Abendstimmung


  • 10_10588
    Sven Skultety: Die Ronnewinkeler Talbrücke über den Biggesee bei Olpe
  • 10_10601
    Gerlinde Sieker: Der "Stumpfe Turm" in Lemgo - freistehender Glockenturm der ev.-ref. Pfarrkirche St. Johann Baptist ante muros
  • 10_10603
    Astrid Sieker: Die ev.-luth. Stadtpfarrkirche St. Nicolai in Lemgo
  • 10_10608
    Egbert W. Scholtis, "Winterabend": Horizontobservatorium auf der rekultivierten Bergehalde Hoheward an der südlichen Stadtgrenze Herten/Recklinghausen.
  • 10_10615
    Markus Vormbaum: "Kunstbewegung" - Kunsthalle Bielefeld aus Richtung Oberntorwall
  • 10_10643
    Weinachtlich beleuchtet: Kloster Dalheim - LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
  • 10_10644
    Weihnachtlich beleuchtet: Kloster Dalheim - LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
  • 10_10900
    Dirk Vorderstraße: Brückenillumination im Hammer Hafen, Radbodstraße
  • 10_12184
    Rathaus Gladbeck mit Weihnachtsmarkt
  • 10_12185
    Rathaus Gladbeck, erbaut 1910. Architekt: Otto Müller-Jena, unter Denkmalschutz seit 1984.
  • 10_12186
    Kirche in Gladbeck
  • 10_12187
    Rathaus Lippstadt, erbaut um 1774. Spätbarock, Umbau in historistischem Stil 1903.
  • 10_12188
    Abendlicher Marktplatz in Lippstadt
  • 10_12196
    "ExtraSchicht" - Nacht der Industriekultur in Herten, 2014: Illuminiertes Gebäude der ehemaligen Zeche Ewald. Abbaubetrieb 1892-2001, seit 2002 Umnutzung des Geländes zum technischen Gewerbezentrum und Eventstandort.
  • 10_12201
    Abendlicher Phoenix-See in Dortmund-Hörde, links ein Facharztzentrum. 1,2 km langer Kunstsee auf dem ehemaligen Werksareal des 2001 stillgelegten Stahlwerks Phoenix-Ost. Wohn- und Naherholungsgebiet, teilweise im Verbund mit Bürogebäuden und Gastronomiebetrieben.
  • 10_12202
    Blaue Stunde am Phoenix-See in Dortmund-Hörde. 1,2 km langer Kunstsee auf dem ehemaligen Werksareal des 2001 stillgelegten Stahlwerks Phoenix-Ost. Wohn- und Naherholungsgebiet, teilweise im Verbund mit Bürogebäuden und Gastronomiebetrieben. Links ein Facharztzentrum aus vier Praxisgebäuden, rechts die Hörder Burg.
  • 10_12203
    Bootshafen am Phoenix-See in Dortmund-Hörde mit Blick zur Hörder Burg. 1,2 km langer Kunstsee auf dem ehemaligen Werksareal des 2001 stillgelegten Stahlwerks Phoenix-Ost. Wohn- und Naherholungsgebiet, teilweise im Verbund mit Bürogebäuden und Gastronomiebetrieben.
  • 10_12204
    Hörder Burg und Hafenpromenade am Phoenix-See, Dortmund-Hörde. Erbaut im 12. Jh., Stammsitz der Adelsfamilie Hörde. Im 19. Jh. als Walzwerk genutzt. 2011 saniert, ab 2018 Sitz der Sparkassenakademie NRW.
  • 10_12209
    Hans Sachs-Haus in Gelsenkirchen. Erbaut 1924-1927 im Stil des Backstein-Expressionismus, Architekt Alfred Fischer, Essen. Saniert 2010-2013. Sitz der Stadtverwaltung, der Stadttouristik und eines Bürgerzentrums (Ebertstraße 11).
  • 10_12229
    "Kleine Fahrt" - Dortmund-Ems-Kanal bei Hörstel-Bevergern, 1989.
