LWL-Medienzentrum_Veranstaltungen


Filmpremiere "Die Last der Erinnerung", begleitende Ausstellung zum Thema jüdische Schicksale im Nationalsozialismus (Landeshaus, Freiherr vom Stein-Platz)Filmpremiere "Die Last der Erinnerung": Präsentationsstand der Landesbildstelle Westfalen (Produzentin) auf der begleitenden Ausstellung zum Thema jüdische Schicksale im Nationalsozialismus im LandeshausFilmpremiere "Die Last der Erinnerung" (v.l.): Landesdirektor Wolfgang Schäfer, Filmautor Dr. Volker Jakob, T. van der Grijn Santen, Hauptakteur Helmuth Noach,  Rolf Cyprian (EUREGIO)Filmpremiere "Die Last der Erinnerung" (v.l.): Kulturdezernent Prof. Karl Teppe, Landesdirektor Wolfgang Schäfer, Dr. Volker Jakob, T. van der Grijn Santen und Hauptakteur Helmuth NoachFilmpremiere "Die Last der Erinnerung": Hauptakteur Helmuth Noach im Gespräch mit Landesdirektor Wolfgang Schäfer (l.) und  Kulturdezernent Prof. Karl Teppe (r.)Filmpremiere "Die Last der Erinnerung": Kulturdezernent  Prof. Karl Teppe (l.) im Gespräch mit Hauptakteur Helmuth NoachFilmpremiere "Die Last der Erinnerung": Kulturdezernent Prof. Karl Teppe (l.) im Gespräch mit Hauptakteur Helmuth Noach (r.)Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Stadt Ahlen an den jüdischen Schriftsteller Imo Moszkowicz,  geboren in Ahlen am 27.7.1925. Hintergrund: Hörbuchproduktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen "Immer lebe ich in diesem Missverhältnis" - Einblicke in das Leben und Werk des Regisseurs und Autors Imo Moszkowicz (in Kooperation mit der Literaturkommission für Westfalen).Eintrag in das Goldene Buch nach Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Stadt Ahlen an den jüdischen Schriftsteller Imo Moszkowicz,  geboren in Ahlen am 27.7.1925. Hintergrund: Hörbuchproduktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen "Immer lebe ich in diesem Missverhältnis" - Einblicke in das Leben und Werk des Regisseurs und Autors Imo Moszkowicz (in Kooperation mit der Literaturkommission für Westfalen).Imo Moszkowicz,  jüdischer Schriftsteller und Ehrenbürger der Stadt Ahlen, geboren ebendort am 27.7.1925. Hintergrund: Hörbuchproduktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen "Immer lebe ich in diesem Missverhältnis" - Einblicke in das Leben und Werk des Regisseurs und Autors Imo Moszkowicz (in Kooperation mit der Literaturkommission für Westfalen).Prof. Dr. Markus Köster (links), Leiter des LWL-Medienzentrums für Westfalen, und LWL-Landesrätin Dr. Barbara Rüschoff-Thale (rechts) mit Münsters Kulturdezernentin Dr. Hanke im Medienverleih des Medienzentrums (bis 2013 auch Stadtbildstelle Münster)LWL-Landesrätin Dr. Barbara Rüschoff-Thale (rechts) mit Münsters Kulturdezernentin Dr. Hanke im Medienverleih (bis 2013 auch Stadtbildstelle Münster)Das LWL-Medienzentrum für Westfalen auf dem Kongress "Medien.nutzen – Leben und Lernen mit Medien", Dortmund 2009Didacta 2013 - größte Fachmesse der Bildungswirtschaft in Europa mit jährlicher Durchführung an wechselnden Standort - hier in den Kölner Messehallen. Im Bild: Andrea Meschede (rechts), Referentin für Medienbildung im LWL-Medienzentrum für Westfalen, mit Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (Mitte).Das LWL-Medienzentrum für Westfalen auf der Didacta 2013 - größte Fachmesse der Bildungswirtschaft in Europa mit jährlicher Durchführung an wechselnden Standort - hier in den Kölner MessehallenProf. Dr. Markus Köster (Mitte), Leiter des LWL-Medienzentrums für Westfalen, Holger Lüsch und Christoph Spieker präsentieren das Plakat der Filmreihe "Drehbuch Geschichte 2013" im Vorführraum des Kinos "Cinema" in Münster. Foto: Jens Schneiderheinze (Cinema).Präsentation der Filmbiographie ""Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal des Pfarrers Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling des Konzentrationslagers Dachau, und seiner Zwillingsschwester Anna (†8.12.2007). Hier: LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale mit Scheipers (rechts) und Benno Hörst (links), Mitinitiator des Projektes. Münster, Landeshaus, 2. Dezember 2011.Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie ""Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007) - hier im Gespräch mit Christoph Spieker (rechts), Leiter des Geschichtsortes "Villa ten Hompel". Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie ""Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007) - hier im Gespräch mit Christoph Spieker (rechts), Leiter des Geschichtsortes "Villa ten Hompel". Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie "Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007) - hier im Gespräch mit dem Publikum. Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (links, *24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie "Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007) - hier im Gespräch mit Weihbischof Christoph Hegge Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie "Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007). Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.Pfarrer Hermann Joseph Scheipers (*24.7.1913 Ochtrup †2.6.2016 ebenda), 1941-1945 politischer Häftling und Überlebender des Konzentrationslagers Dachau, auf der Präsentation der Filmbiographie "Dir gehört mein Leben. Die Geschichte von Anna und Hermann Scheipers" - eine DVD-Produktion des LWL-Medienzentrums für Westfalen über das Schicksal Scheipers und seiner Zwillingsschwester Anna (†2007). Münster, Plenarsaal des Landeshauses, 2. Dezember 2011.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...