Umnutzung von Gewerbebauten und Industrieanlagen


  • 10_9536
    Malakoffturm Zeche Julius Philipp (1863-1905), erbaut um 1878, Historismus - heute Medizinhistorisches Institut der Ruhr-Universität Bochum, Marktstraße 258a
  • 10_9538
    Malakoffturm Zeche Julius Philipp (1863-1905), erbaut um 1878, Historismus - heute Medizinhistorisches Institut der Ruhr-Universität Bochum, Marktstraße 258a
  • 10_9989
    Lohnhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute "Gasthaus Lohnhalle" der Handelsfirma Manufactum mit Verwaltungssitz in der Maschinenhalle, Hiberniastraße 4
  • 10_9991
    Bürotrakt in der Maschinenhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_9992
    Bürotrakt in der Maschinenhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_9993
    Maschinenhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_9994
    Maschinenhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_9995
    Gallerietrakt in der Maschinenhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_9996
    Gallerietrakt in der Maschinenhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_9997
    Bürogallerien in der Maschinenhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_9998
    Bürogallerien in der Maschinenhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_9999
    Längsblick durch die Maschinenhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_10000
    Längsblick durch die Maschinenhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_10001
    Warenhaus der Firma Manufactum in der ehemaligen Waschkaue Zeche Waltrop (1903-1979), Hiberniastraße 4
  • 10_10002
    Warenhaus der Firma Manufactum in der ehemaligen Waschkaue Zeche Waltrop (1903-1979), Hiberniastraße 4
  • 10_10003
    Warenhaus der Firma Manufactum in der ehemaligen Waschkaue Zeche Waltrop (1903-1979), Hiberniastraße 4
  • 10_10004
    Warenhaus der Firma Manufactum in der ehemaligen Waschkaue Zeche Waltrop (1903-1979), Hiberniastraße 4
  • 10_10005
    Maschinenhaus Zeche Waltrop (1903-1979), heute Verwaltungssitz der Firma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_10006
    Ehemalige Betriebsgebäude der Zeche Waltrop (1903-1979), heute Sitz der Handelsfirma Manufactum, Hiberniastraße 4
  • 10_10027
    Zeche Ewald, Förderturm Schacht 2, Technisches Denkmal - Zechenbetrieb 1892-2001, Umnutzung des Geländes zum technischen Gewerbezentrum und Eventstandort
  • 10_10029
    Zeche Ewald, Förderturm Schacht 7, Technisches Denkmal - Zechenbetrieb 1892-2001, Umnutzung des Geländes zum technischen Gewerbezentrum und Eventstandort
  • 10_10031
    Zeche Ewald, Förderturm Schacht 7, Technisches Denkmal - Zechenbetrieb 1892-2001, Umnutzung des Geländes zum technischen Gewerbezentrum und Eventstandort
  • 10_10046
    Stillgelegte Zeche Consolidation (Abbaubetrieb 1865-1993), Förderturm und Maschinenhaus Schacht 4, heute Musikprobenzentrum Consol4 (Architekten: Tor 5 - Bochum), Consolstraße
  • 10_10048
    Stillgelegte Zeche Consolidation (Abbaubetrieb 1865-1993), Förderturm und Maschinenhaus Schacht 4, heute Musikprobenzentrum Consol4 (Architekten: Tor 5 - Bochum) - im Hintergrund: einstige Lüftermaschinenhalle, heute Consoltheater
  • 10_10050
