Unterrichtsbilder zum Thema Industrie


Stahlwerk Phoenix-Ost in Dortmund-Hörde - gegründet 1841 als Hermannshütte 1841, ab 1852 Hörder Bergwerks- und Hüttenverein, ab 1906 Phoenix AG, ab 1926 Vereinigte Stahlwerke AG, nach weiteren Besitzwechseln ab 1966 Hoesch und 1992 Tyssen-Krupp. Aufnahme undatiert, um 1930?Stahlguß aus der Bessemerbirne - ohne Standortangabe, vermutlich: Stahlwerk Phoenix-Ost in Dortmund-Hörde, undatiert, um 1930?Stahlformung auf der Walzstraße - ohne Standortangabe, vermutlich: Stahlwerk Phoenix-Ost in Dortmund-Hörde, undatiert, um 1930?Fassabfüllung im Bierbahnhof der Dortmunder Union- BrauereiBlick ins Stahlwerk: Formung eines LokomotivradesStahlwerker am HochofenBlick ins Stahlwerk: Sammlung der EisenschmelzeBlick ins Stahlwerk: Abtransport der SchlackenEin Hauer bei der Arbeit im StrebStreckenbau im Erzbergwerk Bindweide bei Steinebach an der Sieg, Gemeinde Gebhardshain (Rheinland-Pfalz), undatiert, um 1920?Im Erzbergwerk: Brechen und Verladen des Gesteins, Siegerland, ohne Ort, undatiert, um 1920?Im Erzbergwerk: Ausfahren des Gesteins in Loren - Siegerland, ohne Ort, undatiert, um 1920?Schachtfüllort in einem SteinkohlebergwerkBlick ins Bergwerk: Verbauen eines StrebsBlick ins Bergwerk: Instandsetzung gebrochener StrebstützenWalzwerk im Stahlwerk Dortmunder UnionHammerwerk in Witten-AnnenStanzhammer in einem StahlwerkSchmelzofen und Hammer im Hammerwerk Milspe, um 1930?Papierfabrikation: Zellulosebahnen auf dem Trockenzylinder (Zellulosefabrik Göcklingsen)Schraubenfabrik F. W. de Fries: PackraumHerstellung von Dampfmaschinen in der Sundwiger EisengießereiWalzenherstellung in der Sundwiger EisengießereiHerstellung von Drahtziehbänken in der Sundwiger EisengießereiRohrlager der Sundwiger MessingwerkeGußstahlfabrik Giese in Westig: Blick in die DrahtziehereiIndustrieprodukte aus Wetter: WagenachsenGußstahlwerk Annen, Maschinenpark und Laufkräne in der mechanischen WerkstattFlugzeugbau: Montage der "Dornier-Wal" in einer Halle der Dornier MetallbauMetallgewinnung: Arbeiterinnen an den Transportbändern zum Sortieren der Erze im Anschluss an die SetzmaschinenKarderie der Grevener Baumwollspinnerei (GBS), gegründet 1855, stillgelegt 1993, seit 1998 "Kulturzentrum GBS". Werksgebäude nach Brandzerstörung der Vorgängerbauten errichtet 1913-1927 (Friedrich-Ebert-Straße). Architekt: Philipp Jakob Manz, Stuttgart. Undatiert, um 1940?Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886: Vorbereitungsstrecke in der Spinnereihalle, um 1935?Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886, Karderie: Maschinenpark für das Kardieren (Formen von Textilfasern zu Flies) und Strecken des Spinnmaterials im Vorwerk der Spinnerei, um 1935?Spinnweberei F. A. Kümpers, gegr. 1886: Spinnhalle mit Ringspinnmaschinen, um 1935?Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886: Elektrischer Webstuhl - Einzelantrieb, der erste auf dem KontinentSprengvorbereitung im Erzbergwerk: Markieren der SprenglöcherSprengvorbereitung im Erzbergwerk: Setzen der Sprenglöcher mit dem PreßluftbohrerSprengvorbereitung im Erzbergwerk: Setzen der Sprenglöcher mit dem PreßluftbohrerSprengvorbereitung im Erzbergwerk: Sprengmeister beim Setzen der LadungNach einer Sprengung im Erzbergwerk: Abfahren des Gesteinsmaterials
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...