Fotoprojekt Regionale 2016 : Westmünsterland

Fotoprojekt Regionale 2016 : Westmünsterland
  • Motive

    Städte und Gemeinden im Westmünsterland: Schutzmaßnahmen in Natur, Landschaft und Tierwelt, Ausgestaltung von Kunst- und Kulturorten, Wiederbelebung der sozialen Infrastruktur in ländlichen Gemeinden, Maßnahmen zur Verkehrsanbindung und Förderung der Mobilität im ländlichen Raum

  • Entstehungszeitraum

    2012-2018

  • Umfang

    877 Colorbilder

  • Bedeutung

    Eigenproduktion aus der landeskundlichen Dokumentation des LWL-Medienzentrums für Westfalen

    Die "Regionale" ist ein alle 3 Jahre aufgelegtes Strukturförderprogramm des Landes NRW - in 2016 gilt sie dem Westmünsterland. Unter dem Motto "ZukunftsLand" zielen die zahlreichen kommunalen und regionalen Bewerberprojekte auf die Weiterentwicklung ökologischer, touristischer und wirtschaftlicher Potentiale der Region, auf den Ausbau des Natur- und Landschaftsschutzes wie auch der städtebaulichen Einbindung und Erlebenisqualität der regionstypischen Flussauen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Belebung der örtlichen Infrastruktur, in der Förderung von Mobilität durch die Vitalisierung der öffentlichen Nahverkehrs sowie in der Bildung und Qualifizierung der älteren Generationen im ländlichen Raum. Teilnehmer des Programms sind die Kreise Borken und Coesfeld, die Gemeinden Dorsten und Haltern (Krs. Recklinghausen), Selm und Werne (Krs. Unna) sowie Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck aus dem Kreis Wesel. Die Fotodokumentation Regionale 2016 porträtiert einige der interessantesten Projekte im Stadt-, Landschafts- und Kulturraum Westmünsterland.


