocke Torpfeiler: Eingang des Wolbecker Tiergartens, im 18. Jh. fürstbischöflicher Jagdpark
  • 10_8197
    Barocke Pfeilerskulptur am Eingangstor des Wolbecker Tiergartens, im 18. Jh. fürstbischöflicher Jagdpark
  • 10_8198
    Barocke Pfeilerskulptur am Eingangstor des Wolbecker Tiergartens, im 18. Jh. fürstbischöflicher Jagdpark
  • 10_8426
    St. Johannes d. T-Kirche, Chor: Kreuzigungsgruppe mit den Trauernden Maria und Johannes (Kruzifix Eiche, um 1430, Skulpturen Sandstein, 17. Jh.), überführt aus der Billerbecker Brunnenkapelle und restauriert
  • 10_8465
    Ehemalige Dominikanerkirche St. Joseph: Barocker Schnitzalter von Heinrich Gröne, 1699
  • 10_8561
    Ev. St. Martini-Kirche, spätgotisches Chorgestühl im Chorraum
  • 10_8587
    Katholische Pfarrkirche St. Michael und Johannes der Täufer: Steinerner Hochaltar mit Figur des Kirchenpatrons Michael, 1748 gestiftet
  • 10_8649
    Kath. Pfarrkirche St. Johannes Evangelist, barocker Hochaltar, erschaffen 1725
  • 10_8665
    Kath. Pfarrkirche St. Laurentius, Warendorfer Flügelaltar mit Darstellungen der Passionsgeschichte, um 1420/30, und Altarkreuz von 1460, li. Tabernakelturm, Anfang 15. Jh.
  • 10_9293
    Kath. Pfarrkirche St. Bonifatius, romanischer Taufstein mit Kirchweihedatum 1129, bedeutendster Taufstein Deutschlands aus dem 12. Jh.
  • 10_9316
    Franziskanerklosterkirche St. Franziskus, Kirchensaal Richtung Hochaltar, erbaut 1652-1673
  • 10_9379
    Kath. Pfarrkirche St. Martin, Barockkanzel von 1693
  • 10_9397
    Ev. Pfarrkirche Stift Quernheim: Spätgotischer Passionsaltar mit 11 Reliefs, um 1525 (An der Stiftskirche 9)
  • 10_9578
    Kath. Pfarrkiche St. Lambertus, romanischer Taufstein aus dem 12. Jh.
  • 10_9593
    Kath. Pfarrkirche St. Laurentius, Chorraum mit Flügelalter und barockem Chorgestühl, 1. Hälfte 18.Jh.
  • 10_9607
    Barockkanzel in der Erlöserkirche, 1. Hälfte 17. Jh.
  • 10_10302
    Bielefelder Marienaltar, Fotomontage der Mitteltafel und beider Seitenflügel - größter Flügelaltar Westfalens, zugeschrieben dem unbekannten Maler des sogenannten "Berswordt-Altars" in der Dortmunder Marien-Kirche, um 1400 - Mitteltafel und einzelne Seitentafel Inventar der Ev. Neustädter Marienkirche in Bielefeld (Fotografie der Mitteltafel: Olaf Mahlstedt, Seitentafeln und Fotocollage: Greta Schüttemeyer, beide LWL-Medienzentrum für Westfalen)
  • 10_11061
    Arbeitsgericht Gelsenkirchen, Eingangshalle - ehemaliges Verwaltungsgebäude der Gußstahl- und Eisenwerke Gelsenkirchen, erbaut 1916-1919, Architekt: Theodor Waßner - 1993 restauriert,  Bochumer Straße 86, am Wissenschaftspark Gelsenkirchen
  • 10_11062
    Arbeitsgericht Gelsenkirchen, Eingangshalle - ehemaliges Verwaltungsgebäude der Gußstahl- und Eisenwerke Gelsenkirchen, erbaut 1916-1919, Architekt: Theodor Waßner - 1993 restauriert,  Bochumer Straße 86, am Wissenschaftspark Gelsenkirchen
  • 11_215
    Zwillbrocker Barockkirche (Pfarrkirche St. Franziskus): Barockkanzel, Schnitzornamentik am Kanzelaufgang
  • 11_698
    Kath. Pfarrkirche Maria Empfängnis: Barockorgel, erbaut 1745-1751 von Johann Patroklus Möller, größte zusammenhängende Orgel Westfalens (Abteikirche des ehem. Zisterzienserklosters Marienfeld (1185-1803)
  • 11_700
    Kath. Pfarrkirche Maria Empfängnis: Barocker Hochaltar, bez. 1680 und 1693, Entwurf Johann Georg Rudolphi, Ausführung Johann Böckelmann, Beckum (Abteikirche des ehem. Zisterzienserklosters Marienfeld (1185-1803)
  • 11_743
    St. Cosmas und Damian-Kirche in Liesborn, ehem. Abteikirche: Chorraum mit Hochaltar und Barockkanzel von 1740
  • 11_1871
    Ev. Pfarrkirche St. Pankratius, Hamm-Mark: Chorraum mit Wandmalereien (um 1350) und gotischem Schnitzaltar (um 1500) - frühmittelalterliche Saalkirche, Ursprung frühes 11. Jh.
