Traditionsgeschäfte in Münster - eine Fotodokumentation des LWL-Medienzentrums für Westfalen

Traditionsgeschäfte in Münster - eine Fotodokumentation des LWL-Medienzentrums für Westfalen
  • Motive

    Geschäftsfassaden, Schaufenstergestaltung, Ladeneinrichtungen, Inhaberporträts, Beispiele aus dem Traditionsfachhandel in Münster: Hutmoden, Tabakwaren, Kaffeerösterei, Fotofachgeschäft, Drogerie, Radiofachgeschäft, Haushaltswarengeschäft, Schuhhäuser, Friseurgeschäft.

  • Entstehungszeitraum

    Historische Aufnahmen aus der Zeit vor und nach dem Zweiten Weltkrieg, 1990er Jahre, um 2010.

  • Umfang

    Rd. 260 Bilder

  • Bedeutung

    Unter dem Motto "Ehe sie verschwinden - die Läden im Viertel" dokumentiert dieses LWL-Fotoprojekt an ausgewählten Münsteraner Beispielen zahlreiche Traditionsgeschäfte des Einzelhandels - zum Teil kurz vor ihrer Geschäftsaufgabe. In einigen Fällen gelang über die Reproduktion von Famlienalben ein Rückblick auf die Gründungsjahre des Geschäftes oder den Wiederaufbau nach ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg.

    Textquellen zum LWL-Fotoprojekt "Traditionsgeschäfte"


