Platz


  • 17_99
    Marktplatz Hamm um 1900: Rathaus mit Bogengang - in Funktion bis 1927, im Zweiten Weltkrieg zerstört. Links: Polizeiwache und Ladenzeile am Übergang Marktplatz/Weststraße. Vorn: Trasse der ab 1898 erbauten Straßenbahn. Undatiert.
  • 17_100
    Marktplatz Hamm um 1900/1916: Bogengang des Rathauses - in Funktion bis 1927, im Zweiten Weltkrieg zerstört. Rechts: Pauluskirche und Ladenzeile der Marktplatz-Nordseite. Undatiert.
  • 17_101
    Marktplatz Hamm vor 1944: Pauluskirche und Rathaus (links angeschnitten) - beide Gebäude im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Undatiert.
  • 17_102
    Marktplatz Hamm vor 1944: Wochenmarkt an der Pauluskirche, Blick Richtung Widumstraße. Undatiert.
  • 17_103
    Marktplatz Hamm vor 1944: Wochenmarkt an der Pauluskirche, Blick Richtung Südstraße. Rechts: altes Rathaus - in Funktion bis 1927, im Zweiten Weltkrieg zerstört. Undatiert.
  • 17_104
    Marktplatz Hamm um 1940: Stadthaus an der Nordseite des Markplatzes - nach Erweiterung des Ursprungsbaus ab 1927 Rathaus und Stadtverwaltung. Im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Spätere Nutzung als Verwaltungsgebäude und Stadthaus-Galerie. Links: Adler-Apotheke. Undatiert.
  • 17_105
    Marktplatz Hamm vor 1944: Stadthaus an der Nordseite des Markplatzes mit Blick in die Oststraße - nach Erweiterung des Ursprungsbaus ab 1927 Rathaus und Stadtverwaltung. Im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Spätere Nutzung als Verwaltungsgebäude und Stadthaus-Galerie. Undatiert.
  • 17_106
    Marktplatz Hamm vor 1944: Stadthaus an der Nordseite des Markplatzes mit Blick Richtung Weststraße - nach Erweiterung des Ursprungsbaus ab 1927 als Rathaus und Stadtverwaltung. Im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Spätere Nutzung als Verwaltungsgebäude und Stadthaus-Galerie. Vorn: Pferdefuhrwerk mit Umzugsgut. Am Bildrand links: Adler-Apotheke. Undatiert.
  • 17_107
    Marktplatz Hamm vor 1944: Verlagshaus " " an der Marktplatz-Nordseite. Links: Polizeiwache, am Bildrand rechts: Adler-Apotheke und Anschnitt des Stadthauses. Undatiert
  • 17_108
    Marktplatz Hamm - 1950er Jahre: Haus Deutscher Ring (Versicherungsunternehmen) mit Modehaus Rosenberger (Bauzaun) Ecke Weststraße. Anschnitt links: Sparkasse Hamm, erbaut im Stil des im Zweiten Weltkrieg zerstörten alten Rathauses. Undatiert.
  • 17_109
    Marktplatz Hamm um 1980: Haus Deutscher Ring (Versicherungsunternehmen) mit Modehaus Rosenberger Ecke Weststraße (ab 1983 Fußgängerzone). Anschnitt links: Sparkasse Hamm, erbaut Anfang der 1950er Jahre im Stil des im Zweiten Weltkrieg zerstörten alten Rathauses. Undatiert.
  • 17_110
    Marktplatz Hamm (Nordseite) um 1950: Adler-Apotheke E. Cobet, Mündung Kirchstraße und Geschäftshaus der Kölnischen Lebensversicherung mit Ladenzeile (im Eckgeschäft: Textilreinigung "Waschsalon Lavita"). Im Hintergrund: Tuchhaus Korte und Stadthaus. Undatiert.
  • 17_111
    Marktplatz Hamm (Nordseite) um 1950: Geschäftshaus der Kölnischen Lebensversicherung am Marktplatz 12. In der Ladenzeile: Textilreinigung "Waschsalon Lavita" (links), Durchgang zur Pauluskirche (Mitte) und Fotogeschäft Willi Sill. Undatiert.
  • 17_112
    Marktplatz Hamm um 1950: Geschäftshaus der Kölnischen Lebensversicherung (Marktplatz 12), Ansicht von der Kirchstraße aus mit Anschnitt Pauluskirche. In der Ladenzeile: "Fußpflege Fritz Karl Schulte" (links), Spielwaren Kaps (Mitte) und Textilreinigung "Waschsalon Lavita". Undatiert.
  • 17_113
    Marktplatz Hamm um 1950: Ladenzeile im Geschäftshaus der Kölnischen Lebensversicherung (Marktplatz 12) mit Spielwaren Kaps und Waschsalon "Lavita". Im Hintergrund: Baustelle der Pauluskirche. Undatiert.
  • 17_114
    Marktplatz Hamm - Blick durch die Museumsstraße (zuvor Kirchstraße) zur Pauluskirche. Undatiert, 1980er Jahre.
  • 17_115
    Marktplatz Hamm 1962: Geschäftszeile an der Nordseite des Marktplatzes mit Blick in die Weststraße. Links: Pauluskirche und Haus Deutscher Ring mit Modehaus Rosenberger. Rechts: Adler-Apotheke (Mitte) und Bürohaus der Kölnischen Lebensversicherung mit Waschsalon "Lavita" (Textilreinigung).
