Grabstätte


  • 01_95
    Grabplatte des Ritters Dietrich von der Mark in der kath. Pfarrkirche St. Clara
  • 01_814
    Grabmal in der St. Marien-Kirche
  • 01_2259
    Grabdenkmal der Gebrüder von Cappenberg in der St. Johannes-Kirche in Cappenberg
  • 01_2798
    Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Willebadessen-Peckelsheim: Grabplatten des Johann (von) Spiegel, gestorben 1559 (rechts), und des Johann Hilmar (von) Spiegel zu Peckelsheim, gestorben 1643, an der Westwand im nördlichen Seitenschiff. Undatiert, um 1940?
  • 01_3182
    St. Paulus-Dom: Wandgrabmal des Bischofs Christoph Bernhard von Galen (+1678) in der Josephskapelle
  • 01_3273
    St. Liborius-Dom: Wandsarkophag des Bischofs Rotho in der Heiliggrabnische (um 1450)
  • 01_3299
    St. Liborius-Dom: Grabmal des Fürstbischofs Dietrich von Fürstenberg von Heinrich Gröninger
  • 01_3355
    Grabstein mit Bronzerelief und Rokoko-Ornamentik (1781) in der Pfarrkirche Neu-St. Thomae, Aufnahmedatum der Fotografie ca. 1913.
  • 04_914
    Bonifatius-Kirche, Taufkapelle: Grabmal der Äbtissin Geva, Gründerin der ehemaligen Stiftskirche
  • 04_1124
    Ev. Pfarrkirche: Grabmal Herzog Widukinds (+ 807) von 1100 auf einem Unterbau der Spätrenaissance
  • 04_1166
    Kloster Marienfeld, Klosterkirche Mariae-Empfängnis: Grabmal des Ritters Widukind von Rheda (1154-1191), Stifter des Klosters Marienfeld und Vogt der Klöster Freckenhorst und Liesborn (südliche Chorkapelle)
  • 04_1168
    Grabmal des Bischofs Hermann II. in der Mariae-Empfängnis-Kirche, Marienfeld (südliches Querhaus)
  • 04_1179
    Kreuzgang mit Kreuzigungsgruppe in der Pfarrkirche Mariae Empfängnis, ehemals Abteikirche Marienfeld
  • 04_1871
    Grabmal (Detail) des Fürstbischofs Dietrich von Fürstenberg (+ 1618) im St. Liborius Dom
  • 04_1872
    Grabmal (Detail) des Fürstbischofs Dietrich von Fürstenberg (+ 1618) im St. Liborius Dom
  • 04_1873
    Grabmal (Detail) des Fürstbischofs Dietrich von Fürstenberg (+ 1618) im St. Liborius Dom
  • 04_1943
    Grabplatten an der Kirche St. Heinrich und Kunigunde bei Schloss Neuhaus
  • 04_3482
    Ev. Pfarrkirche: Grabdenkmal des Edelherrn Bernhard VII zur Lippe und seiner Gemahlin Anna von Holstein-Schaumburg, Gotik, Heinrich Brabender, 1511
  • 04_3484
    Ev. Pfarrkirche: Grabdenkmal (Kopfseite) des Edelherrn Bernhard VII zur Lippe und seiner Gemahlin Anna von Holstein-Schaumburg, Gotik, Heinrich Brabender, 1511
  • 04_3691
    Kath. Pfarrkirche St. Bonifatius: Grabplatte der Äbtissin Geva, Gründerin des hochadeligen Damenstiftes Freckenhorst, Romanik, 13. Jahrhundert (Baumberger Sandstein, 186 x 66 cm)
  • 04_3693
    Kath. Pfarrkirche St. Bonifatius: Grabplatte der Äbtissin Geva, Gründerin des hochadeligen Damenstiftes Freckenhorst, Romanik, 13. Jahrhundert (Baumberger Sandstein, 186 x 66 cm)
  • 05_8474
    St. Bartholomäus-Kirche: Grabstein des 1718 verstorbenen Offiziers Reinhard M. Travelmann mit lateinischer Inschrift (Lobeshymne) und "Ahnenprobe" (Darstellung der Wappen aller Vorfahren bis zu den Urgroßeltern)
  • 08_458
    Schloss Herten, Blick in die Schlosskapelle,  im Vordergrund: Tumben des Ehepaars Heinrich Knipping († 1578) und Sybilla von Nesselrode († 1602) - Schlosskapelle 1908 von Schloss Grimberg auf das Hertener Vorburggelände übertragen. Vergleichsaufnahme von 2012 siehe Bild 11_3062
  • 10_696
    Pfarrkirche Hl. Kreuz, Krypta: Grabstätte der Nonne und Seherin Anna Katharina Emmerick (1774-1824)
  • 10_2026
    Wandgrabmal des Bischofs Christoph Bernhard von Galen im St. Paulus-Dom (Jakobskapelle)
  • 10_2931
    St. Paulus Dom: Wandgrabmal des Fürstbischofs Christoph Bernhard von Galen (+1687) in der Josephskapelle, erschaffen 1678 von Hofbildhauer Johann Mauritz Gröniger
  • 10_2954
    Neustädter Marienkirche: Grabstein des Grafen Wilhelm II von Jülich und seiner Frau Adelheit von Tecklenburg
  • 10_8793
    Jungsteinzeitliche Siedlungsspuren: Kreisgrabenfriedhof (Modell?) der Bronze-Eisenzeit mit sichtbaren Bodenverfärbungen eines Langgrabens, der von zwei Kreisgräbern überschnitten wird (Provinzial-Museum für Vor- und Frühgeschichte)
  • 11_419
    Ev. Stadtkirche: Partie der Kirchenhalle mit Grabplatte des Grafen Konrad von Tecklenburg und klassizistischem Taufstein von 1843 (Ibbenbürener Straße)
  • 11_1931
    Ehemalige Stiftskirche St. Johannes Ev. auf Schloss Cappenberg, Chorraum: Grabplatte (um 1320) des Gottfried von Cappenberg (1096-1127) und seines Bruders Otto (um 1100-1171), Stifter des ersten deutschen Prämonstratenserklosters auf ihrer damaligen Burg Cappenberg
  • 11_1932
    Grabtumba Gottfried von Cappenbergs (1096-1127) in der Kirche St. Johannes Ev., um 1123 Stifter des ersten deutschen Prämonstratenserklosters auf seiner Burg Cappenberg
  • 11_2168
    Jesuitenkolleg Paderborn: Mit Inschriftentafeln verschlossene Grabkammern im Keller der benachbarten ehemaligen Jesuitenkirche St. Franz Xaver, errichtet ab 1682
  • 11_3062
    Schlosskapelle von Schloss Herten, 2012. Im Vordergrund: Tumben des Ehepaars Heinrich Knipping († 1578) und Sybilla von Nesselrode († 1602). Schlosskapelle 1908 von Schloss Grimberg auf das Hertener Vorburggelände übertragen. Historische Vergleichsaufnahme siehe Bild 08_458.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...