Politiker, Politikerin


Friedrich-Ebert-DenkmalAdolf Hilter spricht vor dem Reichstag in der Krolloper zu Berlin im März 1933 über das "Gesetz zur Behebung der Not in Volk und Reich", dem so genannten "Ermächtigungsgesetz"Die Reichsstatthalter der Länder nach ihrer Ernennung am 6. Mai 1933 in Berlin (v.l-n.r.): Mutschmann (Sachsen), Sauckel (Thüringen), Kaufmann (Hamburg, hinten im hellen Mantel), Murr (Württemberg), Röver (Oldenburg und Bremen), Wagner (Baden), Sprenger (Hessen), Löper (Braunschweig und Anhalt), Meyer (Lippe und Schaumburg-Lippe). Alfred Meyer war zugleich seit 1930 Gauleiter des Gaus Westfalen-Nord, seit 1938 auch Oberpräsident von Westfalen (Fotograf: A.Groß)Dr. Robert Ley (1890-1945), Führer der Deutschen Arbeitsfront, bei seiner Rede zur Gleichschaltung der Gewerkschaften am 5. Mai 1933 im Berliner LustgartenHeinrich Freiherr von Gagern, Präsident der Frankfurter NationalversammlungEduard von Simson, Präsident der Frankfurter NationalversammlungWilhelm Freiherr von Ketteler, Mitglied der Frankfurter NationalversammlungLudwig Uhland, Mitglied der Frankfurter NationalversammlungErnst Moritz Arndt, Mitglied der Frankfurter NationalversammlungFriedrich Ludwig Jahn (genannt der 'Turnvater Jahn'), Mitglied der Frankfurter NationalversammlungStandrechtliche Erschießung von Robert Blum (1807-1848), radikalliberaler Politiker und Vizepräsident des Frankfurter VorparlamentsKaiserdeputation: Abordnung der Nationalversammlung bei Friedrich Wilhelm IV. am 3.11.1848Der Erste Weltkrieg: Kaiser Wilhelm II., General Paul v. Hindenburg und General Erich Ludendorff (ohne Ort, undatiert)Der Erste Weltkrieg: Georges Clemenceau, Ministerpräsident Frankreichs, mit General Ferdinand Foch, ohne Ort, undatiertDer Erster Weltkrieg: Woodrow Wilson (1856-1924), von 1913 bis 1921 der 28. Präsident der Vereinigten Staaten von AmerikaWeimarer Republik: Unterzeichnung des Locarnopakts im Auswärtigen Amt in London am 16. Oktober 1925Weimarer Republik: Die Aufnahme Deutschlands in den Völkerbund (1920-1946) in Genf am 10. September 1926Weimarer Republik: Reichskonferenz des britischen EmpirePaul von Hindenburg (m.r.): Als neu gewählter Reichspräsident wird er von Reichskanzler Luther (m.l.) am 12.5.1925 auf dem Bahnhof Heerstraße bei Charlottenburg begrüßtPaul von Hindenburg: Als Reichspräsident (An der Spitzer der Menschenmenge mit Stock und Zylinder) nach seiner Vereidigung am 12. Mai 1925 vor dem Reichstagsgebäude im BerlinPaul von Hindenburg: Als Reichspräsident vor dem Völkerschlachtdenkmal bei LeipzigPaul von Hindenburg: Als Reichspräsident auf der Befreiungsfeier des bis 1925 besetzten Ruhrgebietes in Köln, 1925Paul von Hindenburg: Als Reichspräsident begrüßt er den Hamburger Senat und die Bürgerschaftsmitglieder, 1926Paul von Hindenburg: Als Reichspräsident und Generalfeldmarschall mit Generaloberst von Seeckt im Manöver, ca. 1926Paul von Hindenburg: Als Reichspräsident und Generalfeldmarschall beim Abschreiten einer EhrenkompaniePaul von Hindenburg (h.r. durchs Tor kommend): Als Generalfeldmarschall an seinem 60. Dienstjubiläum bei der preußischen Armee am 7. April 1927 in BerlinFlaggenparade der Marine in Kiel 1927 für Reichspräsident Hindenburg (Nicht im Bild)Paul von Hindenburg: Brustbild des etwa 80-jährigen Reichspräsidenten, ca. 1927Weimarer Republik: Unterzeichnung der Locarno-Verträge durch Gustav Stresemann im Auswärtigen Amt in London am 1. Dezember 1925"Tag von Potsdam": Adolf Hitler und Parteigefolge auf dem Weg zur Festveranstaltung in der Garnisonkirche anläßlich der Eröffnung des am 5. März 1933 gewählten neuen Reichstages (Aufnahmedatum 21.3.1933)Regierung der Weimarer Republik: Abgeordnete und Reichspräsident Hindenburg im ReichstagAdolf Hitler: Begrüßung eines Kindes aus der Menge seiner jubelnden AnhängerNationalsozialismus: Grab und Porträt Horst Wessels (Mitglied der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) und der Sturmabteilung (SA); von den Nationalsozialisten zum Märtyrer erhoben, da er Anfang 1930 durch ein Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) ermordet wurde)Nationalsozialismus: Adolf Hitler begrüßt Kinder bei einer Kundgebung im lippischen Wahlkampf 1933Luftschutz 1933, Zeichnung: Hermann Göring, der Reichsminister der Luftfahrt (seit 5.5.1933)Ölgemälde: August Bebel (1840-1930), deutscher Sozialist und 1. Vorsitzender der SPD (1891)Deutsche Parlamentarier bei einer Konferenz in GenfWeimarer Republik: Weibliche Reichstagsabgeordnete, u.a. Maria JuchaczWeimarer Republik: Die Abgeordneten der Weimarer NationalversammlungWeimarer Republik: Reichspräsident Friedrich Ebert und der Dichter Gerhart Hauptmann (1862-1944)
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...