    Stillgelegte Zeche Consolidation (Abbaubetrieb 1865-1993), Partie des Maschinenhauses Schacht 4, heute Musikprobenzentrum Consol4 (Architekten: Tor 5 - Bochum) - im Hintergrund: Doppelbockfördertum von 1922 (Technisches Denkmal)
  • 10_10052
    Stillgelegte Zeche Consolidation (Abbaubetrieb 1865-1993), Partie des einstigen Maschinenhauses Schacht 4, heute Musikprobenzentrum Consol4 (Architekten: Tor 5 - Bochum) - im Spiegelbild: Doppelbockfördertum von 1922 (Technisches Denkmal)
  • 10_10054
    Musikprobenzentrum Consol4, Teilansicht, einstige Maschinenhalle Schacht 4 der 1993 stillgelegten Zeche Consolidation (Architekten: Tor 5 - Bochum)
  • 10_10055
    Musikprobenzentrum Consol4, Fassadendetail, einstige Maschinenhalle Schacht 4 der 1993 stillgelegten Zeche Consolidation (Architekten: Tor 5 - Bochum)
  • 10_10057
    Musikprobenzentrum Consol4, Fassadendetail, einstige Maschinenhalle Schacht 4 der 1993 stillgelegten Zeche Consolidation (Architekten: Tor 5 - Bochum)
  • 10_10097
    Maschinenhalle der ehemalige Zeche Sachsen (Förderbetrieb 1912-1976), Architekt: Alfred Fischer, heute Veranstaltungsstandort "Alfred Fischer-Halle", Sachsenweg
  • 10_10098
    Maschinenhalle der ehemalige Zeche Sachsen (Förderbetrieb 1912-1976), Architekt: Alfred Fischer, heute Veranstaltungsstandort "Alfred Fischer-Halle", Sachsenweg
  • 10_10099
    Maschinenhalle der ehemalige Zeche Sachsen (Förderbetrieb 1912-1976), Architekt: Alfred Fischer, heute Veranstaltungsstandort "Alfred Fischer-Halle", Sachsenweg
  • 10_10100
    Maschinenhalle der ehemalige Zeche Sachsen (Förderbetrieb 1912-1976), Architekt: Alfred Fischer, heute Veranstaltungsstandort "Alfred Fischer-Halle", Sachsenweg
  • 10_10413
    Warendorf, Altstadtrand: Ems mit Emsmühle (Kottrup'sche Mühle, links), bis 1972 Getreidemühle, heute Wohnhaus mit Gasthof - rechts: städtisches Jugendzentrum HOT (Haus der offenen Tür), erbaut 1977
  • 10_10414
    Warendorf, Altstadtrand: Ems mit Stauwehr und Emsmühle (rechts, Kottrup'sche Mühle), bis 1972 Getreidemühle, heute Wohnhaus mit Gasthof - links: städtisches Jugendzentrum HOT (Haus der offenen Tür), erbaut 1977
  • 10_10415
    Emswehr mit Emsmühle (Kottrup'sche Mühle) am Altstadtrand von Warendorf, in Betrieb bis 1974, heute umgenutzt zum Wohngebäude mit Gasthof
  • 10_10429
    Lagerhaus Emstor am Altstadtzugang nördlich der Ems, erbaut um 1900, in den 1980er Jahren umgebaut um Wohngebäude
  • 10_10936
    Zechensiedlung Erdbrüggenstraße, Gelsenkirchen-Bismarck, erbaut ab 1898 für Zeche Consolidation, Schacht 3/4/9 (Abbaubetrieb 1865-1993), heute Consol-Park - im Hintergrund: Doppelbockförderturm von 1922 über Schacht 9, Technisches Denkmal
  • 10_10937
    Eines von 10 Mehrfamilienhäusern der Zechensiedlung Erdbrüggenstraße, Gelsenkirchen-Bismarck - erbaut ab 1898 für Zeche Consolidation, Schacht 3/4/9 (Abbaubetrieb 1865-1993), heute Consol-Park - im Hintergrund: Doppelbockförderturm von 1922 über Schacht 9, Technisches Denkmal
  • 10_10954
    Solarbunker in Gelsenkirchen, ehemaliger Kohle- und Erzbunker der 2004 stillgelegten Hütte Schalker Verein, heute Veranstaltungsort für Künstlergruppen - Wildenbruchstraße, Ortsteil Bulmke-Hüllen
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...