Kunsthandwerk


  • 11_2323
    Ausstellungsatelier der Keramikkünstlerin Barbara Echelmeyer in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2324
    Keramikmeisterin Barbara Echelmeyer in ihrem Töpferatelier - seit 1990 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2325
    Der Ton wird vorbereitet: Keramikmeisterin Barbara Echelmeyer in ihrem Töpferatelier - seit 1990 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2326
    Der Ton wird vorbereitet: Keramikmeisterin Barbara Echelmeyer in ihrem Töpferatelier - seit 1990 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2327
    Der Ton wird vorbereitet: Keramikmeisterin Barbara Echelmeyer in ihrem Töpferatelier - seit 1990 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2329
    Töpferatelier der Keramikkünstlerin Barbara Echelmeyer in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2330
    Ein Tonkunstwerk entsteht: Keramikmeisterin Barbara Echelmeyer an der Töpferscheibe, seit 1990 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2331
    Ein Tonkunstwerk entsteht: Keramikmeisterin Barbara Echelmeyer an der Töpferscheibe, seit 1990 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2332
    Ein Tonkunstwerk entsteht - Keramikmeisterin Barbara Echelmeyer an der Töpferscheibe in ihrem Atelier in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2333
    Ein Tonkunstwerk entsteht - Keramikmeisterin Barbara Echelmeyer an der Töpferscheibe in ihrem Atelier in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2334
    Keramikgeschirr aus der Werkstatt der Künstlerin Barbara Echelmeyer in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2335
    Keramikkreationen aus der Werkstatt der Künstlerin Barbara Echelmeyer in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2336
    Keramikkreationen aus der Werkstatt der Künstlerin Barbara Echelmeyer in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2337
    Keramikkreationen aus der Werkstatt der Künstlerin Barbara Echelmeyer in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2338
    Ausstellungsatelier der Keramikkünstlerin Barbara Echelmeyer in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2773
    Blick in die Dauerausstellung im Baumberger Sandstein-Museum, Havixbeck - Exponate der Steinmetzkunst
  • 11_2774
    Dauerausstellung im Baumberger Sandstein-Museum, Havixbeck: Exponate der Steinmetzkunst
  • 11_2775
    Sandsteinkapitell - Exponate der Steinmetzkunst im Baumberger Sandstein-Museum, Havixbeck:
  • 12_135
    Franz und Johanna Maria Dempewolff, Eltern von neun Kindern. Porträt anlässlich der Verleihung des Goldenen Mutterkreuzes an Johanna im Mai 1940. Zur selben Zeit im Kriegseinsatz: alle vier Söhne Josef, Franz, Fritz und - gefallen 1943 - der jüngste Sohn Karl
  • 17_761
    Hamm, Caldenhofer Weg 56: Mehrfamilienwohnhaus mit schmiedeeisernem Jugendstiltor von Schlossermeister Heinrich Klaus (Hamm) - um 1905 gebaut von und für Lenhartz & Fiik. Undatiert, um 1990.
  • 17_881
    Glasmalereifenster von Altmuth Lütkenhaus in der St. Pankratius-Kirche, Hamm-Bockum-Hövel. Undatiert.
  • 17_970
    Trauerhalle auf dem Friedhof Westtünnen, Hamm-Rhynern, undatiert.
  • 17_1079
    Glasmalerei-Fenster des Künstlers Hans Kaiser, angeliefert für die Apotheke Dr. Friedrich Verspohl, Hamm, Bahnhofstraße. Undatiert.
  • 17_1250
    Eingangstür des „Goldschmiedehauses“ - Wohnhaus und Werkstatt des Juweliers Georg Pietsch, Hamm, Oststraße 61. Undatiert, um 1956 [?]
  • 17_1251
    Innungskette für die Gold- und Silberschmiede-Innung in Dortmund, gefertigt vom Goldschmiedemeister Georg Pietsch, Hamm. Um 1955.
  • 18_995
    Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage, im Juli 1974.
  • 18_996
    Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage: Die Textilkünstlerin bei der Arbeit, im Juli 1974.
  • 18_997
    Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage: Die Textilkünstlerin bei der Arbeit, im Juli 1974.
  • 18_998
    Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage: Die Textilkünstlerin bei der Arbeit, im Juli 1974.
  • 18_999
    Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage: Die Textilkünstlerin bei der Arbeit, im Juli 1974.
  • 18_1000
    Druckmodelsortiment in der Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage, im Juli 1974.
  • 18_1001
    Druckmodelsortiment in der Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage, im Juli 1974.
  • 18_1002
    Druckmodelsortiment in der Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage, im Juli 1974.
  • 18_1003
    Druckmodelsortiment in der Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage, im Juli 1974.
  • 18_1004
    Druckmodelsortiment in der Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage, im Juli 1974.
  • 18_1005
    Druckmodel und Endprodukt - Blaudruckerei Rose Müllers, Billerbeck-Beerlage, im Juli 1974.
  • 18_2702
    Orgel der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Borgentreich, größte Barockorgel Westfalens - erbaut im 17. Jahrhundert für Kloster Dalheim, 1803 verkauft nach Borgentreich. Dezember 1981.
  • 18_2782
    Jonny H. Reinert, Herne-Horsthausen, 1976 - Bergmann und Schiffsrestaurator, bekannt geworden als "King of the Bottleships" durch den original- und maßstabsgetreu verkleinerten Nachbau von 400 historischen Schiffen in Wein- und Medizinflaschen.
  • 18_3085
    Altes Amtsgericht Rheda an der Berliner Straße, undatiert
  • 18_3086
    Altes Amtsgericht Rheda an der Berliner Straße, undatiert
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...