Innenarchitektur 20. Jahrhundert


  • 10_9143
    Polizeipräsidium von 1929, Baudenkmal: Eingangshalle mit Kronleuchter (Uhlandstraße 35)
  • 10_9144
    Polizeipräsidium von 1929, Baudenkmal: Eingangshalle mit Kronleuchter (Uhlandstraße 35)
  • 10_9145
    Polizeipräsidium von 1929, Baudenkmal: Eingangshalle mit Kronleuchter (Uhlandstraße 35)
  • 10_9146
    Polizeipräsidium von 1929, Baudenkmal: Eingangshalle mit Kronleuchter (Uhlandstraße 35)
  • 10_9147
    Polizeipräsidium von 1929, Baudenkmal: Eingangshalle mit Kronleuchter (Uhlandstraße 35)
  • 11_252
    Bühnensaal des Stadttheaters Bocholt im neuen Rathaus, eröffnet 1977, Ansicht mit Bühne
  • 11_254
    Bühnensaal des Stadttheaters Bocholt im neuen Rathaus, eröffnet 1977
  • 11_256
    Bühnensaal des Stadttheaters Bocholt im neuen Rathaus, eröffnet 1977, Ansicht mit beleuchteter Galerie
  • 11_257
    Bühnensaal des Stadttheaters Bocholt im neuen Rathaus, eröffnet 1977, Ansicht mit beleuchteter Galerie
  • 11_258
    Bühnensaal des Stadttheaters Bocholt im neuen Rathaus, eröffnet 1977, Ansicht mit beleuchteter Galerie
  • 11_260
    Bühnensaal des Stadttheaters Bocholt im neuen Rathaus, eröffnet 1977, Ansicht mit beleuchteter Galerie
  • 11_276
    Universität Witten/Herdecke, Cafeteria im Foyer - Privatuniversität, gegründet 1983 (Alfred-Herrhausen-Straße 50)
  • 11_278
    Universität Witten/Herdecke, Treppenhalle - Privatuniversität, gegründet 1983 (Alfred-Herrhausen-Straße 50)
  • 11_1272
    Friseursalon Börding: Inhaber Alfred Börding (links) und Mitarbeiter, Friseur Jürgen Hähnel, im Salonraum des Traditionshauses an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 als Herrensalon von Großvater Bernhard Börding
  • 11_1273
    Friseursalon Börding: Inhaber Alfred Börding (rechts) und Mitarbeiter, Friseur Jürgen Hähnel, im Salonraum des Traditionshauses an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 als Herrensalon von Großvater Bernhard Börding
  • 11_1274
    Friseursalon Alfred Börding: Originalmöblierung von 1976 im Salonraum des Traditionshauses an der Warendorfer Straße 65, gegründet 1908 als Herrensalon von Bernhard Börding
  • 11_1275
    Friseursalon Alfred Börding: Originalmöblierung von 1976 im Salonraum des Traditionshauses an der Warendorfer Straße 65, gegründet 1908 als Herrensalon von Bernhard Börding
  • 11_1277
    Friseursalon Börding: Inhaber Alfred Börding (rechts) und Mitarbeiter, Friseur Jürgen Hähnel, im Salonraum des Traditionshauses an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 als Herrensalon von Großvater Bernhard Börding
  • 11_1285
    Friseursalon Bernhard Börding, eröffnet 1908: Der modernisierte Salonraum um 1952, Warendorfer Straße 65
  • 11_1286
    Friseursalon Bernhard Börding, eröffnet 1908: Der modernisierte Salonraum um 1952, Warendorfer Straße 65
  • 11_1287
    Friseursalon Bernhard Börding, eröffnet 1908: Der modernisierte Salonraum um 1952, Warendorfer Straße 65
  • 11_1292
    Friseursalon Erich Börding, 1960er Jahre: Die Parfümerie des Friseurgeschäftes an der Warendorfer Straße 65, eröffnet als Herrensalon 1908 von Bernhard Börding, undatiert
  • 11_1293
    Friseursalon Erich Börding, 1960er Jahre: Moderne Frisiertische im Salonraum des Friseurgeschäftes an der Warendorfer Straße 65, eröffnet als Herrensalon 1908 von Bernhard Börding
  • 11_1294
    Friseursalon Erich Börding, 1960er Jahre: Moderne Waschtische als Einzelkabine im Damen- und Herrensalon an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 von Bernhard Börding
  • 11_1295
    Friseursalon Erich Börding, 1960er Jahre: Mitarbeiter vor der modernen Waschtischanlage im Damen- und Herrensalon an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 von Bernhard Börding
  • 11_1303
    Friseursalon Erich Börding, 1970er Jahre: Der Salon nach der Umgestaltung um 1976, Geschäftslokal Warendorfer Straße 65, eröffnet als Herrensalon 1908 von Bernhard Börding
  • 11_1304
    Friseursalon Erich Börding 1976: Modernstes Mobiliar im Design der 1970er Jahre im Friseurgeschäft an der Warendorfer Straße 65, eröffnet als Herrensalon 1908 von Bernhard Börding
  • 11_1305
    Friseursalon Erich Börding 1976: Modernstes Mobiliar im Design der 1970er Jahre im Friseurgeschäft an der Warendorfer Straße 65, eröffnet als Herrensalon 1908 von Bernhard Börding
  • 11_1503
    Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Ückendorf: 300 m lange Glasarkade am Neubautrakt des Technologiezentrums, errichtet im Rahmen der IBA Internationalen Bauausstellung Emscher Park 1989-1995 auf dem Gelände der ehemaligen Gußstahl- und Eisenwerke Gelsenkirchen,  Architekt: Uwe Kiessler, München, inwärtige Lichtinstallationen: Daniel Nicholas Flavin (USA)
  • 11_1509
    Das Colani-Ei - futuristische Werksarchitektur des Künstlers Luigi Colani auf dem Gelände des Technologiezentrums Lünen (LÜNTEC)
  • 17_280
    Rathaus Hamm, Sitzungssaal - im Hintergrund: Wandgemälde von Gustav Deppe mit einer Darstellung der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Theodor-Heuss-Platz, undatiert.
  • 17_281
    Rathaus Hamm, Sitzungssaal - Wandgemälde von Gustav Deppe mit einer Darstellung der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Theodor-Heuss-Platz, undatiert.
  • 17_282
    Arbeitsamt Hamm - Kantinenraum mit moderner Wanddekoration. Undatiert.
  • 17_559
    Gymnasium Hammonense, Hamm - erbaut 1954-1956: Blick in die Eingangshalle. Undatiert, um 1956.
  • 17_561
    Gymnasium Hammonense, Hamm - erbaut 1954-1956: Blick in die Aula. Undatiert, um 1956.
  • 17_562
    Gymnasium Hammonense, Hamm - erbaut 1954-1956: Blick in die Turnhalle. Undatiert, um 1956.
  • 17_563
    Gymnasium Hammonense, Hamm - erbaut 1954-1956: Fensterfront der Turnhalle. Undatiert, um 1956.
  • 17_566
    Aula der Ketteler-Schule, Hamm, Heithofer Allee - vormals Ostschule. Undatiert.
  • 17_567
    Aula der Luther-Schule, Hamm, An der Johanneskirche. Undatiert.
  • 17_577
    Aula der Marienschule [?] mit Orgel und Wandbild der Hl. Agnes, Hamm. Schule unbezeichnet, ohne Standortangaben, undatiert.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...