Zechensiedlung, Zechenkolonie, Bergemannsiedlung, Bergmannskolonie, Arbeitersiedlung, Werkssiedlung


  • 01_143
    Schäfer mit Schafherde am Rande einer Zechensiedlung
  • 01_217
    Zechensiedlung in Bottrop
  • 01_2058
    Wohnhäuser in der Bergmannssiedlung an der Bebelstraße, undatiert, um 1930?
  • 01_2236
    Zechensiedlung von Zeche Radbod der Bergwerksgesellschaft Trier
  • 01_2237
    Zechensiedlung der Bergwerksgesellschaft Trier: Gemüsegärten
  • 08_307
    Marl-Brassiert 1918: Siedlungshäuser der Bergmannskolonie Zeche Brassert an der Kreuzung Agnesstraße - Krablerstraße. Vergleichsaufnahme von 2013 siehe Bild 11_3067.
  • 08_374
    Zechenkolonie im Ortsteil Zweckel, Ecke Berkenstock- und Mozartstraße
  • 10_238
    Zechenkolonie Exterberg, erbaut 1898 für die Belegschaft der Zechen Minister Stein und Hardenberg
  • 10_267
    Kolonie Tremonia: Älteste Zechensiedlung der Stadt (Tremoniastraße)
  • 10_319
    Zechensiedlung Holstein, erbaut 1870-90 (Bereich Briefsweg/In den Obstgärten)
  • 10_486
    Ehemalige Zechensiedlung "Friedlicher Nachbar"
  • 10_487
    Ehemalige Zechensiedlung "Friedlicher Nachbar"
  • 10_510
    Einstige Zechensiedlung Dahlhauser Heide (erbaut 1906-1915): Renovierte Häuser am Beamtenplatz (1)
  • 10_511
    Einstige Zechensiedlung Dahlhauser Heide (erbaut 1906-1915): Renovierte Häuser am Beamtenplatz (2)
  • 10_512
    Einstige Zechensiedlung Dahlhauser Heide (erbaut 1906-15): Häuserpartie in der Sechs-Brüder-Straße
  • 10_3550
    Zeche Robert Müser: Blick vom Gasometer zur Zechensiedlung an der Müserstraße, im Vordergrund der Werner Hellweg
  • 10_5195
    Bergschäden: Senkungsmulde in der Heinrichstraße
  • 10_5196
    Bergschäden: Bordsteinabsenkung in der Heinrichstr.
  • 10_5226
    Straßenansicht: Blick durch die Birkenstraße
  • 10_5249
    Tiefbau: Wasserrohrbruch in der Gladbecker Straße
  • 10_5256
    Zechensiedlung in der Gladbecker Straße Höhe Stenkhoffstraße
  • 10_5257
    Straßenansicht: Die Gladbecker Straße Höhe Hansastr.
  • 10_5262
    Ungepflasterte Hohlstraße mit Zechensiedlung
  • 10_5263
    Ungepflasterte Hohlstraße mit Zechensiedlung
  • 10_5276
    Zechensiedlung am unbefestigten Nordring Höhe Kirchschembach
  • 10_5278
    Partie einer Zechensiedlung am Nordring
  • 10_5339
    Unbefestigte Vienkenstraße vor der Freilegung Höhe Körner- und Stenkhoffstraße
  • 10_5340
    Unbefestigte Vienkenstraße vor der Freilegung Höhe Körner- und Stenkhoffstraße
  • 10_10935
    Zechensiedlung Erdbrüggenstraße, Gelsenkirchen-Bismarck, erbaut ab 1898 für Zeche Consolidation, Schacht 3/4/9 (Abbaubetrieb 1865-1993), heute Consol-Park
  • 10_10936
    Zechensiedlung Erdbrüggenstraße, Gelsenkirchen-Bismarck, erbaut ab 1898 für Zeche Consolidation, Schacht 3/4/9 (Abbaubetrieb 1865-1993), heute Consol-Park - im Hintergrund: Doppelbockförderturm von 1922 über Schacht 9, Technisches Denkmal
  • 10_10937
    Eines von 10 Mehrfamilienhäusern der Zechensiedlung Erdbrüggenstraße, Gelsenkirchen-Bismarck - erbaut ab 1898 für Zeche Consolidation, Schacht 3/4/9 (Abbaubetrieb 1865-1993), heute Consol-Park - im Hintergrund: Doppelbockförderturm von 1922 über Schacht 9, Technisches Denkmal
  • 10_10946
    Toreinfahrt zur Genossenschaftssiedlung Ottostraße des Schalker Bauvereins in Gelsenkirchen-Bismarck, bezeichnet 1926 (Genossenschaftsgründung 1898)
  • 10_10956
    Schievenfeld-Siedlung, Gelsenkirchen-Erle, Torhaus an der Schievenfeldstraße (Baudenkmal) - ehemalige Zechensiedlung, erbaut 1912-1914 im Stil einer Gartenstadtsiedlung für die Bergleute auf Schacht 3/5 der Zeche Graf Bismarck (stillgelegt 1966), Architekt: Zechenbaumeister Ernst Hachmann
  • 10_10957
    In der Schievenfeld-Siedlung, Gelsenkirchen-Erle, Blick Richtung Torhaus - ehemalige Zechensiedlung, erbaut 1912-1914 im Stil einer Gartenstadtsiedlung für die Bergleute auf Schacht 3/5 der Zeche Graf Bismarck (stillgelegt 1966), zum Teil unter Denkmalschutz, Architekt: Zechenbaumeister Ernst Hachmann
  • 10_10958
    Schievenfeld-Siedlung, Gelsenkirchen-Erle, Mehrfamilienhäuser an der Alleestraße - ehemalige Zechensiedlung, erbaut 1912-1914 im Stil einer Gartenstadtsiedlung für die Bergleute auf Schacht 3/5 der Zeche Graf Bismarck (stillgelegt 1966), zum Teil unter Denkmalschutz, Architekt: Zechenbaumeister Ernst Hachmann
  • 10_10959
    Solarsiedlung Lindenhof, Gelsenkirchen-Erle, Wohnblock am Timpenkamp - ehemalige Bergarbeitersiedlung, errichtet 1951/1952, modernisiert 2002 (274 Wohnungen), Bestand der LEG Landesentwicklungsgesellschaft NRW GmbH
  • 10_10960
    Solarsiedlung Lindenhof, Gelsenkirchen-Erle, Wohnblock am Sonnenhof - ehemalige Bergarbeitersiedlung, errichtet 1951/1952, modernisiert 2002 (274 Wohnungen), Bestand der LEG Landesentwicklungsgesellschaft NRW GmbH
  • 10_10961
    Zechensiedlung Auguststraße, Gelsenkirchen-Erle, erbaut um 1886 für die Bergleute auf Schacht 2/6 der ehemaligen Zeche Graf Bismarck, stillgelegt 1966
  • 10_10983
    Zechenkolonie Dahlbusch, Gelsenkirchen-Feldmark, Am Eichenbusch - erbaut 1873-1882 für die Bergleute auf  Zeche Dahlbusch/Schacht 2, renoviert 1987-1989, zum Teil unter Denkmalschutz
  • 10_10984
    Zechenkolonie Dahlbusch, Gelsenkirchen-Feldmark, Am Eichenbusch - erbaut 1873-1882 für die Bergleute auf Zeche Dahlbusch/Schacht 2, renoviert 1987-1989, zum Teil unter Denkmalschutz
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...