  • 17_212
    Hamm - Viktoria-Platz mit Blick auf die Josefskirche. Postkarte, undatiert, um 1910
  • 17_213
    Hamm - Viktoria-Platz mit Denkmal des "Turnvater Jahn", errichtet 1902. Postkarte, undatiert, um 1910.
  • 17_236
    Hamm, Ortsteil Heessen - Wohngebäude mit Ladenzeile am Heessener Markt. Bildrand links: Modehaus Lyko, rechts Mitte: Möbel Lohaus. Undatiert.
  • 17_807
    Herz-Jesu-Kirche im Hammer Norden - eingeweiht 1891, im Zweiten Weltkrieg zerstört. 1946 wurde der Gottesdienst in einer "Kirchenbaracke" abgehalten, 1947 erfolgte die Errichtung der "2. Kirche", 1967 die Weihe der "3. Kirche". Aufnahme undatiert, um 1900.
  • 17_809
    Evangelische Jakobuskirche, Pelkum. Undatiert.
  • 17_810
    Evangelische Jakobuskirche, Pelkum. Undatiert.
  • 17_811
    Evangelische Johanneskirche im Hammer Norden, eingeweiht 1938. Undatiert, um 1940?
  • 17_812
    Evangelische Johanneskirche im Hammer Norden, eingeweiht 1938.
  • 17_813
    Evangelische Christuskirche im Hammer Westen, fertiggestellt 1903. Links angeschnitten: Partie eines Standbildes. Postkarte, undatiert, um 1910.
  • 17_814
    Katholische Josefskirche, Hamm-Westen - erbaut mit Unterstützung des Fabrikanten Josef Cosack, eingeweiht 1865, im Zweiten Weltkrieg zerstört. Postkarte, undatiert, um 1920.
  • 17_816
    Christuskirche, Hamm, Lange Straße - im Zweiten Weltkrieg (1944) zerstört, 1949 wieder geweiht. Undatiert, um 1930 [?]
  • 17_818
    St. Josefskirche ("Koloniekirche"), Hamm-Heessen - Architekt Karl Wibbe, geweiht 1928, abgerissen 2013. Ansicht der Portalfront, 1974.
  • 17_823
    Evangelische Pauluskirche mit Welscher Turmhaube, Hamm-Altstadt am Markt - im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt. Links: Adler-Apotheke und Stadthaus. Ansicht aus Richtung Südstraße um 1930.
  • 17_824
    Evangelische Pauluskirche, Hamm-Altstadt am Markt - im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt und wieder aufgebaut, neue Turmhaube 1962. Links: Neubau der Stadtsparkasse Hamm, errichtet 1950/51 im Stil des alten Rathauses (1944 an gleicher Stelle zerstört). Ansicht aus Richtung Südstraße um 1964.
  • 17_825
    Evangelische Pauluskirche, Hamm-Altstadt am Markt - im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt und wieder aufgebaut, neue Turmhaube 1962. Links: Neubau der Stadtsparkasse Hamm, errichtet 1950/51 im Stil des alten Rathauses (1944 an gleicher Stelle zerstört). Ansicht aus Richtung Südstraße um 1964.
  • 17_828
    St. Agnes-Kirche, Hamm-Altstadt - Ansicht von Westen mit Kirchplatz und Kreuzigungsgruppe. Postkarte, undatiert, um 1910?
  • 17_829
    St. Agnes-Kirche, Hamm-Altstadt - Ansicht mit Kirchplatz und Kreuzigungsgruppe von Westen, 1928.
  • 17_841
    Pankratius-Kirche, Hamm-Mark - "Marker Dorfkirche". Undatiert, vor dem Zweiten Weltkrieg [Bildvordergrund stark retuschiert].
  • 17_844
    St. Stephanus-Kirche, Hamm-Heessen, Dorfstraße (Richtfest 1948). Philipp Halbeisen (1891-1970) war 1948-1966 katholischer Pfarrer der St. Stephanus-Gemeinde.
  • 17_853
    Kirche am ländlichen Stadtrand von Hamm [St. Antonius? Heilig Kreuz?]. Unbezeichnet, undatiert.
  • 17_1050
    Bahnhof Hamm: Omnibus-Bahnhof und Gebäude des Verkehrsvereins mit Werbeschaufenstern örtlicher Geschäfte - darunter: Fotogeschäft (links) und Spirituosen (Mitte). Undatiert, um 1955 [?]
  • 17_1790
    Marktplatz Hamm aus Richtung Widumstraße, 1927: Blick auf das Rathaus mit Bogengang, die Polizeiwache (Mitte) und die ersten Geschäftshäuser der Weststraße (rechts).
  • 17_1792
    Marktplatz Hamm aus Richtung Widumstraße. Links: Gebäude der Klub-Gesellschaft ("Hitler-Platz" 5) mit Hakenkreuzbeflaggung. Rechts: altes Rathaus (bis 1927) und Kleine Weststraße. Undatiert, um 1936 [vgl. Bild-Nr. 17_1793 vom gleichen Tag].
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...