Grabmal : Prominenz


  • 04_1124
    Ev. Pfarrkirche: Grabmal Herzog Widukinds (+ 807) von 1100 auf einem Unterbau der Spätrenaissance
  • 04_1166
    Kloster Marienfeld, Klosterkirche Mariae-Empfängnis: Grabmal des Ritters Widukind von Rheda (1154-1191), Stifter des Klosters Marienfeld und Vogt der Klöster Freckenhorst und Liesborn (südliche Chorkapelle)
  • 04_1168
    Grabmal des Bischofs Hermann II. in der Mariae-Empfängnis-Kirche, Marienfeld (südliches Querhaus)
  • 04_1179
    Kreuzgang mit Kreuzigungsgruppe in der Pfarrkirche Mariae Empfängnis, ehemals Abteikirche Marienfeld
  • 04_1494
    St. Agatha-Kirche, Romanik: Seitenansicht mit Grabdenkmal der Fürstin Amalia von Gallitzin aus dem Jahre 1806, Aufnahme um 1930?
  • 04_1495
    St. Agatha-Kirche, Romanik: Seitenansicht mit Grabdenkmal der Fürstin Amalia von Gallitzin aus dem Jahre 1806, Ansicht nach Renovierung in den 1950er Jahren
  • 04_1497
    Grabdenkmal der Amalia Fürstin von Gallitzin aus dem Jahre 1806 an der St. Agatha-Kirche, Aufnahme um 1940?
  • 04_1498
    Grabdenkmal der Fürstin Amalia von Gallitzin aus dem Jahre 1806 an der St. Agatha-Kirche
  • 04_1499
    Das Epitaph des Grabmals der Fürstin Amalia von Gallitzin an der Kirche St. Agatha (1806)
  • 04_1871
    Grabmal (Detail) des Fürstbischofs Dietrich von Fürstenberg (+ 1618) im St. Liborius Dom
  • 04_1872
    Grabmal (Detail) des Fürstbischofs Dietrich von Fürstenberg (+ 1618) im St. Liborius Dom
  • 04_1873
    Grabmal (Detail) des Fürstbischofs Dietrich von Fürstenberg (+ 1618) im St. Liborius Dom
  • 04_1943
    Grabplatten an der Kirche St. Heinrich und Kunigunde bei Schloss Neuhaus
  • 04_2110
    Klosterruine Gravenhorst: Mauer mit Grabplatte der Äbtissin Juliana Sibilla von Ketteler (+1729)
  • 04_2111
    Klosterruine Gravenhorst: Grabplatte der Äbtissin Juliana Sibilla von Ketteler (+1729)
  • 04_2112
    Klosterruine Gravenhorst: Mauerpartie mit Grabplatte einer ehemaligen Äbtissin
  • 04_3482
    Ev. Pfarrkirche: Grabdenkmal des Edelherrn Bernhard VII zur Lippe und seiner Gemahlin Anna von Holstein-Schaumburg, Gotik, Heinrich Brabender, 1511
  • 04_3484
    Ev. Pfarrkirche: Grabdenkmal (Kopfseite) des Edelherrn Bernhard VII zur Lippe und seiner Gemahlin Anna von Holstein-Schaumburg, Gotik, Heinrich Brabender, 1511
  • 04_3691
    Kath. Pfarrkirche St. Bonifatius: Grabplatte der Äbtissin Geva, Gründerin des hochadeligen Damenstiftes Freckenhorst, Romanik, 13. Jahrhundert (Baumberger Sandstein, 186 x 66 cm)
  • 04_3693
    Kath. Pfarrkirche St. Bonifatius: Grabplatte der Äbtissin Geva, Gründerin des hochadeligen Damenstiftes Freckenhorst, Romanik, 13. Jahrhundert (Baumberger Sandstein, 186 x 66 cm)
  • 05_9336
    Grabmal des Dichters August Heinrich Hoffmann von Fallersleben bei Corvey, Bibliothekar im Schloss Corvey von 1860-1874
  • 05_10354
    Nieheim: Grabstätte des Dichters Friedrich Wilhelm Weber im Jahre 1951
  • 06_731
    Gedenkstunde am Grab des Freicorpskämpfers Albert Obert, gefallen im März 1920 in Raesfeld