  • 11_2591
    Wohnzimmer im Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, 2012 - einstiger Wohnsitz des Künstlers Otto Pankok (1893-1966), heute Stiftung und Museum. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2592
    Wohnzimmer im Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, 2012 - einstiger Wohnsitz des Künstlers Otto Pankok (1893-1966), heute Stiftung und Museum. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2593
    Biedmeierzimmer im Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, 2012 - einstiger Wohnsitz des Künstlers Otto Pankok (1893-1966), heute Stiftung und Museum. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2594
    Werke des Künstlers Otto Pankok (1893-1966) in seinem einstigen Wohnsitz Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, heute Stiftung und Museum. Ansicht 2012. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2595
    Archiv im Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, 2012 - einstiger Wohnsitz des Künstlers Otto Pankok (1893-1966), heute Stiftung und Museum. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2596
    Druckwerkstatt im Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, 2012 - einstiger Wohnsitz des Künstlers Otto Pankok (1893-1966), heute Stiftung und Museum. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2597
    Druckwerkstatt im Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, 2012 - einstiger Wohnsitz des Künstlers Otto Pankok (1893-1966), heute Stiftung und Museum. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2598
    Werke des Künstlers Otto Pankok (1893-1966) in seinem einstigen Wohnsitz Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, heute Stiftung und Museum. Ansicht 2012. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2599
    Werke des Künstlers Otto Pankok (1893-1966) in seinem einstigen Wohnsitz Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, heute Stiftung und Museum. Ansicht 2012. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2600
    Fotografie des Künstlers Otto Pankok (1893-1966) in seinem einstigen Wohnsitz Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, heute Stiftung und Museum. Ansicht 2012. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2601
    Werke des Künstlers Otto Pankok (1893-1966) in seinem einstigen Wohnsitz Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, heute Stiftung und Museum. Ansicht 2012. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2602
    Werke des Künstlers Otto Pankok (1893-1966) in seinem einstigen Wohnsitz Haus Esselt, Hünxe-Drevenack, heute Stiftung und Museum. Ansicht 2012. Projektvorschlag zur Regionale 2016: "Den Menschen sichtbar machen" - Ausbau der Einrichtung und ihre Einbindung in bestehende kulturtouristische Netze.
  • 11_2609
    Burg Lüdinghausen - "Adam und Eva"-Kamin
  • 11_2610
    Burg Lüdinghausen - Trauzimmer, gestaltet in Wandfarben des 19. Jahrhunderts
  • 11_2611
    Burg Lüdinghausen - Trauzimmer, gestaltet in Wandfarben des 19. Jahrhunderts
  • 11_2612
    Burg Lüdinghausen - Deckenkonstruktion im Trauzimmer
  • 11_2613
    Burg Lüdinghausen - Holztreppe aus dem 19. Jahrhundert
  • 11_2614
    Burg Lüdinghausen - Vehofzimmer, gestaltet in Wandfarben des 19. Jahrhunderts
  • 11_2615
    Burg Lüdinghausen - Kaminsturz von 1573 im Vehofzimmer, verziert mit dem Wappenrelief der Herren von Raesfeld und Merfeldt
  • 11_2616
    Burg Lüdinghausen - Kaminsturz von 1573 im Vehofzimmer, verziert mit dem Wappenrelief der Herren von Raesfeld und Merfeldt
  • 11_2617
    Burg Lüdinghausen - Tüllinghofzimmer, gestaltet in Wandfarben des 19. Jahrhunderts
  • 11_2618
    Burg Lüdinghausen - Kapitelsaal
  • 11_2619
    Burg Lüdinghausen, Kapitelsaal - Wappentafel des Domherrn Gottfried von Raesfeld, auch genannt "Ahnenprobe" (Nachweis adeliger Vorfahren bis zur 4. Generation), ehemalige Kaminverzierung
  • 11_2620
    Burg Lüdinghausen, Kapitelsaal - Kaminfries von 1570 mit dem Wappen des Domkapitels über der Zimmertür
  • 11_2621
    Burg Lüdinghausen, Kapitelsaal - Kaminfries von 1570 mit dem Wappen des Domkapitels
  • 11_2622
    Burg Lüdinghausen - Wappentafel im Kapitelsaal
  • 11_2623
    Burg Lüdinghausen - Foyer der Vorburg, im 19. Jh. genutzt als Landwirtschaftsschule, heute Sitz der Volkshochschule
  • 11_2633
    Burg Vischering, Lüdinghausen - Rittersaal (Münsterlandmuseum)
  • 11_2634
    Burg Vischering, Lüdinghausen - Rittersaal (Münsterlandmuseum)
  • 11_2635
    Burg Vischering, Lüdinghausen - Wandmalereien aus dem 16. Jh. im Rittersaal (Münsterlandmuseum)
  • 11_2636
    Burg Vischering, Lüdinghausen - Erkerzimmer mit Wandvertäfelungen aus dem 19. Jahrhundert (Münsterlandmuseum)
  • 11_2637
    Burg Vischering, Lüdinghausen - Kamin im Erkerzimmer (Münsterlandmuseum)
  • 11_2638
    Burg Vischering, Lüdinghausen - Archivschrank im Erkerzimmer (Münsterlandmuseum)
  • 11_2639
    Burg Vischering, Lüdinghausen - Gedeckte Tafel aus der Zeit der Renaissance (Münsterlandmuseum)
  • 11_2640
    Burg Vischering, Lüdinghausen - Kamin und Schnitzbank (Münsterlandmuseum)
  • 11_2641
    Burg Vischering, Lüdinghausen: Prunkbett des Heidenreich Droste zu Vischering (1507-1588), Renaissance. Im Schnitzwerk: Wappen des Drosten und Darstellung der Bekehrung Saulus' vor Damaskus (Münsterlandmuseum).
  • 11_2642
    Burg Vischering, Lüdinghausen: Prunkbett des Heidenreich Droste zu Vischering (1507-1588), Renaissance. Im Schnitzwerk: Wappen des Drosten und Darstellung der Bekehrung Saulus' vor Damaskus (Münsterlandmuseum).
  • 11_2643
    Burg Vischering, Lüdinghausen - Geldtruhe (Münsterlandmuseum)
  • 11_2644
    Burg Vischering, Lüdinghausen: Münzfund von 329 Silberlingen, geprägt zwischen 1537 und 1597, entdeckt 1981 (Münsterlandmuseum).
  • 11_2645
    Burg Vischering, Lüdinghausen - Bernsteinkruzifix (Münsterlandmuseum)
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...