  • 11_1872
    Ev. Pfarrkirche St. Pankratius, Hamm-Mark: Chorraum mit Wandmalereien aus dem 14. Jh und Triumpfkreuz (Ende 15. Jh.), vorn: romanischer Taufstein aus Baumberger Sandstein, Mitte 13. Jh.
  • 11_1884
    Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä., Dülmen-Weddern: Altarraum mit schmiedeeisernem Rokoko-Tor von 1757 - Grundsteinlegung 1477, bis zur Aufhebung 1804 Kirche des ehemaligen Kartäuserklosters auf der Marienburg Weddern
  • 11_1902
    Spätgotische Madonna in der Propsteikirche St. Pankratius, Warstein-Belecke, ursprünglich Inventar des im 19. Jh. abgebrochenen Klosters Odacker in Warstein-Hirschberg
  • 11_1950
    Ehemalige Benediktinerabtei Kloster Corvey (bis 1792): Skulptur des Hl. Vitus in der Klosterkirche St. Stephanus und Vitus (Nordwand), zugeschrieben Thomas Vreden, 1679
  • 11_2104
    Ehemalige Klosterkirche Marienfeld (heute Pfarrkirche St. Mariä Empfängnis), Harsewinkel: Barockorgel von Johann Patroklus Möller, erbaut 1745-1751 - größte zusammenhängende Orgel Westfalens
  • 11_2105
    Ehemalige Klosterkirche Marienfeld (heute Pfarrkirche St. Mariä Empfängnis), Harsewinkel: Barockkanzel mit Skulpturenreigen der Evangelisten, Anfang 18. Jh.
  • 11_2107
    Ordensaltar in der ehemaligen Zisterzienser-Klosterkirche Marienfeld (heute Pfarrkirche St. Mariä Empfängnis), Harsewinkel
  • 11_2119
    Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. (Abtei Marienmünster 1128-1803): Chorraum mit Ziergitter von Hans Pieperling (1693) und barockem Hoachaltar mit figurenbesetztem Schnitzretabel von Paul Gladbach (1683) und Gemälden von Anton Berning (1698-1700)
  • 11_2120
    Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. (Abtei Marienmünster 1128-1803): Detail eines schmiedeeisernen Chorgitters von Hans Pieperling (1693)
  • 11_2121
    Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. (Abtei Marienmünster 1128-1803): Detail des Hochaltars aus dem 17. Jh. mit Figurenschmuck von Paul Gladbach (1683)
  • 11_2124
    Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. (Abtei Marienmünster 1128-1803): Barockorgel des Lippstädter Orgelbauers Johann Patroklus Möller (1736-1738)
  • 11_2143
    Barock-Orgel von Bernhard Klausing (1714-1717) in der Pfarrkirche St. Peter, Arnsberg-Holzen, ehemals Klosterkirche des Prämonstratenserinnenklosters Oelinghausen (1174-1804)
  • 11_2169
    Jesuitenkolleg Paderborn: Barockaltar der ehemaligen Jesuitenkirche St. Franz Xaver, entstanden 1694-1696, zerstört im 2. Weltkrieg, nach Fotografien rekonstruiert (1989-2003), Originalgemälde von Herrmann Veltmann kopiert von Christoph Goller (Passau)
  • 11_2190
    Ehemaliges Prämonstratenserkloster Wedinghausen (1170-1803), Arnsberg: Frühgotische Gewölbemalereien im Ostflügel der Klosteranlage
  • 11_3039
    Haus Lüttinghof, Gelsenkirchen-Hassel, 2013: Kamin im ehemaligen Rittersaal, Nachbildung. Original von 1688, Werkstatt Johann Wilhelm Gröninger. Historische Vergleichsaufnahme siehe Bild 08_472.
  • 17_761
    Hamm, Caldenhofer Weg 56: Mehrfamilienwohnhaus mit schmiedeeisernem Jugendstiltor von Schlossermeister Heinrich Klaus (Hamm) - um 1905 gebaut von und für Lenhartz & Fiik. Undatiert, um 1990.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...