  • 06_732
    Gedenkstunde am Grab des Freicorpskämpfers Albert Obert, gefallen im März 1920 in Raesfeld
  • 08_541
    Familiengrabstätte Frydag zu Buddenburg, angelegt 1846 westlich der Schlossallee von Haus Buddenburg - verlagert wegen Bau des Lippe-Hüttenwerkes 1937 auf den Kommunalfriedhof Lünen-Brambauer und 1979 nach Haus Daren bei Vechta
  • 10_696
    Pfarrkirche Hl. Kreuz, Krypta: Grabstätte der Nonne und Seherin Anna Katharina Emmerick (1774-1824)
  • 10_763
    Grabstätte des Hermann Derhake, Begründer des Freizeitparks "Sommerrodelbahn" am Dörenther Berg
  • 10_2026
    Wandgrabmal des Bischofs Christoph Bernhard von Galen im St. Paulus-Dom (Jakobskapelle)
  • 10_2931
    St. Paulus Dom: Wandgrabmal des Fürstbischofs Christoph Bernhard von Galen (+1687) in der Josephskapelle, erschaffen 1678 von Hofbildhauer Johann Mauritz Gröniger
  • 10_2954
    Neustädter Marienkirche: Grabstein des Grafen Wilhelm II von Jülich und seiner Frau Adelheit von Tecklenburg
  • 10_3620
    Grabmal der Annette von Droste-Hülshoff auf dem Friedhof in Meersburg
  • 10_3856
    Grabmal der Annette von Droste-Hülshoff (1798_1848) auf dem Friedhof in Meersburg
  • 10_6791
    Grabstätte der Henriette Davidis, Deutschlands berühmtester Autorin für Kochbücher und Frauenratgeber im 19. Jh. (geb. 1801 in Wengern, gest. 1876 in Dortmund) auf dem Ostfriedhof
  • 10_10304
    Grabmal des Ludwig Freiherrn von Vincke in Hagen-Boele, von 1815 bis 1844 erster Oberpräsident der Provinz Westfalen, gestorben 1844
  • 11_1041
    St. Agatha-Kirche, Romanik, Seitenansicht mit Grabdenkmal der Amalia Fürstin von Gallitzin aus dem Jahre 1806
  • 11_1842
    Ostenfriedhof Dortmund: Grabstätte Henriette Davidis, Deutschlands berühmteste Autorin für Kochbücher und Frauenratgeber im 19. Jahrhundert, geboren 1801 in Wengern (Ennepe-Ruhr-Kreis), gestorben 1876 in Dortmund
  • 11_1845
    Grabdenkmal Hoesch (Dortmunder Unternehmerfamilie) auf dem Ostenfriedhof, angelegt 1876 als zweiter städtischer Friedhof nach dem Westentotenhof von 1811, heute 16 ha Fläche, historischer Kern mit über 360 Grabstätten unter Denkmalschutz (Robert Koch-Straße)
  • 11_1847
    Grabdenkmal Otto Taeglichsbeck (1838-1903) auf dem Ostenfriedhof, Berghauptmann und Direktor des Königlichen Oberbergamtes Dortmund, Bronzeplastik des trauernden Knappen von Clemens Buscher, 1904
  • 11_1857
    Grabdenkmal Grüwell (Dortmunder Verlegerfamilie) auf dem Ostenfriedhof, angelegt 1876 als zweiter Friedhof nach dem Westentotenhof von 1811, heute 16 ha Fläche, historischer Kern mit über 360 Grabstätten unter Denkmalschutz (Robert Koch-Straße)
  • 11_3063
    Schlosskapelle von Schloss Herten, 2012. Im Vordergrund: Tumben des Ehepaars Heinrich Knipping († 1578) und Sybilla von Nesselrode († 1602). Schlosskapelle 1908 von Schloss Grimberg auf das Hertener Vorburggelände übertragen. Historische Vergleichsaufnahme siehe Bild 08_458.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...