Dortmund-Hörde


Kornfeld in Dortmund-Hörde mit Blick zum Hochofenwerk Phoenix-West - errichtet 1852 für die Gewinnung von Roheisen zur Stahlproduktion im Schwesterwerk Phoenix Ost. Gündung ursprünglich als Hermannshütte 1841, ab 1852 Hörder Bergwerks- und Hüttenverein, ab 1906 Phoenix AG, ab 1926 Vereinigte Stahlwerke AG, nach weiteren Besitzwechseln ab 1966 Hoesch und 1992 Tyssen-Krupp. Stilllegung Werk West 1998, Werk Ost 2001. Aufnahme undatiert, um 1930?Stahlwerk Phoenix-Ost in Dortmund-Hörde - gegründet 1841 als Hermannshütte 1841, ab 1852 Hörder Bergwerks- und Hüttenverein, ab 1906 Phoenix AG, ab 1926 Vereinigte Stahlwerke AG, nach weiteren Besitzwechseln ab 1966 Hoesch und 1992 Tyssen-Krupp. Aufnahme undatiert, um 1930?Hochofenwerk Phoenix-West in Dortmund-Hörde, errichtet 1852 für die Gewinnung von Roheisen zur Stahlproduktion im Schwesterwerk Phoenix Ost. Gündung ursprünglich als Hermannshütte 1841, ab 1852 Hörder Bergwerks- und Hüttenverein, ab 1906 Phoenix AG, ab 1926 Vereinigte Stahlwerke AG, nach weiteren Besitzwechseln ab 1966 Hoesch und 1992 Tyssen-Krupp. Stilllegung Werk West 1998, Werk Ost 2001. Aufnahme undatiert, um 1930?Feldflur am Ortsrand von WellinghofenFeldflur bei Hörde mit Blick auf den ArdeyAckerflur in Dordmund-Hörde mit Blick zum Stahlwerk Phoenix-Ost (?) und Hochofenwerk Phoenix-West (im Hintergrund) - errichtet 1852 für die Gewinnung von Roheisen zur Stahlproduktion im Schwesterwerk Phoenix Ost. Gündung ursprünglich als Hermannshütte 1841, ab 1852 Hörder Bergwerks- und Hüttenverein, ab 1906 Phoenix AG, ab 1926 Vereinigte Stahlwerke AG, nach weiteren Besitzwechseln ab 1966 Hoesch und 1992 Tyssen-Krupp. Stilllegung Werk West 1998, Werk Ost 2001. Blick auf HördeBurg des Grafen von der MarkGrabplatte des Ritters Dietrich von der Mark in der kath. Pfarrkirche St. ClaraWohnviertel im Ortskern von HördeAltstadtviertel in HördeKath. Pfarrkirche St. Clara (?) in Hörde, neugotische PfeilerbasilikaFriedrich-Ebert-DenkmalBelebter WochenmarktZeche Admiral in Wellinghofen? (in Betrieb 1911-1925) oder Zeche Vereinigte Wiendahlsbank bei Kruckel? (in Betrieb 1758-1924)Die Ruhr-Lenne-Mündung bei Syburg mit Blick in das LennetalDer Ruhrlauf am Fuße der HohensyburgFeldflur am Fuße des Ardeygebirges, undatiertBrücke über den Hengsteysee mit Blick zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal, undatiertDie Ruhr bei HohensyburgRuhrufer mit Fährbooten bei SyburgDie Ruhr-Lenne-Mündung bei Syburg mit Blick in das Lennetal, undatiertHengsteysee mit Ruhr-Lenne-Mündung am Tag der Brückeneinweihung Pfingsten 1930Hengsteysee: Einweihung der Autobrücke am Klusenberg zu Pfingsten 1930Ruine der um 1100 errichteten Burg Hohensyburg, undatiertBlick von der Hohensyburg über den Asenberg und Ebberg ins Ruhrtal, undatiertWald- und Feldfluren im Ruhrtal bei Syburg, undatiertArdey-Landschaft bei Hohensyburg (später besiedelt), im Vordergrund die ev. Pfarrkirche, ehem. St. Peter, undatiertEv. Pfarrkirche, ehem. St. Peter, romanischer Saalbau des 12. Jh. mit Westturm aus dem 13. Jh. bei Hohensyburg, undatiertEv. Pfarrkirche, ehem. St. Peter, romanischer Saalbau des 12. Jh. mit Westturm aus dem 13. Jh. bei Hohensyburg, undatiert, um 1930?Provinzial-Jugendherberge auf Hohensyburg, ehemals Haus Husen, eingeweiht 1921, undatiertRuhrtal und RuhrhügellandKlusenberg und Ruhrtal bei SyburgFriedhof an der HohensyburgRuine der um 1100 errichteten Burg Hohensyburg, um 1930?Zeche mit terrassierter HaldeBauernhaus mit blühendem ApfelbaumEv. Pfarrkirche, ehem. St. Peter, romanischer Saalbau des 12. Jh. mit Westturm aus dem 13. Jh., bei Hohensyburg um 1920?Friedhof an der St. Peter-Kirche in in Dortmund-Hohensyburg, undatiert, um 1930?Alter Friedhof an der St. Peter-Kirche in Dortmund-Hohensyburg, undatiert, um 1930?
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...