  • 10_12230
    Oberhalb der großen Schleuse am Dortmund-Ems-Kanal bei Hörstel-Bevergern, 1988.
  • 10_12231
    Am "nassen Dreieck": Zusammenfluss von Dortmund-Ems-Kanal und Mittellandkanal bei Bergeshövede, Hörstel-Riesenbeck, 1988
  • 10_12232
    Fußgängerbrücke über den Dortmund-Ems-Kanal am "Nassen Dreieck" bei Hörstel-Bergeshövede, 1988. Hängebrücke aus Stahlfachwerk, 1999 restauriert.
  • 10_12248
    Sonnenuntergang am Torfmoorsee bei Hörstel-Bevergern, 1999
  • 10_12250
    Kleimühle in Hörstel-Riesenbeck, 1988
  • 11_1149
    Abendliche Bogenstraße Höhe Lamberti-Kirche
  • 11_1155
    Abendstimmung am Roggenmarkt Höhe Lamberti-Kirche
  • 11_1157
    Weihnachtsbeleuchtung an der Warendorfer Straße Höhe Dechaneistraße, rechts: Naturkostfachgeschäft "Slickertann", Warendorfer Straße 98
  • 11_1513
    Neuer Hauptbahnhof Gelsenkirchen nach der Renovierung für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006
  • 11_1717
    "Der Nachtwächter von Blomberg" - Stadtführer Werner Kuloge mit Hellebarde, Horn und Laterne vor dem abendlich beleuchteten Rathaus
  • 11_1811
    Zeiss-Planetarium der Sternwarte Bochum, erbaut 1962/64, Castroper Straße 67
  • 11_1812
    Brückenillumination an der Emscher westlich des Nordsternparks in Gelsenkirchen-Horst - ein Projekt im Veranstaltungsjahr der "Kulturhauptstadt RUHR.2010"
  • 11_1919
    Kloster Bredelar bei Marsberg, gegr. im 12. Jh., nach Säkularisierung 1804 in Privatbesitz, später Nutzung als Eisengießerei, 2002-2008 Sanierung und Umbau zur kulturellen Begegnungsstätte
  • 11_2977
    Tagesanbruch im Merfelder Bruch, 350 Hektar großes Naturschutzgebiet und Reservat für rd. 400 Dülmener Wildpferde (Besitz des Herzogs von Croy) im Weißen Venn bei Dülmen
  • 11_2978
    Tagesanbruch im Merfelder Bruch, 350 Hektar großes Naturschutzgebiet und Reservat für rd. 400 Dülmener Wildpferde (Besitz des Herzogs von Croy) im Weißen Venn bei Dülmen
  • 11_2981
    Morgennebel im Merfelder Bruch: Die Dülmener Wildpferde - eine Herde von 400 Tieren aus dem Besitz des Herzogs von Croy - auf einer Weide ihres 350 Hektar großen Reservates (Naturschutzgebiet) im Weißen Venn bei Dülmen
  • 11_2982
    Morgennebel im Merfelder Bruch: Die Dülmener Wildpferde - eine Herde von 400 Tieren aus dem Besitz des Herzogs von Croy - auf einer Weide ihres 350 Hektar großen Reservates (Naturschutzgebiet) im Weißen Venn bei Dülmen
  • 11_2983
    Morgennebel im Merfelder Bruch: Die Dülmener Wildpferde - eine Herde von 400 Tieren aus dem Besitz des Herzogs von Croy - auf einer Weide ihres 350 Hektar großen Reservates (Naturschutzgebiet) im Weißen Venn bei Dülmen
  • 11_2984
    Sonnenaufgang im Merfelder Bruch: Die "Dülmener Wildpferde" - eine Herde von 400 Tieren aus dem Besitz des Herzogs von Croy - auf einer Weide ihres 350 Hektar großen Reservates (Naturschutzgebiet) im Weißen Venn bei Dülmen
  • 200_38
    LWL-Medienzentrum für Westfalen, Münster: Neubau Fürstenbergstraße 14 - im Hintergrund das Landeshaus des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe mit Glockenturm
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...