Büren


  • 01_1290
    Haus Wagner, Ackerbürgerhaus in Fachwerk mit Backsteinmosaik
  • 01_1291
    Haus Gödde, ältestes Ackerbürgerhaus in Büren
  • 01_2697
    Straße durch den Ringelsteiner Wald
  • 01_2702
    Grasschnitt bei Siddinghausen
  • 01_2703
    Heuernte bei Ringelstein im Almetal
  • 01_2707
    Sandsteinbruch im Almetal bei Weine
  • 01_2709
    Klostergarten des ehem. Zisterzienserinnenkloster (1243-1810, später Gutshof)
  • 01_2713
    Wehrturm und Reste der Stadtmauer an der Afte
  • 01_2716
    Bildstock am Kreuzweg auf dem Kapellenberg im Norden der Stadt
  • 01_2717
    Die Hl. Kreuz-Kapelle auf dem Kalvarienberg, erbaut 1655
  • 01_2721
    Krankenhaus in der oberen Stadt
  • 01_2732
    Gebäude des ehem. Damenstiftes in der Königsstraße mit wappengeschmücktem Torbogen
  • 01_2733
    Backsteinbau mit reich verziertem Fachwerkaufsatz (Haus Gödde-Menke, erbaut 1906)
  • 01_2734
    Ehem. Jesuitenkolleg, erbaut 1719-1728 von Gottfried Laurenz Pictorius und Johann Conrad Schlaun, später Amtsgericht und Gymnasium
  • 01_2735
    Ehem. Jesuitenkolleg, erbaut 1719-1728 von Gottfried Laurenz Pictorius und Johann Conrad Schlaun, später Amtsgericht und Gymnasium
  • 01_2736
    Mächtige Rubinie vor dem Amtsgericht (Nordflügel des ehem. Jesuitenkollegs)
  • 01_2738
    Reichgegliederte Barockfassade der Maria Immaculata-Kirche (ehem. Jesuitenkirche, erbaut 1754-70)
  • 01_2746
    Kalksteinbruch und Abraumhalden
  • 01_2747
    Seilbahn vom Steinbruch zum Zementwerk "Gloria" am Fuße des Kapellenberges
  • 01_2749
    Reste einer sächsischen Wallburg auf dem Hahnenberg (Bodendenkmal?)
  • 01_2751
    Schloss Erpernburg, Parkseite
  • 01_2752
    Ruinen der Niederburg im Almetal (1622 zerstört durch Christian von Braunschweig)
  • 01_2757
    Steinbrücke über die Alme am Fuße der Wewelsburg
  • 01_2758
    Die Wewelsburg: 1812 ausgebrannter Hauptturm
  • 01_2759
    Innenhof der Wewelsburg
  • 01_2760
    Pfarrgarten mit 800 jährigen Taxusbäumen am Ostturm der Wewelsburg
  • 01_2763
    Friedhof der Familie Mallinckrodt in der Nähe der Meinolfuskapelle in Böddeken
  • 01_2764
    Grabmal des Hermann von Mallinckrodt (+ 1874) auf dem Familienfriedhof in Böddeken
  • 01_2765
    Meinolphus-Kapelle mit aussenliegender Steinkanzel neben einer 1200 Jahre alten Linde, Grablegekapelle der Familie von Mallinckrodt zwischen Gut Böddeken und Altenböddeken bei Büren
  • 01_2766
    Gut Mallinckrodt bei Böddeken, ehemaliges Kloster der Augustiner-Chorherren, gegründet Anfang 15. Jh., säkularisiert 1802, ab 1822 in Privatbesitz, später durch Heirat Eigentum der Adelsfamilie von Mallinckrodt
  • 01_2767
    Gut Mallinckrodt bei Böddeken, ehemaliges Kloster der Augustiner-Chorherren, gegründet Anfang 15. Jh., säkularisiert 1802, ab 1822 in Privatbesitz, später durch Heirat Eigentum der Adelsfamilie von Mallinckrodt - im Vordergrund: Ruine der ehemaligen Klosterkirche
  • 01_2768
    Brückenzufahrt zu Schloss Erpernburg
  • 01_2769
    Schirmartiger Kronenwuchs: Hängebuchen an der Landstraße von Wewelsburg nach Salzkotten
  • 01_2770
    Schirmartiger Kronenwuchs: Hängebuche an der Landstraße zwischen Wewelsburg und Salzkotten
  • 01_2771
    Schülermenge (Wandertag?) an einer Hängebuche bei Büren-Wewelsburg. Undatiert, um 1918?
  • 04_823
    Schloss Erpernburg, Hauptfront mit Vorplatz
  • 04_824
    Schloss Erpernburg, Hauptfront mit Vorplatz
  • 04_1680
    Chorapsis der kath. Pfarrkirche St. Kilian in Brenken
  • 04_1782
    Schloss Erpernburg oberhalb des Almetales
  • 04_2902
    Schrägansicht der Wewelsburg mit der Turmruine an der Schmalseite, erbaut um 1604, heute Museum
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...