Slg. Richard Schirrmann - Gründer des deutschen Jugendherbergswerkes

Slg. Richard Schirrmann - Gründer des deutschen Jugendherbergswerkes
  • Motive

    Schülerwanderfahrten, Jugendherbergen, Stadt- und Landschaftsbilder, Kinderferienlager Staumühle, Wanderführerausbildung, Verbandstätigkeit des Deutschen und Internationalen Jugendherbergswerkes, Soldatenleben an der Westfront des Ersten Weltkrieges, Familie Schirrmann.

  • Entstehungszeitraum

    1910 bis 1930er Jahre, 1950er Jahre

  • Umfang

    rund 3.200 Bilder

  • Bedeutung

    Die Bildsammlung dokumentiert den Lebensweg und das Lebenswerk des Lehrers und Gründers des Deutschen Jugendherbergswerkes Richard Schirrmann (1874-1961). Im Fokus stehen die Schüler- und Jugendwanderfahrten, die Richard Schirrmann während seiner Lehrerzeit in Altena als Teil der Jugendbildung initiierte und zahlreich durchführte, ferner der in den 1920er Jahren beginnende Bau von Jugendherbergen in ganz Westfalen. Weitere Teilbestände umfassen Familienbilder sowie Landschaftsbilder aus Schirrmanns Heimat Ostpreußen und dokumentieren seine Jahre als Soldat an der Westfront des Ersten Weltkrieges.

    Textquellen zur Sammlung Richard Schirrmann


  • 07_709
    Jagdhund, Zeichnung (Duplikat, coloriert)
  • 07_1088
    Kleines Gemälde einer Wassermühle
  • 07_1225
    Jugendherberge Tann im Stadttor, Stadt Fulda, Hessen
  • 07_1279
    Das Kohlberghaus (Zeichnung) auf dem Kohlberg bei Altena-Dahle, Begegnungsstätte des Sauerländer Gebirgsvereins SGV und Ehrenmal für die Gefallenen des 1. Weltkrieges, eingeweiht 1925
  • 07_2328
    Jugendherberge Burg Altena, Tagesraum - in: Album "Deutsche Jugendherbergen"
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...