  • 10_5703
    Tabakwaren Wilhelm Fincke, Prinzipalmarkt: Inhaber Wilhelm Fincke mit seinem Zigarrensortiment
  • 10_5724
    Tabakwaren Wilhelm Fincke, gegr. 1895: Portrait des Gründers in einer Schmuckvignette
  • 10_10266
    Karl-Heinz Reckfort mit Ehefrau Marianne (links) in ihrer Adler-Drogerie an der Warendorfer Straße 61a, eröffnet 1937 von Vater Otto Reckfort (1907-1973)
  • 10_10267
    Otto Reckfort (1907-1973) eröffnete 1937 die Adler-Drogerie an der Warendorfer Straße 61a
  • 10_10268
    Elise Reckfort, Ehefrau von Otto Reckfort, Inhaber der Adler-Drogerie an Warendorfer Straße 61a, eröffnet 1937
  • 10_10271
    Adler-Drogerie Otto Reckfort: Inhabergattin Elise Reckfort mit Sohn Karl-Heinz vor dem Eingang des 1937 eröffneten Geschäftes in der Warendorfer Straße 61a
  • 10_10273
    Adler-Drogerie Otto Reckfort, eröffnet 1937: Der junge Karl-Heinz Reckfort, Sohn des Inhabers, mit Personal, rechs: Martha Pieper (Warendorfer Straße 61a)
  • 10_10277
    Adler-Drogerie Otto Reckfort (seit 1937): Das Drogistinnen-Team Anfang der 1960er Jahre - hinten rechts: Marianne Reckfort, Ehefrau des Juniorchefs Karl-Heinz Reckfort (Warendorfer Straße 61a)
  • 10_10278
    Adler-Drogerie Otto Reckfort (seit 1937): Das Drogistinnen-Team Ende der 1960er Jahre - hinten links: Marianne Reckfort, Ehefrau des Juniorchefs Karl-Heinz Reckfort (Warendorfer Straße 61a)
  • 10_10280
    Ute Reckfort, Tochter von Marianne und Karl-Heinz Reckfort, Inhaber der Adler-Drogerie an der Warendorfer Straße 61a, später Drogistin und Geschäftsnachfolgerin des 1998 verstorbenen Vaters
  • 10_10282
    Karl-Heinz Reckfort mit Ehefrau Marianne anlässlich des 50-jährigen Geschäftsjubiläums der Adler-Drogerie Reckfort, eröffnet 1937 von seinem Vater Otto Reckfort an der Warendorfer Straße 61a
  • 10_10283
    Karl-Heinz Reckfort und Ehefrau Marianne mit Tochter Ute anlässlich des 50-jährigen Geschäftsjubiläums der Adler-Drogerie Reckfort, eröffnet 1937 von seinem Vater Otto Reckfort an der Warendorfer Straße 61a
  • 10_10285
    Drogistin Marianne Reckfort, Inhaberin der Adler-Drogerie an der Warendorfer Straße 61a, gegr. 1937 von  Schwiegervater Otto Reckfort - seit 1959 mit Ehemann und Geschäftsnachfolger Karl-Heinz Reckfort (+1998) in dem Traditionshaus tätig
  • 10_10290
    Adler-Drogerie Reckfort, die dritte Generation: Juniorchefin Ute Reckfort und Mutter Marianne Reckfort in ihrem traditionsreichen Fachgeschäft an der Warendorfer Straße 61a - gegr. 1937 von Großvater Otto Reckfort (+1973),  fortgeführt von Vater Karl-Heinz Reckfort (+1998)
  • 10_10291
    Adler-Drogerie Reckfort, die dritte Generation: Juniorchefin Ute Reckfort und Mutter Marianne Reckfort in ihrem traditionsreichen Fachgeschäft an der Warendorfer Straße 61a - gegr. 1937 von Großvater Otto Reckfort (+1973),  fortgeführt von Vater Karl-Heinz Reckfort (+1998)
  • 10_10292
    Drogistinnen der klassischen Schule: Ute und Marianne Reckfort stehen für hochwertige Schönheitspflege in der traditionsreichen Adler-Drogerie Reckfort an der Warendorfer Straße 61a, gegr. 1937, in den 1970er Jahren erweitert um Kosmetikbehandlungen und Fußpflege
  • 10_10293
    Drogistinnen der klassischen Schule: Ute und Marianne Reckfort stehen für hochwertige Schönheitspflege in der traditionsreichen Adler-Drogerie Reckfort an der Warendorfer Straße 61a, gegr. 1937, in den 1970er Jahren erweitert um Kosmetikbehandlungen und Fußpflege
  • 11_1186
    Traditionshaus Radio Neufelder, gegr. 1948: Seniorinhaber Horst Neufelder und Gattin Hildegard mit ihren Söhnen Frank (links) und Dirk im neuen Ladengeschäft des Fachhandels für Ton- und Fernsehtechnik an der Warendorfer Straße 73
  • 11_1187
    Traditionshaus Radio Neufelder: Frank und Dirk Neufelder, die dritte Inhabergeneration des Fachhandels für Ton- und Fernsehtechnik an der Warendorfer Straße 73, gegründet 1948 von Großvater Bruno Neufelder
  • 11_1192
    Traditionshaus Radio Neufelder, gegr. 1948: Seniorinhaber Horst Neufelder und Gattin Hildegard mit ihren Söhnen Frank (links) und Dirk Neufelder im neuen Ladengeschäft des Fachhandels für Ton- und Fernsehtechnik an der Warendorfer Straße 73
  • 11_1195
    Eheleute Bruno und Lilli Neufelder, Inhaber des Fachgeschäftes für Rundfunk- und Haushaltstechnik "Radio Neufelder", eröffnet 1948 an der Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1196
    Firma Radio Neufelder - die Familie 1957: Horst Neufelder im Lehrlingsalter - Sohn der Eheleute Bruno und Lilli Neufelder, Inhaber des Fachgeschäftes für Rundfunk- und Haushaltstechnik "Radio Neufelder" an der Warendorfer Straße 71
  • 11_1200
    Radio Neufelder um 1957 (?): Außenwerbung an der Fassade des Geschäftslokals Bruno Neufelder, Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1203
    Radio Neufelder 1958: Inhabergattin Lilli Neufelder im ersten Ladenlokal des Fachhandels für Rundfunk- und Haushaltstechnik an der Warendorfer Straße 71, eröffnet 1948 von Ehemann Bruno Neufelder
  • 11_1213
    Firma Radio Neufelder - die Familie Weihnachten 1958: Bruno Neufelder "im neuen Bademantel!" und Ehefrau Lilli bei der Bescherung, aufgenommen in der Behelfswohnung hinter ihrem Ladengeschäft Warendorfer Straße 71
  • 11_1216
    Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder mit "Opa Heinrich Mertens" und "neuer Stehlampe!" in der Behelfswohnung seiner Eltern Bruno und Lilli Neufelder hinter ihrem Ladengeschäft Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1217
    Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder im Küchenteil der Behelfswohnung seiner Eltern Bruno und Lilli Neufelder hinter ihrem Ladengeschäft Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1218
    Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: "Der erste Fernseher!" - und Horst Neufelder beim Ruhestündchen, aufgenommen in der Behelfswohnung seiner Eltern Bruno und Lilli Neufelder hinter ihrem Ladengeschäft Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1219
    Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder beim Bücherstudium für seine Elektrikerlehre, später Nachfolger seines Vaters Bruno Neufelder im Fachgeschäft für Rundfunk- und Haushaltstechnik an der Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1220
    Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder beim Zeitunglesen "im neuen Sessel!", aufgenommen in der Behelfswohnung seiner Eltern Bruno und Lilli Neufelder hinter ihrem Ladengeschäft Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1223
    Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder beim Bücherstudium für seine Elektrikerlehre, später Nachfolger seines Vaters Bruno Neufelder im Fachgeschäft für Rundfunk- und Haushaltstechnik an der Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1224
    Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder beim Studium für seine Elektrikerlehre, später Nachfolger seines Vaters Bruno Neufelder im Fachgeschäft für Rundfunk- und Haushaltstechnik an der Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1225
    Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder mit dem ersten Firmenwagen des Fachgeschäftes für Rundfunk- und Haushaltstechnik Bruno Neufelder, Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1226
    Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder wienert den ersten Firmenwagen des Fachgeschäftes für Rundfunk- und Haushaltstechnik Bruno Neufelder, Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1227
    Firma Radio Neufelder um 1958: Bruno Neufelder, Inhaber des Fachhandels für Rundfunk- und Haushaltstechnik an der Warendorfer Straße 71, nach einem Herzinfarkt wieder auf Fahrt mit dem Firmenwagen, undatiert
  • 11_1259
    Radio Neufelder, gegründet 1948: Inhaber Bruno Neufelder während einer Fernsehwerbung für Philips-Rasierer, aufgenommen in den neuen Räumen seines Fachgeschäftes für Rundfunk- und Haushaltstechnik  an der Warendorfer Straße 71, undatiert, um 1965?
  • 11_1272
    Friseursalon Börding: Inhaber Alfred Börding (links) und Mitarbeiter, Friseur Jürgen Hähnel, im Salonraum des Traditionshauses an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 als Herrensalon von Großvater Bernhard Börding
  • 11_1273
    Friseursalon Börding: Inhaber Alfred Börding (rechts) und Mitarbeiter, Friseur Jürgen Hähnel, im Salonraum des Traditionshauses an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 als Herrensalon von Großvater Bernhard Börding
  • 11_1278
    Friseursalon Börding 1965: Inhaber Erich Börding mit Gattin Leopoldine und Lehrling, Sohn Alfred, in seinem Geschäftslokal an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 als Herrensalon von Vater Bernhard Börding
  • 11_1279
    Friseursalon Börding 1937 - der Gründer: Friseurmeister Bernhard Börding in seinem 1908 eröffneten Herrensalon an der Warendorfer Straße 65
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...